Integrierte Projektabwicklung (IPD)

Die IPD wird üblicherweise im Bauwesen, d.h. im Bereich Lean Construction, angewendet. Es geht hier um eine kollaborative Allianz von Menschen, Systemen, Geschäftsstrukturen und -praktiken, um Projektergebnisse zu optimieren und die Effizienz in allen Phasen des Entwurfs, der Herstellung und des Baus zu maximieren. Um den Wert für den Eigentümer zu erhöhen wird Verschwendung reduziert, indem alle Beteiligten mit ihren Einsichten und Talente einbezogen werden. Idealerweise ist eine solche Projektabwicklung eine ausgewogene Balance aus Effizienz und Effektivität.

Die 8 Hauptphasen der integrierten Projektabwicklung lauten:

  1. Konzeptualisierungsphase (erweiterte Programmierung)
  2. Kriterien-Entwurfsphase (erweiterter schematischer Entwurf)
  3. Detaillierte Entwurfsphase (erweiterte Designentwicklung)
  4. Phase der Implementierungsdokumente (Konstruktionsdokumente)
  5. Überprüfungsphase der Behörde
  6. Buyout-Phase
  7. Bauphase
  8. Auslaufphase

IPD dient dazu, verschiedene Probleme im zeitgenössischen Bauwesen zu lösen, wie z.B. geringe Produktivität und Verschwendung, Zeitüberschreitungen, Qualitätsprobleme und Konflikte während des Bauens zwischen den wichtigsten Interessenvertretern. Eine steigende Anwendung digitaler Darstellungs- und Modellierungsmöglichkeiten in der Bauindustrie gestattet ergänzend eine bessere und transparentere Zusammenarbeit zwischen allen Projektbeteiligten.


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Lean& Industrie 4.0 Meetup zum Thema Transparenz und Analyse von Störungen im Auftragsabwicklungsprozess

Lean& Industrie 4.0 Meetup zum Thema Transparenz und Analyse von Störungen im Auftragsabwicklungsprozess

Beitrag im LeanStammtisch Darmstadt
am 20. 10. 2020 um 11:13 Uhr

Wie können Störungen im Auftragsabwicklungsprozess dokumentiert und analyisert werden, um Hauptstörquellen zu identifizieren und abzustellen? Dr. Jörg Böllhoff von Hermann Ultraschall und Marvin Müller von der TU Darmstadt stellen ihre digitalen Konzepte vor und diskutieren mit den Teilnehmern.

Kultur & Werte

Kultur & Werte

Beitrag auf LeanPublishing
am 28. 04. 2021 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

„Verantwortungsvolle Führung bringt individuelle und in der Realität erlebte Werte stärker miteinander in Einklang und wirkt sich positiv auf die intrinsische Motivation und die...

Disruption oder Selbstdisruption? Entscheiden Sie selbst

Disruption oder Selbstdisruption? Entscheiden Sie selbst

Beitrag auf LeanPublishing
am 11. 03. 2019 um 06:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

In allen Branchen wird es nun Pioniere geben, die die Digitalisierung für völlig neue, noch nie dagewesene Anwendungen nutzen. Doch niemand weiß, wann und wo das passiert. Besser also, man wird...

In die Köpfe der Mitarbeiter-Lean erfordert eine neue Einstellung

In die Köpfe der Mitarbeiter-Lean erfordert eine neue Einstellung

Podcast auf LeanPublishing
am 10. 06. 2018 um 18:10 Uhr
Kanal: LeanCast

In die Köpfe der Mitarbeiter – Lean erfordert eine neue EinstellungDu weißt sicher, dass die LEAN-Philosophie nicht nur dazu da ist, um Prozesse zu optimieren und kurzfristige...

KVP

Eintrag im LeanLexicon
"Warum wir wahrscheinlich sämtliche Aktivitäten in Sachen Lean in unseren Organisation vergessen können!"

"Warum wir wahrscheinlich sämtliche Aktivitäten in Sachen Lean in unseren Organisation vergessen können!"

Beitrag im LeanStammtisch Düsseldorf
am 18. 01. 2019 um 15:56 Uhr

Darüber sprachen wir beim 4. LeanStammtisch Rheinland am 10. Januar 2019 mit Ralf Volkmer, Moderator & Coach bei der Learning Factory.  

Die Liebe in Zeiten wie diesen - Folge 86

Die Liebe in Zeiten wie diesen - Folge 86

Podcast auf LeanPublishing
am 10. 06. 2018 um 17:24 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

Menschen unterscheiden sich von Tieren dadurch, dass sie lieben können oder könnten.Jedenfalls wäre damit schon ein wesentlicher Teil dessen beschrieben, was Menschen, eben die...

FMEA

Eintrag im LeanLexicon