Die Liebe in Zeiten wie diesen - Folge 86

Die Liebe in Zeiten wie diesen - Folge 86

Menschen unterscheiden sich von Tieren dadurch, dass sie lieben können oder könnten.
Jedenfalls wäre damit schon ein wesentlicher Teil dessen beschrieben, was Menschen, eben die Menschlichkeit ausmacht.
Es geht heute in unserem Interview darum, mit dem CEO von WMIA Incorporated sich darüber zu unterhalten, was dieser grundlegende Aspekt der Menschlichkeit in Unternehmen bedeutet.

#WMIA
Podcast, am 10. 06. 2018 um 17:24 Uhr in Interview mit Dr. h.c. Any Nemo von Kurt August Herrmann Steffenhagen


Es geht heute in unserem Interview darum, mit dem CEO von WMIA Incorporated sich darüber zu unterhalten, was dieser grundlegende Aspekt der Menschlichkeit in Unternehmen bedeutet. Es ist ja heutzutage in Mode, diese Menschlichkeit in Unternehmen.

Eigentlich wollte der Interviewer den CEO darüber befragen, ob er Menschen lieben kann, zumindest seine bezaubernde Frau Fortunata. Das allerdings wäre zu intim so dachte er … aber wir werden sehen.

Interviewer: „Herr Dr. Nemo, wie steht es um die Menschlichkeit in Ihrem Unternehmen?“

Nemo: „Junger Mann, auch ich las die letzte Folge Ihrer Kolumne, Ihrer Interviews mit mir… eigentlich wollten Sie sich ja mit mir über die Liebe unterhalten…?“

Mit dieser Antwort hat der Interviewer nicht gerechnet. Er fängt den Ball aber auf.

Interviewer: „Also gut! Wie steht es um die Liebe bei WMIA Incorporated?“

Nemo: „Wir lieben unsere Kunden!“

Interviewer: „Sie meinen nicht die Menschen allgemeinhin, sondern die Kunden, die Ihre Produkte kaufen?“

Nemo: „Ja klar. Und unsere Kunden lieben uns. Das nennt man Markenbewusstsein, das ist reine Liebe!“

Interviewer: „Und Sie lieben Ihre Mitarbeiter auch?“

Nemo: „Klar, und die lieben uns, das nennt man Mitarbeiterbindung.“

Interviewer: „Mmmh …!“

Nemo: „Für die Liebe muss man natürlich was tun. Wir schaffen schöne Arbeitsplätze, gute Bezahlung für unsere Mitarbeiter und unsere Kunden bekommen jede Woche Sonderrabatte.“

Interviewer: „Das klingt ja ziemlich simpel. Woher haben Sie das?“

Nemo lacht.

Nemo: „Kennen Sie diese Ratgeberbücher für eine glückliche Beziehung?“

Interviewer: „Na ja …“

Nemo: „Ich habe daraus gelernt. Liebe bedeutet, immer eine kleine Aufmerksamkeit parat zu haben. Liebe braucht Futter!“

Interviewer: „Dann braucht man nur ein bisschen Futter für die Liebe?“

Nemo: „Die Römer haben uns das vorgemacht und so ist es auch bei WMIA Incorporated, Brot und Spiele und alle sind glücklich!“

Interviewer: „Funktioniert das denn heute auch noch?“

Der Interviewer schlägt schnell mal bei Wikipedia nach: >>Die Möglichkeit der Verführung des Volkes durch Brot und Spiele beschreibt eine abgestumpfte Gesellschaft, deren Interesse über elementare Bedürfnisse und „niedere Gelüste“ nicht hinausgeht.<< Und er dachte daran, dass er ja selber vorgestern Hähnchenfilet für zwei fuffzig das Kilo bei seinem Lieblingssupermarkt gekauft hat.

Nemo ist mal wieder fein raus.

Nemo: „Liebe ist für uns, den Menschen das zu geben, was sie wollen … ein leichtes Spiel! WMIA Incorporated ist der Liebling des Marktes!“

Mit einer Geste, die so etwas bedeutet wie „Alles klar, junger Mann, Business is no kissing game“ klemmt sich Nemo seine grüne Krokodilledertasche unter den Arm und geht zum nächsten Termin.

Elvira und der Interviewer sitzen noch einen Moment im Vorstandsbüro. Das berühmte orange Licht der Sonne von Los Straneros im 126. Stock des Verwaltungsgebäudes von WMIA Incorporated hätte in diesem Moment auch den einfachsten Menschen zum Poeten gemacht. Und als ob es nicht genug wäre, diese romantische Atmosphäre … flüstert Elvira: „Sagen Sie mal, sind Sie etwa verliebt in mich?“

Der Interviewer errötet.

Fortunata erscheint: „Es ging um Liebe …?“

Elvira: „Ja, wir sind mitten drin …“

Fortunata: „Mit der wahren Liebe verhält es sich wie mit Geistererscheinungen: Alle Welt redet davon, aber nur wenige haben sie gesehen.“

„Peng!“, dachte der Interviewer.

Elvira: „Trinken wir noch einen Café in meiner Lieblingsbar?“

Na denn. Mal schauen wie es weiter geht mit der Liebe in diesen Zeiten … am nächsten Dienstag …


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Der Märchenliebhaber - Folge 21

Der Märchenliebhaber - Folge 21

Podcast auf LeanPublishing
am 10. 06. 2018 um 15:21 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

Im Folgenden hören Sie einen weiteren Mitschnitt eines Interviews mit dem CEO der WMIA Incorporated, Herrn Dr. h.c. Any Nemo.Heute geht es um Märchen. Die Märchen, die Dr. Nemo...

Industrial Engineering: Produktionssysteme verstehen und gestalten

Industrial Engineering: Produktionssysteme verstehen und gestalten

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Allgemein

von Jochen Deuse

Toyota Kata Culture: Building Organizational Capability and Mindset through Kata Coaching

Toyota Kata Culture: Building Organizational Capability and Mindset through Kata Coaching

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Verbesserungs- und Coachingkata

von Gerd Aulinger & Mike Rother

17. Episode

17. Episode

Podcast auf LeanPublishing
am 20. 08. 2018 um 13:27 Uhr
Kanal: LeanTransformation

Die kleineren Übel sind meist von längerer Dauer

Sei so lean, wie du andere gerne hättest!

Sei so lean, wie du andere gerne hättest!

Podcast auf LeanPublishing
am 10. 06. 2018 um 18:50 Uhr
Kanal: LATCSpeakerInterview

Sie wollen in Ihrem Unternehmen Lean einführen – aber irgendwie hakt die Initiative noch? Workshops sind gelaufen, Arbeitsgruppen wurden eingesetzt, Techniken geschult – und...

Richtig wetten spart Bürokratie

Richtig wetten spart Bürokratie

Beitrag auf LeanPublishing
am 05. 09. 2016 um 10:35 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Ein zentraler Aspekt von KVP, Kaizen, TQM, Lean, TPS … ist, Verschwendung (Muda) zu vermeiden. Berater und Anwender der Konzepte stecken viel Kraft und Zeit in die Entwicklung von Methoden....

Lean Management im Handwerk – Teil 3

Lean Management im Handwerk – Teil 3

Beitrag auf LeanPublishing
am 06. 03. 2017 um 12:56 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Dieser Artikel ist Teil 3 der kleinen Serie über Lean Management im Handwerk. Hier will ich einen Aspekt betrachten, der im Handwerk, speziell im Baugewerbe eine große, zunehmende Rolle...

Die agile Kommunalverwaltung

Die agile Kommunalverwaltung

Beitrag auf LeanPublishing
am 04. 04. 2016 um 17:17 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Die steigende Komplexität macht nicht vor den Amtsstuben halt.Eine Herausforderung, der sich auch die Städte und Gemeinden stellen müssen und sich zunehmend bemerkbar...