Yamazumi

Das japanische Wort „Yamazumi“ bedeutet „stapeln“. Bei einem Yamazumi-Diagramm handelt es sich um ein gestapeltes Balken-Diagramm mit Informationen über die Arbeitsinhalte und deren Zeiten - aufgelistet für alle Prozessbeteiligten.
Zusätzlich wird noch die Taktzeit bzw. der Kundentakt aufgezeigt, um die „richtige Anzahl“ der Mitarbeiter für den Prozess in Abhängigkeit zum Kundentakt ermitteln zu können.

Das Yamazumi-Diagramm / -Board ist auch bekannt unter Tätigkeitsstrukturanalyse oder Operator Balance Chart. Es ist ein graphisches Tool, um den Arbeitsfluss in einem mehrstufigen Prozess mehrerer Prozessdurchführender auszubalancieren. Die Arbeitslast eines jeden einzelnen wird im Bezug zum Kundentakt deutlich, was sich an der Linie als Warten oder Bestände durch Überproduktion ausdrücken kann.

Die gestapelten Teile innerhalb eines Balkens werden durch Zeitaufnahmen (möglichst durch ein Video zum wiederholten Analysieren) aufgenommen. Damit auch Prozess-Schwankungen deutlich werden, wird die niedrigste wiederholbare Zykluszeit und die maximale Zeit je Arbeitsschritt erfasst.

Will man prüfen, wie die unterschiedlichen Arbeitsinhalte verschiebbar sind, so nutzt man einfach die Informationen auf dem Yamazumi-Diagramm und haftet (möglichst maßstabstreue) farbige Magnete an ein White-Board, so dass die Prozesszeit je Prozess sichtbar wird. Jetzt können die Arbeitsinhalte auf dem Yamazumi-Board verschoben werden, um die vorhandene Arbeitsinhalte im Prozess gleichmäßig zu verteilen.

Quelle: in Anlehnung an (Shook & Marchwinski, 2014); Bildquelle: (Baudin)


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Leadership – die erste LeanDigitalConference ist online!

Leadership – die erste LeanDigitalConference ist online!

Beitrag auf LeanPublishing
am 04. 05. 2020 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Zum Themenkomplex #Leadership starten wir heute offiziell mit der ersten von aktuell insgesamt vier LeanDigitalConferences – weitere Themenfelder sind bereits in Arbeit.

Das beste Management oder managen wie Toyota: DNA zur steten Unternehmenserneuerung

Das beste Management oder managen wie Toyota: DNA zur steten Unternehmenserneuerung

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Toyota

von Wolfram Mittelhäußer

Benchmark/Benchmarking

Eintrag im LeanLexicon
Toyota Kata: Managing People for Improvement, Adaptiveness and Superior Results

Toyota Kata: Managing People for Improvement, Adaptiveness and Superior Results

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Verbesserungs- und Coachingkata

von Mike Rother

Ich und Du [...] Müllers Esel, das bist Du!? ... Folge 203

Ich und Du [...] Müllers Esel, das bist Du!? ... Folge 203

Podcast auf LeanPublishing
am 13. 10. 2020 um 04:30 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

oder ... "Ego sum, qui sum!"

Lean-Kultur in Osteuropa

Lean-Kultur in Osteuropa

Beitrag auf LeanPublishing
am 12. 07. 2018 um 09:20 Uhr
Kanal: LeanMagazin

(M)ein Erfahrungsbericht als Lean-Berater

Aufruf von Birgit Bronder zum #LeanSolidaritätsFonds

Aufruf von Birgit Bronder zum #LeanSolidaritätsFonds

Podcast auf LeanPublishing
am 30. 03. 2020 um 11:45 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Auf dem LeanAroundTheClock habe ich in den letzten Jahren eine ganz tolle LeanCommunity und viele nette Leute kennenlernen dürfen. […] Wir merken die aktuelle Situation alle gerade sehr deutlich,...

Bei dem Attribut „4.0″ geht es mehr als nur um neue Technik.

Bei dem Attribut „4.0″ geht es mehr als nur um neue Technik.

LernModul auf LeanOnlineAcademy
0 Punkte
Kategorie: Vorträge - Impulse

Jan Westerbarkey, CEO der Westaflex Group, sieht dabei – nicht nur in der Produktion 4.0 – den Mensch im Mittelpunkt, zumal der kreative Mensch bereits auf dem Weg zur Industrie 4.0 der...