Push Production

Eine schiebende Produktion startet isoliert und unabhängig vom Bedarf nachgelagerter Prozesse.

Eine schiebende Produktion (push-production) produziert in der Art und Weise, dass alle Anlagen bestens ausgelastet sind. Eine Push-Produktion produziert möglichst bei hoher Maschinenauslastung in möglichst großen Mengen, basierend auf prognostizierter Nachfrage. Die Produktionsmengen werden an die Folgeprozesse oder ins Lager weitergeleitet, unabhängig vom Fortschritt der aktuellen Arbeit und unabhängig von der Verfügbarkeit des nächsten Prozesses. Ich solch einem Fertigungssystem ist es schier „unmöglich“ einen gemächlichen Materialfluss zu etablieren. Es entsteht also unweigerlich Überproduktion, die zu hohen Beständen führt.


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Der sozio-kulturelle Reifegrad beeinflusst die erfolgreiche Lean-Implementierung

Der sozio-kulturelle Reifegrad beeinflusst die erfolgreiche Lean-Implementierung

Beitrag auf LeanPublishing
am 07. 04. 2016 um 09:31 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Man nehme eine geeignete und in anderen Unternehmen bewährte Managementmethode – wie zum Beispiel Lean Management – und führe sie im eigenen Unternehmen ein.Man achte darauf,...

Lean braucht Unterstützung durch das Top-Management

Lean braucht Unterstützung durch das Top-Management

LernModul auf LeanOnlineAcademy
0 Punkte
Kaegorie: Vorträge - Impulse

Im Vordergrund der meisten Lean-Ansätze stehen Prinzipien (Wertstromidentifikation, Fluss-Prinzip, Pull-Prinzip, Identifikation) und Methoden (Wertstromanalyse, Kennzahlensystem usw.). Doch...

LiveStream am 26. Oktober ab 17.30 Uhr vom V. Symposium Change to Kaizen

LiveStream am 26. Oktober ab 17.30 Uhr vom V. Symposium Change to Kaizen

Beitrag auf LeanPublishing
am 26. 10. 2016 um 14:21 Uhr
Kanal: LeanMagazin

„Warum Industrie 4.0 und Lean zwingend zusammengehören und beides gemeinsam sich zwangsläufig zu einer neuen Art des Arbeitens, zur Arbeit 4.0 entwickeln wird.“

Netzwerke brauchen Hierarchie

Netzwerke brauchen Hierarchie

Beitrag auf LeanPublishing
am 07. 10. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LATCSpeakerInterview

Interview von Stefan Röcker mit dem #LATC2020/NKNA20-KeynoteSpeaker Dr. Hans-Joachim Gergs | Gesellschafter der Gesellschaft für empirische Organisationsentwicklung (GfeO)

Lean? Und wenn ja, wie viele?

Lean? Und wenn ja, wie viele?

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 09. 02. 2017 um 01:00 Uhr
Kanal: LATCReviews

Ein experimentelles Format von und mit den freiKopflern.

Dr. h.c. Any Nemos Sicht der Zukunft - Folge 25

Dr. h.c. Any Nemos Sicht der Zukunft - Folge 25

Podcast auf LeanPublishing
am 10. 06. 2018 um 15:26 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

Thema des heutigen Interviews mit Dr. h.c. Any Nemo ist die Zukunft.Es gibt kaum ein Thema, das so interessant ist wie die Zukunft.Wie beim Fußballspiel, das ja auch eine nach Millionen...

Die 8. Verschwendungsart

Eintrag im LeanLexicon
Denkarbeit

Denkarbeit

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Lean Administration

von Ingo Körner