Die Leichtigkeit in der Schwere

Die Leichtigkeit in der Schwere

Über nachhaltiges Self-Leadership, lebensrettende Dankbarkeit, und das Impostor-Syndrom.

vor 3 Wochen, 4 Tagen von Georgiy Michailov


Stellen Sie sich vor, Sie haben einen schweren Unfall und die Ärzte geben Ihnen nur noch wenige Tage zu leben. Würden Sie Dankbarkeit spüren? Wahrscheinlich nicht.

Ganz anders war es bei Anabel Ternès. Dass sie es nach ihrem schweren Unfall schafft, Dankbarkeit zu empfinden, rettet ihr das Leben. Denn sie sagt: „Als damals die Nachricht kam, hat sich bei mir ein Schalter umgelegt.“

„Wenn ich mich beschwere, dann gehe ich in die Schwere hinein.“

Das heißt konkret: Statt sich zu beschweren und sich als Opfer zu sehen, ergreift sie die winzige Chance, die sie hat. Und kämpft sich mit Disziplin, Dankbarkeit und Selbstliebe zurück ins Leben.

Ternès ist u. a. Autorin von über 30 Büchern, angesehene Speakerin, Gründerin von 8 Unternehmen aber auch eine Kämpferin. Sie ist zu Gast in dieser Folge der SMP LeaderTalks und erzählt ihre beeindruckende Geschichte. Damit öffnet sie uns die Augen: Sie zeigt, was man schaffen kann, wenn man mit purer Willenskraft sein Mindset ändert, welche Rolle eine gewisse Leichtigkeit dabei spielt und was das richtige Energiemanagement damit zu tun hat.

 „Nachhaltigkeit ist erst dann richtig nachhaltig, wenn sie ganzheitlich ist.“

Die beiden sprechen auch über ihr absolutes Herzensthema: Nachhaltigkeit.

Welches Verständnis haben wir von Nachhaltigkeit? Wie sieht nachhaltiges Self-Leadership aus?
Außerdem beleuchten die beiden das Thema digitale Souveränität und warum man Menschen durchaus die Wahrheit zumuten kann. Und erörtern, warum nicht nur Medienkompetenz, sondern auch Nachhaltigkeits- und Medienbildung heute wichtiger sind denn je.



Kommentare

Kurt Steffenhagen
Kurt Steffenhagen, vor 3 Wochen, 4 Tagen
sehr gute Gedanken...
Georgiy Michailov
Georgiy Michailov, vor 3 Wochen, 3 Tagen
vielen Dank für das tolle Feedback!

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Weitere Inhalte