TimeTable

Für das LATC2022 haben wir für Euch insgesamt 14 Impulsbeiträge und acht Themenboxen eingeplant und selbstverständlich gibt es wie in jedem Jahr zum Abschluss des ersten Tages eine ShowAct.


17. März

8:30 Uhr

Einlass

10:00 Uhr

Eröffnung Tag 1

10:30 Uhr

Work the System.
Niels Pfläging
Hauptbühne
Wie der Traum vom Lean-Unternehmen endlich Wirklichkeit werden kann. In wenigen Monaten und gemeinsam mit allen. Aber anders, als wir dachten

11:30 Uhr

Hauptbühne
Transformation & Karneval - ein absurder Vergleich? Verkleiden ist eine Art kurzfristiger Wandel, Transformationen führen zu dauerhaftem Wandel - der Zeithorizont ist unterschiedlich, doch gibt es einige Gemeinsamkeiten. Ein Universalrezept gibt es nicht - aufbauend auf dem genannten Dreigestirn ist Individualität gefragt! Warum? Jeder Jeck ist anders und jedes Unternehmen auch. Veränderung Alaaf!

12:15 Uhr

Hauptbühne
Obwohl schon viele Mittelständler in ihre Produktionsplanung investieren, werden die damit verbundenen Ziele nicht immer erreicht. Wer Planung in konkreten Schritten neu denkt, hebt wirtschaftliche Potentiale und lernt das Planen zu lieben. Weil es geht!

13:00 Uhr

Hauptbühne
Arbeitssysteme, Prozesse und Wertströme ergonomisch und effizient gestalten, Engpässe identifizieren, Belastungen reduzieren, Zykluszeiten ermitteln, Takten, Arbeitsinhalte beschreiben und bewerten, Auswirkungen von Verbesserungsideen kalkulieren – und das alles für einen künftigen Zustand: im Vorhinein und digital! Das geht besonders gut mit MTM. Übrigens: Die (Grund-)Zeit gibt es „gratis“ dazu.

13:45 Uhr

Hauptbühne
Für Dich ist die Lean Administration-Welt undurchsichtig wie ein Dschungel? Du hast schon davon gehört, Teile davon gesehen und dann wieder den Faden verloren. Besuche uns auf unserer Aktionsfläche und wir nehmen Dich mit auf Lean-Safari!

14:30 Uhr

Hauptbühne
Technologien wie Motion Capture, Virtual Reality, Augmented Reality und Human Simulation unterstützen die Planung von Arbeitssystemen in der Industrie 4.0. Insbesondere in Verbindung mit dem MTM-Standard ermöglichen sie die Bewertung und Verbesserung ergonomischer und produktiver Aspekte bei der Gestaltung von Arbeitsplätzen. Lernen Sie MTM-Motion kennen, die Schnittstelle, die es den Technologien erlaubt, aus digitalen Bewegungsdaten MTM-Analysen „approved by MTM ASSOCIATION“ abzuleiten.

15:15 Uhr

"kurzer" Break

16:30 Uhr

Hauptbühne
Unternehmen brauchen Berater, um Lean einzuführen – und müssen sie wieder loswerden! Neben Lean-Expertise, Verschwendungsblick, Kaizen-Denke und Change Know-how ist auch das eine wichtige Fähigkeit des Beraters: Sich selbst überflüssig machen. Wie aber gelingt dieser Spagat, was muss erreicht werden, damit Unternehmen allein zurechtkommen, und warum ist das auch für Berater der einzig richtige Weg?

17:15 Uhr

Hauptbühne
Wie schafft man die Einführung und Etablierung des Lean-Gedanken als erster deutscher Admin-Bereich der Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH? Und wie macht man dies so erfolgreich, dass das Konzept international übernommen wird?

18:00 Uhr

Hauptbühne
Unternehmen dokumentieren ihre Prozesse, weil sie entweder durch ein Managementsystem (wie die ISO9000) dazu veranlasst werden oder Handlungsanweisungen für ihre Mitarbeiter erstellen. Flussdiagramme, EPKn oder andere Darstellungsformen haben häufig dazu geführt, dass zwar ein Auditor glücklich war, ein interner Nutzen in der Regel nur selten entstand. Viel zu groß waren die Interpretationsmöglichkeiten und die Dokumentation veraltete zudem schnell.

18:45 Uhr

Hauptbühne
Eine Vielzahl von Unternehmen und Trainings- und Beratungsorganisationen haben spannende und interessante Konzepte im Kontext zur Einführung und/oder zur Stabilisierung von Lean Management realisiert. In diesem Slot vergeben wir den LeanBaseAward an die von der Jury und der #germanLEANcommunity ausgewählten und bewerteten Finalisten.

20:00 Uhr

ShowAct

21:30 Uhr

LeanParty

18. März

7:00 Uhr

Eröffnung Tag 2

7:30 Uhr

Lean - Warum gerade jetzt?
Katja Maas, Jörg Nötzel
Hauptbühne
Sollten Unternehmen sich aktuell mit Lean Management auseinandersetzen? Wir finden, unbedingt: Gerade jetzt können Unternehmen sich mithilfe der Lean-Prinzipien an die neuen Begebenheiten und an sich ständig verändernde Rahmenbedingungen anpassen. Lean isoliert zu betrachten, reicht aber nicht aus. Die Überlastung der Mitarbeiter:innen spielt hier eine wesentliche Rolle.

8:15 Uhr

Hauptbühne
Wie geht man damit um, wenn doch mal langweilige Routineaufgaben anstehen? Bleibt am Ende doch nur Anordnen und Überwachen? Peter Rubarth spricht darüber, wie es gelang, mit Hilfe von Lean und adaptiver Führung, die Leistung eines Teams drastisch zu verbessern - ohne dabei von Führungslosigkeit in die Autokratie abzurutschen.

9:00 Uhr

Hauptbühne
Vielen schauen bei einer Lean oder Agile Transformation nur auf Methoden oder nur auf die Kultur. Aus der Ideengeschichte von Lean und Agile lassen sich viel besser Erfolgsfaktoren ableiten, die auch noch heute relevant sind. Führungskräfte, Coaches und Scrum Master können mit dem Wissen genauer hinsehen und besser arbeiten.

9:45 Uhr

Aktionsfläche
Sie suchen nach einem praktikablen Werkzeug, um im Vorhinein Auswirkungen von Verbesserungsmaßnahmen simulieren zu können? Wir zeigen Ihnen, wie das gehen kann. Die Ermittlung von Zeitdaten bzw. von „Zeiten“ ist Ihnen zu kompliziert, zu langwierig, zu aufwändig und zu teuer? Wir überzeugen Sie vom Gegenteil. Probieren Sie selbst aus, wie einfach es ist, mit MTM-Easy, der neuen Softwarelösung zur Ermittlung von Montagezeiten, an verlässliche Zeiten zu kommen: #einfachmachen.

10:30 Uhr

Hauptbühne
Nach dem Motto „Kennen, können und kontinuierlich anwenden“ machen wir Lean Administration auch für Dich erlebbar.

11:15 Uhr

Hauptbühne
Eine der Herausforderung im Lean Management ist die konsequente Durchführung und Nachverfolgung von Verbesserungen basierend auf bestehenden Problemsituationen entlang des PDCA-Zyklus. Die zentrale Problemdefinition ist dabei die Lücke zwischen dem aktuellen Zustand und einem gewünschten Zustand. Das sogenannte A3-Formular und das begleitende A3-Management ist bei Toyota seit Jahrzehnten ein bewährter Weg, den Verbesserungsprozess zu durchlaufen und Fortschritte und Ergebnisse zu dokumentieren.

12:00 Uhr

Next Level Shopfloor Management
Dr. Christian Hertle
Hauptbühne
Transparenz steigern und Produktionsprozesse verbessern durch Analyse von Kennzahlen und Ableiten von Verbesserungsaktivitäten mit digitalem Shopfloor Management

12:45 Uhr

Hauptbühne
Entwicklung von Unternehmen findet statt. Die Einflüsse sind vielfältigst und oft unbestimmbar. Menschen und Unternehmen in gesunder Entwicklung zu fördern ist eher "eine Sache" der Haltung als eine Frage der Technik. Gestaltung von einem Rahmen und einer Atmosphäre in dem gesunde und damit nachhaltige Entwicklung gelingen kann, ist gemeinsame Aufgabe von Führung & Beratung.

13:30 Uhr

Abschluss und Verabschiedung

14:30 Uhr

Ende der Veranstaltung