Muri

Muri bedeutet Überlastung und bezieht sich auf die Überlastung von Equipment (Maschinen und Material) als auch auf die Überlastung von Menschen. Die Eliminierung von Überlastung ist eines der Hauptaufgaben innerhalb eines Just-in-time Systems (Just-in-time ist auch eines der zwei Hauptsäulen im Toyota Produktionssystem). Unter Verlusten durch Überlastung werden sowohl die personelle Überbeanspruchung mit ihren Folgen Übermüdung, Stress, Burnout, Demotivierung beziehungsweise Frustration und Fehlerzunahme verstanden als auch Fehlplanungen wie überhöhter Maschinentakt oder zu kurze Umrüstphasen. Die Überlastung ist meist eine Folgeerscheinung der vorausgegangenen Probleme aus Verschwendung und Unausgeglichenheit.

Überlast wird vermieden, indem die Produktionslast (Stückzahl, Zeit, Anstrengung) innerhalb der vielen Teilprozesse gleichartig (heijunka-mäßig) verteilt ist. Dazu ist eine Ausbalancierung der verschiedenen (Produktions-)Prozesszeiten notwendig, so dass den Menschen genügend Zeit zur Verfügung steht, um alle Arbeitsschritte korrekt nach ihrem Standard ausführen zu können. Eine zu starke Reduzierung der verfügbaren Zeit (für die Durchführung aller Arbeitsschritte) ist für den Arbeiter zu belastend, da er nur unter hoher Anstrengung seine Prozessziele erreichen wird. Wird für einen Arbeitsschritt zu viel Zeit zur Verfügung gestellt, entsteht Wartezeit für den Menschen im Prozess, was wiederum Ressourcenverschwendung darstellt.

Quelle: in Anlehnung an: (Ohno, Toyota Production System: Beyond Large-Scale Production, 1988); (Shook & Marchwinski, 2014, S. 61 ff.); (Toyota UK Blog - Muda Muri Mura); Bildquelle: (Shook & Marchwinski, 2014, S. 62)


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

LATCliegeStuhl

LATCliegeStuhl

Fan-Artikel auf LeanAroundTheClock
Preis: 101,50 €
(inkl. 19% MwSt: 16,21 €)

Du brauchst mal wieder eine Pause und Dein Bürostuhl ist bzw. war schon immer zu unbequem dafür?

Die 5 Why-Methode

Die 5 Why-Methode

LernModul auf LeanOnlineAcademy
12 Punkte
Kategorie: Methoden & Tools

Die 5-Why-Methode, auch 5-W-Methode oder kurz 5Y beziehungsweise 5W genannt, ist eine Methode zur Ursache-Wirkung-Bestimmung. Ziel dieser Anwendung der fünf Warum-Fragen ist es, eine Ursache für...

Industrie 4.0 – Lernfabrik der Zukunft

Industrie 4.0 – Lernfabrik der Zukunft

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 16. 05. 2016 um 18:52 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Der Fabrikarbeiter der Zukunft muss Maschinen nicht nur bedienen, sondern auch programmieren können. Außerdem wird er Hand in Hand mit Robotern zusammenarbeiten. Aber wo sollen Azubis...

Six Sigma für alle!

Six Sigma für alle!

Event auf LeanEvents
Methoden, Tools & Co.

Six Sigma ist einer der effizientesten Methoden um betriebliche Probleme zu lösen und die operativen Prozesse zu optimieren. Mit Six Sigma erhalten Sie einen Methodenkoffer aus klassischen Qualitätstechniken, aber auch Lean Methoden, mit denen Sie das Beste aus jedem Unternehmensbereich und jedem Prozess herausholen können.

#JanineFragtNach bei Dirk Neumann

#JanineFragtNach bei Dirk Neumann

Beitrag auf LeanPublishing
am 16. 08. 2018 um 20:36 Uhr
Kanal: JanineFragtNach

#JanineFragtNach bei Dirk Neumann, Projektmanager und Senior Associate bei Rödl & Partner, dem agilen Kümmerer für mittelständisch geprägte Weltmarktführer

Digital Leadership in der Produktion von Morgen

Digital Leadership in der Produktion von Morgen

Beitrag auf LeanPublishing
am 14. 11. 2018 um 10:05 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Immer häufiger liest man heutzutage den Begriff Digital Leadership in Zeitungsartikeln, Seminarbroschüren und anderen Literaturangeboten. Dabei stellt sich für...

TWI – Job Instructions

TWI – Job Instructions

Beitrag auf LeanPublishing
am 05. 02. 2020 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Dieser Beitrag ist die Fortsetzung der TWI-Serie (Training Within Industry). Im ersten Artikel ging es um die Herkunft des Programms und die Grundprinzipien.

Grundlagen Layered Process Audits (LPA)

Grundlagen Layered Process Audits (LPA)

Event auf LeanEvents
Methoden, Tools & Co.

Praktische Ansätze zur Standardisierung und Fehlervermeidung in den Arbeitsprozessen – Überblick und Einsatzbereiche der Methodik auf den verschiedenen Ebenen eines Unternehmens zur Schaffung einer vertrauensvollen und individuellen Zusammenarbeit zwischen Führungskraft und Mitarbeiter am Ort des Geschehens.