Muda

Muda bedeutet Verschwendung und bezieht sich auf eine große Anzahl an nicht-wertschöpfenden Aktivitäten. Die Eliminierung von Verschwendung ist eine der Hauptaufgaben innerhalb eines Just-in-time Systems (Just-in-time stellt eine der zwei Hauptsäulen im Toyota Produktionssystem dar).

Als Verschwendung werden alle (für die Erstellung des Kundenwerts) unnötigen finanziellen Kosten, Lagerkosten oder unbrauchbare alte Materialien bezeichnet. Die sieben Verschwendungsarbeiten detaillieren sich wie folgt:

  1. Transport: Das Transportieren von (halbfertigen) Produkten oder deren Bestandteile von A nach B fügt dem Produkt keine Wertschöpfung hinzu und erhöht gleichzeitig das Risiko, dass ein Produkt beschädigt wird, verloren geht oder sich verspätet.
  2. Bestände: Lagerbestände an Roh-, Halb- oder Fertigware sind in erster Linie investiertes Unternehmenskapital, welches kein Umsatz generiert, wenn es nicht direkt verarbeitet wird.
  3. Bewegung: Mit Bewegung (engl. motion) ist jede Art von Beschädigung gemeint, welche durch den Produktionsprozess hervorgerufen wird. Beispiele hierfür sind: Abtragungen oder Abnutzungen am Equipment, Stress und Hektik oder unvorhersehbare Unfälle.
  4. Warten: Wartezeit oder Warte-Aufwände entstehen, da Produkte, Informationen oder Material nicht transportiert oder bearbeitet werden.
  5. Prozessverlust: Prozessverluste entstehen, wenn mehr Arbeit hineingesteckt wird, als notwendig ist oder wenn Tools, Werkzeuge oder allgemein Technologien komplexer, präziser oder teuer als notwendig sind. Dies entsteht oft durch falsche, fehlerhafte oder ungeeignete Anwendung von Prozessen oder Technologie.
  6. Überproduktion: Mehr Produkte wurden fertiggestellt / bearbeitet als vom internen/externen Kunden gefordert
  7. Ausschuss/Nacharbeit: Der Aufwand der dabei entsteht, wenn Produkte, Prozesse oder allgemein Bemühungen jeglicher Art nachgearbeitet werden müssen. Dieser Aufwand entsteht häufig, weil sie beim ersten Versuch nicht in Ordnung sind oder die Qualitätskriterien nicht ausreichend für den Prozess definiert wurden.

Quelle: in Anlehnung an: (Ohno, Toyota Production System: Beyond Large-Scale Production, 1988); (Shook & Marchwinski, 2014, S. 61 ff.); (Monden, 2012); (Toyota UK Blog - Muda Muri Mura); Bildquelle: (Shook & Marchwinski, 2014, S. 62)


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Trefft ihr euch wirklich jeden Morgen?

Trefft ihr euch wirklich jeden Morgen?

Beitrag im LeanStammtisch Düsseldorf
am 22. 03. 2022 um 11:32 Uhr

Das Interesse am LeanStammtisch Rheinland zum Thema Morgentreffen war groß! 19 LeanEnthusiasten fanden sich am 3.3.2022 ein, um von den Erfahrungen von Michael Althoff von Yellotools und Stephan Löttgen vom Stommel Haus zu hören.

Lean braucht Unterstützung durch das Top-Management

Lean braucht Unterstützung durch das Top-Management

LernModul auf LeanOnlineAcademy
0 Punkte, 50 Credits (0,50 €)
Kategorie: Vorträge - Impulse

Im Vordergrund der meisten Lean-Ansätze stehen Prinzipien (Wertstromidentifikation, Fluss-Prinzip, Pull-Prinzip, Identifikation) und Methoden (Wertstromanalyse, Kennzahlensystem usw.). Doch welchen...

Der Betriebsrat beißt doch nicht! ...oder doch?

Der Betriebsrat beißt doch nicht! ...oder doch?

Beitrag im LeanStammtisch Dresden
am 24. 09. 2019 um 20:23 Uhr

Es wurde heiß serviert im 4. Stammtisch 2019. Auf dem Menü stand die Rolle des Betriebsrats. Welche Aufgaben, Mitspracherechte und Schwachpunkte hat er? Alexander Richter ließ sich jede Menge Löcher in den Bauch fragen und teilte seine Erfahrungen als Betriebsrat.

Teil 4: Aus der Hexenküche eines Interimmanagers

Teil 4: Aus der Hexenküche eines Interimmanagers

Podcast auf LeanPublishing
am 05. 01. 2021 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

„Der Kunde steht bei uns im Mittelpunkt – und damit immer im Weg.“, so lautet ein gängiger Satz, den man landauf, landab, in jedem Unternehmen hört. Zu dumm aber auch, dass man den Weg über den...

Materialfluss

Eintrag im LeanLexicon
Die Kunst der lernenden Organisation

Die Kunst der lernenden Organisation

Podcast auf LeanPublishing
am 26. 10. 2018 um 10:51 Uhr
Kanal: LeanMagazin

#LATC2019SpeakerInterview mit dem Lean - Enthusiast: Christian Hölzenbein Christian Hölzenbein und seine Kollegen von der Factory Evolution GmbH sind überzeugt, dass Lean ganz wunderbar zum Konzept...

Personal Kanban: Visualisierung und Planung von Aufgaben, Projekten und Terminen mit dem Kanban-Board

Personal Kanban: Visualisierung und Planung von Aufgaben, Projekten und Terminen mit dem Kanban-Board

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Allgemein

von Jim Benson

Ein Versuch, das #LATC2022 in 5 Minuten zusammenzufassen

Ein Versuch, das #LATC2022 in 5 Minuten zusammenzufassen

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 30. 03. 2022 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Es ist wie immer! Von jedem #LATC gibt es so viele Eindrücke, so viele Momente, welche durch unser Team eingefangen werden. Und wie in jedem Jahr steht das Team vor der Frage: „Welche dieser...