Visuelles Management

Der Einsatz von Visualisierungen ist ein integraler Bestandteil der Lean Philosophie und dient als Führungsinstrument. In diesem Kontext können Probleme nur gelöst werden, wenn sie sichtbar sind. Mitarbeiter sollen dahingehend so leicht, effizient und anschaulich wie möglich informiert werden, so dass sie jederzeit in der Lage sind, vor Ort Situationen beurteilen zu können. Dabei ist anzustreben, dass Informationen in Echtzeit vorliegen, um Ziele, Aktivitäten, Sol-Ist-Vergleiche, Erfolge und Abweichungen für alle Beteiligten transparent zu machen.

Zur Visualisierung stehen vielfältige Instrumente zur Verfügung, wie z.B.:

  • Informationstafeln
  • Symbole, Grafiken, Piktogramme (z.B. A3-Report, Ishikawa-Diagramm)
  • Aushänge
  • Plakate
  • Ampelindikatoren und Lampen (Andon)
  • Karten (Kanban)
  • Farbmarkierungen
  • Akustische Signale
  • Filme

Inhalte von Visualisierungen können z.B. sein:

  • Bestände
  • Mengen
  • Kennzahlen
  • Realisierte Ideen und/oder Vorschläge
  • Maßnahmen
  • Ziele/Zielerreichungsgrade, Meilensteine
  • Ergebnisse von Arbeitsgruppen oder -einheiten (z.B. als Richtlinie, interner Vergleich – Achtung: die Verwendung als Wettbewerbsinstrument ist hier kritisch zu sehen)
  • innerbetriebliche Verkehrswege (z.B. durch einheitliche Farbgebung)
  • Markierungen für Aufbewahrungsorte (z.B. für Werkzeug)

Mit visuellem Management soll das Verständnis für die eigene Beteiligung am Gesamtprozess und damit an der Zielerreichung gefördert und ggfs. gesteigert werden. Weiterhin sollen Unstimmigkeiten/Abweichungen/Probleme aufgedeckt werden, um die kontinuierliche Verbesserung zu fördern.

Bildquelle: Qubes


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Podiumsdiskussion zum Thema „Industrie 4.0 und industrielle Wirklichkeit“

Podiumsdiskussion zum Thema „Industrie 4.0 und industrielle Wirklichkeit“

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 01. 02. 2017 um 17:46 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Der SCM-Kongress „Vision-Days“ der Wassermann AG am 25./26. Februar 2015 in München bot den Fachbesuchern intensiv diskutierte Vorträge von SCM-Experten der SEW-EURODRIVE GmbH...

So geht Management heute

So geht Management heute

Beitrag auf LeanPublishing
am 14. 04. 2021 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

In den ersten Wochen kamen die Mitarbeiter mit diesem Verhalten überhaupt nicht klar. „Warum zeigt sich der Chef kaum noch in der Produktion? Warum bleibt sein Parkplatz vor der Verwaltung oft über...

Modul 5: Job Instruction Training

Modul 5: Job Instruction Training

LernModul auf LeanOnlineAcademy
30 Punkte, 400 Credits (4,00 €)
Kategorie: Training Within Industry (TWI)

Wie läuft das Job Instruction Training ab. Wie gliedert sich das Training auf, nach Inhalt und Umfang. Was ist für den Erfolg zu beachten.

Arbeitsplanung

Eintrag im LeanLexicon
Das größte Problem ... Folge 157

Das größte Problem ... Folge 157

Podcast auf LeanPublishing
am 17. 09. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

oder ... "ad multos annos ;-) "

Modul 1: Einführung in Training Within Industry (TWI)

Modul 1: Einführung in Training Within Industry (TWI)

LernModul auf LeanOnlineAcademy
30 Punkte, 150 Credits (1,50 €)
Kategorie: Training Within Industry (TWI)

Was ist Training Within Industry, wo kommt es her und welcher Bezug besteht zum Lean Management. Warum ist TWI aktueller denn je.

Fertigungsplanung

Eintrag im LeanLexicon
#FiveQuestions an Christian Bäumer

#FiveQuestions an Christian Bäumer

Beitrag auf LeanPublishing
am 07. 02. 2020 um 01:00 Uhr
Kanal: LeanMagazin

#FiveQuestions about Lean Management an Christian Bäumer, Smart Operations & Lean Expert bei der Atlas Copco IAS GmbH