So gehe ich mit Emotionen in der digitalen Arbeitswelt um

So gehe ich mit Emotionen in der digitalen Arbeitswelt um

Emotionen wie Ärger und Dankbarkeit beeinflussen nicht unsere zwischenmenschlichen Beziehungen und somit auch unsere Arbeitswelt. Sie spielen eine zentrale Rolle im Arbeitskontext, denn sie sind wichtige Informationsquellen. Führungskräfte, die emotionale Signale erkennen und richtig deuten, können effektiver auf die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter eingehen und so die Produktivität und das Wohlbefinden im Team steigern. In Zeiten der digitalen Transformation ist dies wichtiger denn je.

Mit Prof. Dr. Prisca Brosi von der Kuehne Logistics University habe ich mich in der aktuellen Folge von Business unplugged den Emotionen gewidmet. Vor allem welchen Einfluss die Digitalisierung darauf hat und wie man diesen in unserer digitalen Welt am besten umgeht.

28. Juni 2024 um 07:00 Uhr von Prof. Dr.-Ing. Johannes Pohl
  • 4




Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Weitere Inhalte

LeanSimulation
LeanSimulation

Veränderungen in Geschäftsprozessen scheitern oft weniger an dem Verständnis von Prozessen oder der Akzeptanz der technischen Abläufe, als an den Menschen, die sich nicht mitgenommen fühlen, bzw. deren Wissen und Erfahrungen nicht in die Prozesse einfließen können.