Jidoka

Jidoka: grob übersetzt als „Automation mit menschlicher Intelligenz“

Ziel des JIDOKA-Prinzip ist es, Prozesse und Maschinen so zu gestalten, dass sie Probleme automatisch erkennen und sofort stoppen, wenn sie auftreten (mechanische Jidoka). Nach dem Toyota-Produktionssystem verfügen die Mitarbeiter über die Mittel den Produktionsablauf jederzeit zu stoppen, wenn sie merken, dass etwas verdächtig ist (menschliche Jidoka), um damit Verschwendung zu vermeiden, die eine Reihe von fehlerhaft produzierten Teilen verursachen würden. Es entlastet auch die Mitarbeiter von der Überwachung und Steuerung von Maschinen, so dass sie frei sind, um sich auf die Aufgaben zu konzentrieren, für die sie befähigt sind oder für die sie Geschicklichkeit und das Urteilsvermögen haben.

Der Einsatz von Jidoka Grundsätze im gesamten Produktionsprozess ist ein wesentliches Element des Toyota-Produktionssystems. Es zwingt dazu, dass Mängel aller Art, von den sich selbst überprüfenden Mitarbeitern, sofort behoben werden. Der Arbeitsaufwand den ein fehlerhaftes Produkt in der notwendigen Nacharbeit verursacht wird somit verringert. Einige Maschinen haben JIDOKA-Grundfunktionen implementiert, so dass sie den Prozess stoppen und auf menschliche Aktionen warten, wenn der Automat auf ein Problem aufmerksam wird.

Quelle: in Anlehnung an: (Toyota Global Webseite); (Ohno, Toyota Production System: Beyond Large-Scale Production, 1988)


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Die PI-Methode® | Produktiv – lnvestiv-Methode

Die PI-Methode® | Produktiv – lnvestiv-Methode

Beitrag auf LeanPublishing
am 04. 03. 2017 um 12:48 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Mehrwertentwicklung durch Einsparung von Verschwendung

Auf der Suche nach der perfekten Zirkulation in der Deutschland AG

Auf der Suche nach der perfekten Zirkulation in der Deutschland AG

Beitrag auf LeanPublishing
am 08. 07. 2016 um 13:53 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Wenn es um die Kunst des Wechsels bei der Entwicklung der eigenen beruflichen Karriere geht, funktioniert die Deutschland AG immer noch wie ein Fürstenstaat. Viele Vertrauen auf eingestaubte...

Ressourceneffizienz

Eintrag im LeanLexicon
Das „Agile Manifest“

Das „Agile Manifest“

Podcast auf LeanPublishing
am 01. 07. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: Connys Gedanken zu ...

Das „Agile Manifest“ beschreibt passfähiges Arbeiten, um Wert in immer komplexer werdenden Umgebungen zu generieren. Es ist allerdings nicht passfähig, um Menschen genügend Hilfe zu bieten, um...

Modul 3: Welche Rolle spielt Führung im Kontext von Agil und Lean?

Modul 3: Welche Rolle spielt Führung im Kontext von Agil und Lean?

LernModul auf LeanOnlineAcademy
30 Punkte, 250 Credits (2,50 €)
Kategorie: Lean vs. Agil

In dieser Session befasst sich Conny Dethloff mit dem Thema Führung in agilen Kontexten. Dabei wird er die Aufgaben von Führung, vor allem auch im Hinblick von Selbstorganisation in...

Training within Industry (TWI)

Training within Industry (TWI)

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 18. 04. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LATCReviews

Videomitschnitt des Vortragsslots von Dr. Alexander Ruderisch auf dem #LATC2019 Back to the Roots“ oder doch „Back to Future?

#017 | New Work für die Generation 50+

#017 | New Work für die Generation 50+

Podcast auf LeanPublishing
am 11. 04. 2019 um 05:50 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Na, angefixt von New Work? Laloux und Konsorten gelesen und jetzt setzt Du eine supertolle Bewerbung für ein hippes New Work Unternehmen auf? Doch leider ist die stylische Youngster-Butze mit...

Und die Moral von der Geschicht - Folge 63

Und die Moral von der Geschicht - Folge 63

Podcast auf LeanPublishing
am 10. 06. 2018 um 16:37 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

Der Clown hat den CEO des größten Unternehmens der Welt, Herrn Dr. Nemo eine Zeitlang begleitet, eigentlich ziemlich lange.So ergibt sich, insbesondere hinsichtlich des...