Daniel Schmidt
Daniel Schmidt

Daniel Schmidt

Digitale TransformationDigital ConsultingCoachingInterims-ManagementBPMProzessoptimierungProzessmodellierungProzessautomatisierung

Daniel hat in seiner über 20 jährigen beruflichen Laufbahn an vielen erfolgreichen und nachhaltigen Entwicklungsprojekten mitgearbeitet. Er beschäftigt sich nun seit mehreren Jahren mit dem Thema «digitale Transformation» und hat sich Anfang 2022 in diesem Bereich als Berater, Coach und Umsetzer selbstständig gemacht. Er kennt die Herausforderungen der digitalen Führung und Transformation im Unternehmen. Er ist Ideengeber, Visionär, voller Energie und absoluter Digitalisierung-Fan. Seine Berufung ist es Mensch, Maschine und Prozesse in Einklang zu bringen.

Aktivitäten

  1. Daniel Schmidt
    Daniel Schmidt hat einen Beitrag geschrieben, vor 1 Tag
    Zitat: Thorsten Dirks (CEO der Telefonica Deutschland AG 2015)

    “Wenn Sie einen Scheissprozess digitalisieren, dann haben Sie anschliessend einen scheiss digitalen Prozess”

    ➡ Was hat uns Thorsten Dirks damit sagen wollen?
    ➡ Was heisst überhaupt “scheiss” Prozess digitalisieren etwas milder ausgedrückt?

    Darunter verstehen wir, wenn ein Prozess ohne jegliche Analyse- und Optimierungsphase ziemlich genau 1:1 digitalisiert und am Ende automatisiert wird.

    ➡ Analysephase? Was analysieren?

    Leider wird oftmals die Digitalisierung von Prozessen, von Personen im Unternehmen durchgeführt, diese wenig bis kein "LEAN-Mindset" mit sich bringen. Heisst konkret, die Prozesse werden nicht optimiert (verschlankt) bevor Sie digitalisiert werden.

    Es bleibt am Ende weiterhin bei:
    ➡ hoher Verschwendung
    ➡ langen Durchlaufzeiten
    ➡ unklaren Verantwortlichkeiten
    ➡ hohen Fehlerquoten
    ...

    BPM Projekte sollten niemals als klassische “Top-Down” IT Projekte durchgeführt werden. BPM ist eine Philosophie wie auch LEAN, beides ist miteinander stark vernetzt.

    Menschen im Unternehmen, in den Teams, müssen gemeinsam “schlanke” Prozesse gestalten diese von allen "internen" und "externen" Kunden akzeptiert, gelebt und gefeiert werden können.

    Und bei Euch
    ➡ Wie sieht es bei Euch im Unternehmen aus?
    ➡ Wie geht Ihr die Digitalisierung von Prozessen an?
  2. Daniel Schmidt
    Daniel Schmidt hat einen Beitrag geschrieben, am 29. 01. 2024
    In einer Welt, die von ständigem Wandel und Zusammenarbeit geprägt ist, verharren viele von uns unbeabsichtigt in unseren eigenen kleinen Abteilungs-Silos.

    Silos in Unternehmen sind wie unsichtbare Trennwände die die Effizienz, den Informationsaustausch und unsere Innovationskraft stark beeinträchtigen. Es sind die Barrieren die uns bei der digitalen Transformation im Wege stehen.

    Wie können diese Silos in Unternehmen entstehen / bestehen?

    ▶ Mangelnde Führung und Vision
    ▶ Klassische hierarchische Organisationsstruktur (fördert Silos)
    ▶ Ineffektive oder fehlende Kommunikation
    ▶ Mangelnde Zusammenarbeit
    ▶ Technologische Barrieren

    Die Überwindung von Silos erfordert eine Kombination aus organisatorischem Umdenken, Förderung von Kommunikation, klaren Unternehmenszielen und einer Kultur, die Zusammenarbeit und Innovation fördert.

    Wie können wir Silos abbauen und mehr Transparenz schaffen?
    Meine persönlichen Top 5!

    ▶ Schult Eure Führungskräfte darin, eine Kultur der Zusammenarbeit zu fördern. Führungskräfte spielen die entscheidende Rolle bei der Schaffung eines Umfelds, in dem Teamarbeit und Transparenz geschätzt werden.

    ▶ Sorgt für eine klare, gemeinsame Vision und definierte Unternehmensziele, die von allen Abteilungen geteilt werden. Das hilft, den Fokus auf die Gesamtmission zu legen und fördert die Zusammenarbeit über Abteilungsgrenzen hinweg.

    ▶ Schafft eine Kultur, die offene Kommunikation und den freien Austausch von Ideen unterstützt. Implementiert regelmäßige Meetings, Foren oder Plattformen, auf denen Teammitglieder Informationen teilen können.

    ▶ Bildet interdisziplinäre Teams, die aus Mitgliedern verschiedener Abteilungen bestehen. Dies fördert den Wissensaustausch und trägt dazu bei, dass verschiedene Perspektiven in Projekte einfließen.

    ▶ Implementiert klare und effiziente Arbeitsprozesse, die den Informationsfluss erleichtern. Das erleichtert Eure Zusammenarbeit und stellt gleichzeitig sicher, dass jeder über die notwendigen Informationen verfügt.
  3. Daniel Schmidt
    Daniel Schmidt hat einen Beitrag geschrieben, am 20. 01. 2024
    Ist Prozess-Automation wirklich so wichtig - oder nur ein Hype?

    Um es direkt zu beantworten. Nein, Prozess-Automation ist alles andere als nur ein Hype.

    Warum aber ist Prozess-Automation so wichtig?

    Wer in der modernen Geschäftswelt längerfristig überleben möchte und vor allem wettbewerbsfähig bleiben will wird um das Thema Prozess-Automation nicht mehr herum kommen. Prozess-Automation ermöglicht Unternehmen, effizienter zu arbeiten, Kosten zu senken, die Qualität zu verbessern und flexibler auf Veränderungen zu reagieren. Aktuelle Quellen zeigen, 6 von 10 Unternehmen treiben Prozessautomatisierung voran. BPM und Prozess-Automation hilft "Wissen" von Mitarbeitern zu sichern.

    Nicht zu vergessen das Thema "Fachkräftemangel". Index der Adecco Gruppe: Prognose Schweiz - bis 2030 fehlen zwischen 300.000 und 500.000 Fachkräfte.

    Durch Prozess-Automation gewinnen wir wertvolle Zeit zurück diese gerade im administrativen Bereich durch nicht wertschöpfende Tätigkeiten jeden Tag verloren geht.

    Hier einige der wesentliche Punkte die durch Prozess-Automation erreicht und verbessert werden können.

    ▶ Besserer Service für interne und externe Kunden
    ▶ Verbesserte Qualität und Konsistenz
    ▶ Steigerung der Effizienz und Effektivität
    ▶ Kosteneinsparungen
    ▶ Verbesserung im Bereich Compliance und Risikomanagement
    ▶ Datenanalyse, Reporting, Echtzeitüberwachung und -kontrolle

    Wie sieht es bei Euch in sachen Prozess-Automation aus?

    ▶ Ist Prozess-Automation bereits Bestandteil Eurer Strategie?
    ▶ Wie geht Ihr die Digitalisierung von Prozessen an?
    ▶ Was sind Eure Herausforderungen?

Wer folgt Daniel Schmidt?

9 Nutzer folgen Daniel Schmidt.

Ralf Volkmer

Ralf Volkmer

Wer besser werden will, braucht Zeit um besser zu werden. Wer keine Zeit hat wird halt nicht besser!

Angela Fuhr

Angela Fuhr

Ich möchte gemeinsam mit meinen Kolleg:innen dazu beitragen, dass das Gedankengut des LeanManagement eine breite Öffentlichkeit findet. Daher lade ich alle dazu ein, unsere Angebote und Möglichkeiten, die wir mit der LeanBase geschaffen haben, zu nutzen, ob als Anbieter, Nachfrager oder Interessierter - von Auszubildenden, Studentinnen und Studenten, Mitarbeitenden vom Shopfloor oder dem...

Stefan Röcker

Stefan Röcker

Reklame + Eventorganisation bei LeanBase #LeanAroundTheClock Lasst uns über Lean, Agile, KVP, Scrum, Leadership, BPM, Kaizen & Co. reden, diskutieren, lachen und feiern! #LeanGreen Wir sprechen über Herausforderungen, Probleme und Chancen für Unternehmen - jetzt und in Zukunft.

Christoph Veitlbauer

Christoph Veitlbauer

Im Laufe meiner Tätigkeit als geschäftsführender Gesellschafter der NeoLog GmbH konnte ich mein Wissen in Themengebieten wie Ergonomie, Arbeitssicherheit, ESD; CE und Lean weiter ausbauen. Heute unterstütze ich, als studierter Ergonomie Spezialist, die Kunden der NeoLog GmbH mit den Werkzeugen der LEPO-Beratung bei der Weiterentwicklung der internen Prozesse im Bereich Materialfluss und...

Roman P. Büchler

Roman P. Büchler

Roman P. Büchler ist Gründer und Inhaber der FORAN GmbH in Mörschwil/St. Gallen,CH. Der Experte für Leadership, Strategie und Organisations-Beratung begleitet heute Organisationen, Leader und Executives in Leadership-Mentoring, dynamikrobuste Organisation und Strategieentwicklung.

Nicole Zähnler

LeanBase

LeanBase

Wir sind Deine Suchmaschine, Wissensquelle und Community-Plattform für Alles, was sich mit Geschäftsprozessen in Unternehmen und Organisationen beschäftigt. Von A wie Agil bis Z wie Zielableitung findest Du bei uns fundiertes und praxiserprobtes Fach-Knowhow von Expert:innen in Text, Bild und Video.

Dr. Markus Schmotz

Dr. Markus Schmotz

Markus ist ein Agile-Lean Catalyst, der es hervorragend versteht, Führung, systemische Selbstreflexion und Wertschöpfung für außergewöhnliche Ergebnisse zu kombinieren. Mit 15 Jahren Erfahrung in Agilen und Lean Umgebungen hat er seine Expertise in den Bereichen F&E, Programm- und Projektmanagement, System Engineering, Agile Coaching, Lean Management und Operational Excellence unter Beweis...

Weitere Inhalte

Kennst Du schon LeanGreen?

  • Mit LeanManagement zu mehr Nachhaltigkeit
  • praxisorientiertes Event plus Wissenschaft, Medien und Politik
  • Impulse für Deine Nachhaltigkeitsstrategie