Ishikawa-Diagramm

Ein Ishikawa-Diagramm ist eine graphische Darstellung von Ursachen, die ein Ergebnis / eine Wirkung maßgeblich beeinflussen.

Das Ishikawa-Diagramm wurde Anfang der 1940er Jahre vom japanischen Wissenschaftler Kaoru Ishikawa entwickelt und später auch nach ihm benannt. Diese Technik wurde ursprünglich im Rahmen des Qualitätsmanagements zur Analyse von Qualitätsproblemen und deren Ursachen angewendet. Heute lässt sie sich auch auf andere Problemfelder übertragen und hat eine weltweite Verbreitung gefunden.

Das Ursache-Wirkungs-Diagramm ist eine Diagrammform, die Kausalitätsbeziehungen darstellt. Ein Ursache-Wirkungs-Diagramm ist eine graphische Darstellung von Ursachen, die zu einem Ergebnis führen oder dieses maßgeblich beeinflussen. Alle Problemursachen sollen so identifiziert und ihre Abhängigkeiten mit Hilfe des Diagramms dargestellt werden.

Quelle: in Anlehnung an: (Deming, Reprint (2000)


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Was ist der Bullwhip-Effekt?

Was ist der Bullwhip-Effekt?

LernModul auf LeanOnlineAcademy
20 Punkte
Kategorie: Methoden & Tools

Der Bullwhip-Effekt zeigt auf, dass Nachfrageschwankungen auftreten können, wenn man die komplette Wertschöpfungskette vom Endkunden zum Produzenten entlang betrachtet. Diese können sich durch...

Lean Management. Management konkret

Lean Management. Management konkret

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Lean Management

von Daniel Stoeff

Digitale Tools im Lean Management? – Hauptsache schlank!

Digitale Tools im Lean Management? – Hauptsache schlank!

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 08. 03. 2018 um 01:00 Uhr
Kanal: LATCReviews

Auf dem Weg zur Industrie 4.0 hält die Digitalisierung nicht nur in die direkten Produktionsprozesse oder deren Planung Einzug. Auch für vorgelagerte Schritte wie die Layoutplanung...

LeanStammtisch Mannheim

LeanStammtisch Mannheim

Organisation auf LeanMap

Mitten in der Metropolregion Rhein-Neckar - unabhängig der hierarchischen Herkunft und Branche voneinander lernen!

Gelebte Praktiken als Antworten auf das Organisationsgefüge

Gelebte Praktiken als Antworten auf das Organisationsgefüge

Beitrag auf LeanPublishing
am 27. 06. 2016 um 17:52 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Dieser Beitrag beleuchtet unter Einbeziehung des „Strategien und Taktiken – Konzept“ von Michel de Certeau, wie die gelebten Praktiken in einer Organisation dessen Gefüge...

LiveStream zum internationalen Frauentag am 8. März

LiveStream zum internationalen Frauentag am 8. März

Beitrag auf LeanPublishing
am 06. 03. 2021 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Aufgepasst! Am 8. März zum internationalen Frauentag gibt es bei uns hier auf dieser Seite ab 18:30 ein LiveStream zu „Frauen in der Politik – Chance der Zukunft“ – Organisiert wird diese...

Eine fehlertolerante Lernkultur: unumgänglich, um fit für die Zukunft zu sein

Eine fehlertolerante Lernkultur: unumgänglich, um fit für die Zukunft zu sein

Beitrag auf LeanPublishing
am 12. 11. 2018 um 09:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

In klassischen Unternehmen findet man oft eine angstvolle Fehlerkultur. Hingegen haben Jungunternehmen längst verstanden: Nur da, wo nichts passiert, passieren garantiert keine Fehler. Lernen...

Lean Administration - wie Dienstleister davon profitieren

Lean Administration - wie Dienstleister davon profitieren

Beitrag auf LeanPublishing
am 07. 12. 2020 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Auch in den administrativen Bereichen eines Unternehmens können Lean-Methoden für mehr Effizienz sorgen. Die verschiedenen Prozesse innerhalb der Administration können transparenter und schlanker...