Pull Production

Jeder Prozess in einer ziehenden Produktion startet in Abhängigkeit vom Bedarf des jeweils nachgelagerten Prozesses.

Eine ziehende Produktion (pull-production) produziert kundenauftragsbezogen. Hinter jedem Produktionsauftrag steht also ein echter Kundenauftrag für einen echten Endkunden, der echten Bedarf hat. Zeigt der Kundenmarkt keine Nachfrage, so wird nicht produziert. Der Kunde zieht also seinen Bedarf aus der Produktion.

Eine ziehende Produktion (pull-production) produziert im Fluss und in Abhängigkeit der nachfolgenden Produktionsschritte. Als Faustregel gilt: Die Menge pro Monat (besser pro Tag), die im Markt verkauft wird, wird auch (synchron zum Verkauf) produziert.


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Eine Community ist eine Community ist eine Community!

Eine Community ist eine Community ist eine Community!

Beitrag auf LeanPublishing
am 22. 03. 2020 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Wir wissen, Ihr seid gerade mit anderen Dingen beschäftigt und möglicherweise steht Euch gerade nicht der Kopf für das Folgende, doch meinen wir, dass es an der Zeit ist, etwas zu unternehmen. Es...

Diversity Management schafft Einfalt statt Vielfalt

Diversity Management schafft Einfalt statt Vielfalt

Beitrag auf LeanPublishing
am 25. 07. 2016 um 16:25 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Ich habe viele Diskussionen, Vorträge und Schulungsveranstaltungen zum Thema Diversity erlebt. Diversity bedeutet auf Deutsch Vielfalt. Unternehmenslenker möchten in ihren Unternehmen die soziale...

25 Jahre Lean - und alles ist gut?

25 Jahre Lean - und alles ist gut?

LernModul auf LeanOnlineAcademy
0 Punkte, 50 Credits (0,50 €)
Kategorie: Vorträge - Impulse

Ist die Idee hinter Lean in der westlichen Managementdenke wirklich angekommen? Oder muss aus der Herkunft von Lean heraus erst die Zukunft neu gedacht werden, um so ein größeres Bild im Sinne...

Heraus aus dem Schattendasein

Heraus aus dem Schattendasein

Beitrag auf LeanPublishing
am 24. 06. 2016 um 17:49 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Personaler haben mit den unterschiedlichsten Vorurteilen zu Kämpfen. Dass Ihnen oft nicht die nötige Wertschätzung zu Teil wird, liegt jedoch nicht zuletzt an den fehlenden oder unzureichenden...

Warum die Unwucht Stabilität erzeugt

Warum die Unwucht Stabilität erzeugt

Beitrag auf LeanPublishing
am 12. 04. 2020 um 14:00 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Unwucht-Kybernetik kann den Wandel eines Unternehmens begleiten. Indem es die Fesseln eines vermeintlich stabilen Systems löst. Nach dem Tsunami der Destabilisierung ziehen Stabilität und Agilität...

Wer waren The Gilbreths?

Wer waren The Gilbreths?

LernModul auf LeanOnlineAcademy
12 Punkte, kostenlos
Kategorie: Persönlichkeiten

Frank Bunker Gilbreth  gilt neben Frederick Winslow Taylor als einer der Mitbegründer der Unternehmensphilosophie, die von ihren Befürwortern als Scientific Management, oder in einer eher...

#JanineFragtNach bei Ralf Volkmer

#JanineFragtNach bei Ralf Volkmer

Video-Beitrag und Podcast auf LeanPublishing
am 11. 05. 2019 um 18:10 Uhr
Kanal: LeanMagazin

In dieser Ausgabe von #JanineFragtNach ist Ralf Volkmer, Lean Manager, Moderator & Coach bei der Learning Factory zu Gast. Er ist einer der Entwickler der Unternehmenssimulation Fabrik im...

Warum „Es einfach machen“ mehr Ressourcen verschlingen kann

Warum „Es einfach machen“ mehr Ressourcen verschlingen kann

Beitrag auf LeanPublishing
am 27. 04. 2020 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Als mich Ralf Volkmer dazu einlud, für LeanBase einen Artikel oder sogar eine Kolumne zu schreiben, habe ich das Themenanliegen auf Twitter weiter gegeben, um allgemeines Interesse abzufragen.