Spaghetti-Diagramm

Ein Spaghetti-Diagramm zeigt die Transportwege eines Produkts durch die verschiedenen Wertschöpfungsstufen und –bereiche. Diese aufgezeichneten Wege sehen bei vielen Organisationen aus, wie ein Teller voller Spaghetti – daher die Bezeichnung.

Die Erstellung eines Spaghetti-Diagramms ist eine sehr einfache und visuell überzeugende Darstellung von Verschwendung im Prozessablauf. Zuvor muss geprüft werden, welcher Weg aufgezeichnet werden soll: der eines Mitarbeiters / Stelleninhabers oder der eines Werkstückes.

  • Wenn die zurückgelegten Wege eines Mitarbeiters im Spaghetti-Diagramm skizziert wird, werden die Wege aus der Sicht des Mitarbeiters analysiert: Zu viele Linien deuten auf viel Bewegung und damit auf mangelnde Arbeitsplatzorganisation bzw. auf ein unzureichendes Layout hin.
  • Wenn die zurückgelegten Wege eines Werkstücks im Spaghetti-Diagramm skizziert werden, so ergeben sich Informationen über den Materialfluss und damit Informationen über „notwendige“ und unnötige Bewegungen des Werkstücks (Verschwendungsart „Transportieren“).

Quelle: In Anlehnung an: (Erlach, 2007); Bildquelle: Quelle: (Shook & Marchwinski, 2014, S. 91)


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Beschreibbarkeit von Führung

Beschreibbarkeit von Führung

Podcast auf LeanPublishing
am 19. 08. 2018 um 17:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Ich glaube, dass gute Führung nicht beschreibbar ist, nun jedenfalls nicht so beschreibbar, dass man mit einer solchen Beschreibung auch wirklich handeln könnte. Oder besser: Gute Führung ist aus...

9. Episode

9. Episode

Podcast auf LeanPublishing
am 30. 08. 2019 um 11:24 Uhr
Kanal: LeanTransformation

Zwei Tage voller Ungewissheit

Wie Lean sind wir eigentlich selbst?

Wie Lean sind wir eigentlich selbst?

Beitrag auf LeanPublishing
am 06. 05. 2016 um 16:03 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Neulich war ich wieder auf einer Tagung über Lean Management. Mit ca. 40 Teilnehmern wurden angeregt die Ansätze und Wirkungen von Lean Methoden diskutiert.

OEE-Optimierung mittels KI?

OEE-Optimierung mittels KI?

Beitrag auf LeanPublishing
am 15. 04. 2021 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

„Wir sprechen über Visualisierung der Probleme am Ort der Wertschöpfung um die Mitarbeiter einzubinden […] Wir sprechen auch darüber das wir das Wissen der Mitarbeiter mit einbeziehen müssen […]...

LeanStammtisch Halver - Ideenmanagment / KVP

LeanStammtisch Halver - Ideenmanagment / KVP

Beitrag im LeanStammtisch Halver
am 23. 05. 2022 um 22:09 Uhr

Am 11.05.2022 hat Khaliunaa, eine Teilnehmerin unseres Lean-Stammtisches, ein Thema aus Ihrem Arbeitsbereich mitgebracht. In Ihrem Vortrag wurde der IST-Zustand im Unternehmen zu dem Thema "Ideenmanagment/KVP" aufgezeigt. Die Frage, die in die Runde der Teilnehmer ging, war wie man den IST-Zustand in einen sinnvolles und lebendiges Ideenmanagment überführt. Hierbei gab es einen regen Austausch,...

Fit für die Next Economy

Fit für die Next Economy

Beitrag auf LeanPublishing
am 15. 05. 2017 um 15:53 Uhr
Kanal: LeanMagazin

4 Dinge, die Unternehmen von der Lean-Startup-Methodik lernen können

Das Tabu ... Folge 215

Das Tabu ... Folge 215

Podcast auf LeanPublishing
am 16. 02. 2021 um 05:30 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

... oder "Noli me tangere"

Heijunka

Eintrag im LeanLexicon