Toyota-Produktionssystem (TPS)

Der Begründer des Toyota-Produktionssystem (TPS) war Toyoda Sakichi welcher 1902 den automatischen stoppenden Webstuhl erfand. Toyoda Sakichi bildete damit die Grundlage des Jidoka-Prinzips. Toyoda Sakichi Sohn Toyoda Kiichiro baute auf den Gedanken seines Vaters auf und entwickelte den „Just-in-Time“-Gedanken. Gründe hierfür war die nach dem zweiten Weltkrieg in Japan herrschende Rohstoffknappheit, sowie die Isolationspolitik der USA gegenüber Japan die japanische Konkurrenz im Automobilbau verhindern wollten. Nach dem zweiten Weltkrieg entwickelte das TPS der Ingenieur und Produktionsleiter von Toyota Taiichi Ohno das Toyota-Produktionssystem (TPS) systematisch weiter und ergänzte dieses um weitere Elemente.

Das Toyota-Produktionssystem ist gebäudeähnlich aufgebaut, wobei das Dach das Erreichen höchster Produktivität bei hoher Qualität und pünktlicher Lieferung versinnbildlichen soll. Dieses Dach wird getragen von zwei Säulen „Jidoka“ und „Just-in-Time“. Die beiden Säulen wiederum stehen auf dem Fundament welches die Beseitigung jeglicher Verschwendung (Muda), die Weiterentwicklung des TPS, die Einbeziehung der Lieferanten, sowie die kontinuierliche Verbesserung der Prozesse darstellen soll.

Bildquelle: Springer


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Eine Hommage ...

Eine Hommage ...

Beitrag auf LeanPublishing
am 21. 10. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

... an eine besondere Veranstaltung - Das LATC!

Ishikawa-Diagramm

Eintrag im LeanLexicon
Aufruf von Janine Kreienbrink zum #LeanSolidaritätsFonds

Aufruf von Janine Kreienbrink zum #LeanSolidaritätsFonds

Podcast auf LeanPublishing
am 27. 03. 2020 um 11:45 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Momentan werden die Gemeinschaften, in denen wir uns tagtäglich bewegen, auf eine starke Probe gestellt. In der Familie gilt es eine neue Nähe auszuhalten. Im Freundes- und Kollegenkreis neue,...

Hauptsache bunte Bilder und viele Anglizismen

Hauptsache bunte Bilder und viele Anglizismen

Beitrag auf LeanPublishing
am 01. 06. 2019 um 21:07 Uhr
Kanal: LeanMagazin

So wird das nichts mit Lean!

JET – Job Evaluation Training – Training Within Industry (TWI) Teil 1

JET – Job Evaluation Training – Training Within Industry (TWI) Teil 1

Beitrag auf LeanPublishing
am 25. 04. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Mit den drei Säulen JIT, JRT, JMT (Job Instruction/Relations/Methods Training) des Training With Industry liegen drei bewährte Trainingsprogramme vor, um wichtige Bedürfnisse und Fähigkeiten von...

Modul 2.3: Define Phase

Modul 2.3: Define Phase

LernModul auf LeanOnlineAcademy
200 Punkte, 600 Credits (6,00 €)
Kategorie: Six Sigma White Belt

This video and the following four ones are digging deeping into the five phases of a Six Sigma project as well as the process it consists of. The first phase is all about the understanding the need...

Edward Lee Thorndike

Eintrag im LeanLexicon
Ist der Kapitän blind?

Ist der Kapitän blind?

Beitrag auf LeanPublishing
am 08. 03. 2016 um 13:41 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Es geht ein Gespenst um im Management. Sein ungenannter Name ist Irrglaube und zwar in der verschärften Form.