Layered Process Audits – mehr als Abhaken von Checkpunkten

Layered Process Audits – mehr als Abhaken von Checkpunkten

Die Layered Process Audits sind ein Weg, um definierte Prozesse und Standards konsequent umzusetzen und dabei Hindernisse automatisch zu identifizieren und Maßnahmen zu initiieren. Durch konkrete prozessbezogene Checklisten in der Verantwortung der Beteiligten werden die notwendigen Vorgaben klarer zwischen Führungskraft und Mitarbeiter festgelegt.

  • 4

Termine & Anmeldung

08. Oktober 2024 um 08:30 Uhr
bis 08. Oktober 2024 um 16:30 Uhr
Mannheim
noch 15 freie Plätze
03. Dezember 2024 um 08:30 Uhr
bis 03. Dezember 2024 um 16:30 Uhr
Mannheim
noch 15 freie Plätze
18. Februar 2025 um 08:30 Uhr
bis 18. Februar 2025 um 16:30 Uhr
Mannheim
noch 15 freie Plätze

Kein passender Termin dabei? Als registrierter Nutzer kannst Du Dich über neue Termine benachrichtigen lassen.

Veranstalter LeanBase
Preis 475,00 € (zzgl. 19% MwSt.)
Dauer 1 Tag
Kategorie Seminare und Weiterbildung
Zielgruppen Fach- und Führungskräfte, Materialwirtschaft und Logistik, Prozessplanung, Qualitätsmanagement, Unternehmensentwicklung, Personalwesen und HR, Produktion


Beschreibung

Layered Process Audits ersetzen teilweise andere interne Audits und wirken gleichzeitig direkter und nachhaltiger auf die Prozessergebnisse ein.

Durch die regelmäßige Anwendung der Layered Process Audits erwerben Führungskräfte und Mitarbeiter ein gesteigertes Verständnis für Prozesse und die zugrundeliegenden Standards und Vorgaben.

Die Führungskräfte auf allen Ebenen nehmen damit ihre Verantwortung und Führungsaufgaben für die reibungslose Abwicklung der Arbeitsprozesse systematisch gesteigert wahr.

Bei Abweichungen kommen Organisation, Führung und Prozesse stärker in den Vordergrund als bisher die Menschen.

Mitarbeiter beteiligen sich engagierter in gesamten Verbesserungsprozess, weil sie die direkte und regelmäßige Unterstützung durch ihre Führungskraft erleben.

Die Teilnehmer lernen die Grundlagen und Wirkmechanismen der Layered Process Audits kennen, ebenso wie Wege zur Einführung und Einbeziehung aller Beteiligten.

Dazu gehören auch die Wechselwirkungen mit anderen Lean-Konzepten wie bspw. Shopfloor Management, Quality Circles und 5S, aber auch generelle Ordnung, Sauberkeit und Arbeitssicherheit.

Referent dieser Veranstaltung ist Götz Müller

Der Schwerpunkt der Arbeit von Götz Müller liegt bei kleinen und mittleren Unternehmen welche sich keine Vollzeitkraft leisten können oder wollen, um die Optimierung ihrer Geschäftsprozesse voranzutreiben. Trotzdem strebt er auch dort danach sich überflüssig zu machen, d.h. die verantwortlichen Personen davon zu überzeugen, dass Lean & Co. auch aus eigener Kraft unabhängig von der Unternehmensgröße zum Einsatz kommen kann.

Diese Veranstaltung bieten wir auch als Inhouse-Veranstaltung an. Bei Interesse gerne eine E-Mail an mail@leanbase.de. Wir setzen uns mit Dir in Verbindung.

Weitere Inhalte

Kennst Du schon LeanLexicon?

  • LeanWissen von A-Z
  • Begriffe, Konzepte, Modelle
  • Alles an einem Platz