Arbeitsplatzgestaltung

Mit dem Begriff „Arbeitsplatzgestaltung“ geht der Begriff „Ergonomie“ (griech. ergon = Arbeit, griech. nomos für Regel, Gesetz) einher, d.h. die Anpassung der Arbeitsbedingungen an den Menschen im Sinne eines menschenwürdigen Arbeitens – auch im Hinblick auf Mensch-Maschine-Interaktionen.

Im Zuge der Humanisierung von Arbeit ist es das Ziel einer ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung, den Arbeitsprozess vollständig menschengerecht und -würdig zu gestalten. Das Optimum ist hier eine physische wie auch psychische Belastung in Balance, die bei der tätigen Person keinerlei Unter- oder Überforderung verursacht – weder kurz- noch mittel- oder langfristig – und ihre Gesundheit erhält.

Der Grundgedanke ist hierbei nicht altruistischer Natur, sondern die Erkenntnis, dass gesunde Arbeitsbedingungen dazu führen, dass Menschen leistungsfähig bleiben, um ihren Beitrag zur Wertschöpfung und damit zur Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens zu leisten. Durch eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung soll demnach auch die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens gesichert oder sogar erhöht werden. Vor dem wirtschaftlichen Hintergrund spart ein ergonomischer Arbeitsplatz auch Kosten, da Erkrankungsrisiken und Arbeitsunfälle im Idealfall minimiert werden und Personal gesichert wird. Eine sinnvolle gestalterische Anpassung des Arbeitsplatzes an den Produktionsprozess kann sich positiv auf Effizienz und Effektivität auswirken und ggfs. die Qualität des Produktes steigern.

Arbeitsplatzgestaltung und Lean Management

Jede arbeitsplatzbedingte Erkrankung oder Fertigungsprozessstörung ist eine Verschwendung von menschlichen Ressourcen. Im Sinne der 8. Verschwendungsart im Lean Management ist Arbeitsplatzgestaltung auch ein Thema des Lean Managements.

Die ergonomische Arbeitsplatzgestaltung kann Einfluss auf folgende Teilbereiche nehmen:

  • Material (z.B. Hard- und Software, Haptik und Oberflächenbeschaffenheit von Werkzeugen)
  • Raum (Raum- und Umgebungsgröße)
  • Gestaltung (Ausstattung, Möblierung, Steh-/Sitzarbeitsplätze)
  • Umwelt (Licht-, Temperatur-, Lärm- und Schmutzverhältnisse)

Neben der ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung besteht auch die Möglichkeit der Anpassung bei der organisatorischen Arbeitsplatzgestaltung

  • Organisation: Arbeitszeiten (fest, flexibel, Vertrauensarbeitszeit), Pausen, Job-Rotation, Job-Enlargement, Familienarbeitszeitkonten, Sabbatical/Auszeit
  • Inhalte: Job-Enrichment, cross-functional Teams, Belastungswechsel

Da sich im Zuge der Flexibilisierung der Arbeit auch die Anforderungen von Menschen an Arbeitsplätze wandeln, wird ein großes Betrachtungsfeld von Arbeitsplatzanalysen sich in allernächster Zukunft auch mit der Ausstattung von Home Offices, Co-Working-Areas und Remote-Arbeitsplätzen beschäftigen müssen, ebenso wie mit neuen und modernen Arbeitsplatzmöblierungen in offenen Büroräumen wie mobilen Sitzgelegenheiten, Lounges, Meetingpoints, Team-Spaces, etc.

Hier wird auch zu beobachten sein, ob und wie sich die höhere Beweglichkeit neuer Arbeitsumgebungen im Vergleich zu festen Schreibtisch-Bürostuhl-Arrangements auf die körperliche Gesundheit der Beschäftigten auswirkt. Lange sitzende Tätigkeiten führen nachweislich zu Fehlbelastungen an Nacken, Wirbelsäule, Rücken und Schultern. Durch einen ausgewogenen Mix aus Sitzen, Stehen und Gehen, der evtl. durch flexible Arbeitsumgebungen gefördert wird, könnten diese Fehlbelastungen umgangen werden.

Bildquelle: BG RCI


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

#001 | Was ist selbstbestimmte Arbeit? Ein Glossar verwandter Begriffe.

#001 | Was ist selbstbestimmte Arbeit? Ein Glossar verwandter Begriffe.

Podcast auf LeanPublishing
am 30. 09. 2018 um 16:59 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Zu Beginn von #priomyCAST klären wir ein paar Begriffe. Denn wir brauchen Klarheit im Wust der neuen Arbeitswelt. Schließlich werden manche Begriffe immer inflationärer benutzt und am Ende weiß...

OEE – ein Missbrauchsopfer

OEE – ein Missbrauchsopfer

Beitrag auf LeanPublishing
am 16. 02. 2020 um 09:58 Uhr
Kanal: LeanMagazin

OEE steht für “Overall Equipment Effectiveness” und allein im Begriff steckt schon viel Potential für Missverständnisse. Für viele ist OEE primär eine Effizienzkennzahl, obwohl dies nicht mal im...

Wer war Elton Mayo?

Wer war Elton Mayo?

LernModul auf LeanOnlineAcademy
12 Punkte, kostenlos
Kategorie: Persönlichkeiten

Elton Mayo war ein australischer Soziologe. Als Initiator der Hawthorne-Studien begann er in den 1930er Jahren Verfahren zur Verbesserung der zwischenmenschlichen Beziehungen im Betrieb zu...

#015 | XING

#015 | XING

Podcast auf LeanPublishing
am 26. 02. 2019 um 09:24 Uhr
Kanal: LeanMagazin

„Wenn Xing den neuen Namen New Work nutzt, trägt es auch eine ernstzunehmende Verantwortung, meine Vision von einer Suche nach dem Wirklich-Wirklich-Wollen der Menschen zu unterstützen und zu...

Paradigmenwandel, Disruptionen und die Automobilindustrie:

Paradigmenwandel, Disruptionen und die Automobilindustrie:

Beitrag auf LeanPublishing
am 23. 11. 2016 um 17:24 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Wie eine deutsche Schlüsselindustrie das Offensichtliche ignoriert

Die neuen Vorstandskollegen - Folge 95

Die neuen Vorstandskollegen - Folge 95

Podcast auf LeanPublishing
am 10. 06. 2018 um 17:37 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

Dr. h.c. Any Nemo hat die Führungsriege von WMIA Incorporated ausgewechselt und die Herren zum Mittagessen im Vorstandscasino geladen.Der Interviewer ist auch mit dabei ...

Die agile Kommunalverwaltung

Die agile Kommunalverwaltung

Beitrag auf LeanPublishing
am 03. 06. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Die steigende Komplexität macht nicht vor den Amtsstuben halt.Eine Herausforderung, der sich auch die Städte und Gemeinden stellen müssen und sich zunehmend bemerkbar macht.Klassische...

Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!

Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 07. 01. 2021 um 04:30 Uhr
Kanal: LATCReviews

Stellen Sie sich vor, es gäbe dreißig Prozent Verbesserungspotenzial in Ihrem Unternehmen. Potenzial, das Sie ohne größere Investitionen realisieren könnten. Noch dazu in einer überschaubaren Zeit...