Just-in-Time

Just-in-Time ist eine Bereitstellungsmethode, die von Toyota entwickelt wurde. Sie verfolgt das Grundprinzip, dass die Fertigware, das Zwischenprodukts oder eine Information regelmäßig, in kleinen Lieferungen, von genau der richtigen Menge (genau die  benötigte Menge) und am richtigen Ort bereitgestellt wird.

Die Anwendung von Just-In-Time (JIT) bewirkt ein Pull-System in der nur die Art und nur die Menge der Elemente bereitgestellt werden, die von den verschiedenen Prozessen in der Montagereihenfolge gebraucht werden, und nur dann, wenn sie es benötigen. Produktion und Transport erfolgen gleichzeitig im gesamten Produktionsablauf — innerhalb und zwischen den Prozessen.

Die Hauptziele von JIT sind es Lagerfläche und unnötige Kostenträger zu sparen, um somit die Effizienz zu verbessern. Im Ideal bedeutet es, dass die Lieferung von Teilen zu den einzelnen Arbeitsstationen so zu organisieren ist, so dass sie kurz bevor sie physisch erforderlich sind, Vorort sind. Um diesen Material- und Informationsfluss effizient umzusetzen, bedeutet es sich auf Bestellimpulse verlassen zu können, die aufgrund von Kanban-Karten signalisiert werden oder von Prognosen gesteuert werden, auch wenn dies bedeutet, dass Produktionszahlen zeitweise stabil bleiben müssen.

Quelle: in Anlehnung an: (Toyota Global Webseite); (Ohno, Toyota Production System: Beyond Large-Scale Production, 1988)


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Hack the System – Guerilla-Organisation und Guerilla-Leadership als Konsequenz aus Komplexitätsmanagement-Erkenntnissen

Hack the System – Guerilla-Organisation und Guerilla-Leadership als Konsequenz aus Komplexitätsmanagement-Erkenntnissen

Beitrag auf LeanPublishing
am 28. 09. 2020 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Menschliches Komplexitätsmanagement lässt sich an 3 Kriterien messen: 1. Wie hoch kann dimensioniert werden?, 2. Wie tief kann differenziert werden? und 3. Wie schnell kann dimensioniert und...

Der Change von Alpha zu Beta - Ein Erfahrungsbericht

Der Change von Alpha zu Beta - Ein Erfahrungsbericht

Beitrag auf LeanPublishing
am 20. 06. 2016 um 17:35 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Der Kreativität im Rahmen von Organisationsveränderungen sind heute keine Grenzen gesetzt: Feelgoodmanagement, Kickertische, kostenlose Getränke, basisdemokratische Entscheidungen...

Netzplan

Eintrag im LeanLexicon
#JanineFragtNach bei Michael Vetter

#JanineFragtNach bei Michael Vetter

Podcast auf LeanPublishing
am 11. 05. 2018 um 18:12 Uhr
Kanal: LeanMagazin

#JanineFragtNach bei Michael Vetter, Datenliebhaber und Geschäftsführer der Iodata GmbH in Karlsruhe

oee.cloud: OEE-Optimierung einfach, schnell mit Industrie 4.0 Technologie

oee.cloud: OEE-Optimierung einfach, schnell mit Industrie 4.0 Technologie

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 08. 03. 2018 um 01:00 Uhr
Kanal: LATCReviews

Die Overall Equipment Effectiveness (OEE) ist eine mächtige Kennzahl zur Analyse und Optimierung der Anlagenproduktivität. Eine präzise Datengrundlage zu haben ist jedoch...

Implementing TWI: Creating and Managing a Skills Based Culture

Implementing TWI: Creating and Managing a Skills Based Culture

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Training Within Industry

von Patrick Graupp, Robert J. Wrona

Outside the box ... Folge 147

Outside the box ... Folge 147

Podcast auf LeanPublishing
am 09. 07. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

oder ... "Allez, un peu de nerf, les amis!"

Shopfloor Management – Mitarbeiterschaft einbinden und gemeinsam Ziele erreichen

Shopfloor Management – Mitarbeiterschaft einbinden und gemeinsam Ziele erreichen

Event auf LeanEvents
Shopfloor & Office Management

Shopfloor Management (SFM) ist ein bestens geeignetes Tool, um fachlich als sich kontinuierlich zu verbessern. In diesem Kurs lernen Sie Methoden und Werkzeuge des SFM für die Einführung im eigenen Unternehmen kennen.