Hidden Factory

Der Begriff der „Hidden Factory“ wird oftmals im Kontext Six Sigma verwendet. Die „Hidden Factory“, die „versteckte Fabrik“, ist Ausdruck der ungenutzten Kapazität von Produktionsanlagen, d.h. die maximale Menge und volle Ausnutzung an möglicher Produktion, die ohne Kapitaleinsatz freigesetzt werden kann – die perfekte Produktion, ohne Ausschuss, ohne Ausfallzeiten.

Den Begriff "Hidden Factory" machte der amerikanische Unternehmer und Qualitätskontrollexperten Armand Feigenbaum gegen Ende der 1970er Jahre populär. Er entwickelte das Konzept der Total Quality Control, welches das Total Quality Management (TQM) inspirierte. Sein Hidden-Factory-Konzept fokussierte besonders auf den Abfall und die Kosten als Ursache "schlechten Arbeitens".

Anderen Quellen ist zu entnehmen, dass der Begriff vom US-amerikanischen Wirtschaftswissenschaftler Wickham Skinner stammt, der damit insgesamt Unternehmensaktivitäten meint, die der Kunde nicht wahrnimmt oder die keine Auswirkung auf ihn haben.

Für die aktuelle Bedeutung und Verwendung des Begriffs soll der 1985 publizierte Artikel „The hidden factory“ (Jeffrey G. Miller, Thomas E. Vollmann) sein, der innerhalb der Kostenrechnung den Bereich der Gemeinkosten zum Thema hat. Die These war, dass ein Großteil der Gemeinkosten eines Unternehmens durch nicht-wertschöpfende Aktivitäten (sogenannte „Overhead-Kosten“) entsteht und nicht in direkter Abhängigkeit mit Fertigungsabläufen stehen. Die Folge der These ist, dass Gemeinkosten nicht trennscharf einer Kostenstelle oder einem Kostenträger zugeordnet werden können.

Bildquelle: The Stable Framework


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Effektiv und effizient produzieren in KMUs mit Losgröße 1

Effektiv und effizient produzieren in KMUs mit Losgröße 1

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 09. 02. 2017 um 01:00 Uhr
Kanal: LATCReviews

Mission Impossible?!

PDCA

Eintrag im LeanLexicon
Noch ehe der Hahn zweimal kräht … Folge 116

Noch ehe der Hahn zweimal kräht … Folge 116

Podcast auf LeanPublishing
am 22. 10. 2018 um 18:11 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

„Das Kostbarste eines Morgens am Mittleren Meer ist wohl die Gegenwart eines schönen Wesens ...“, sagt Nemo und wendet sich Fortunata, seiner Ehefrau zu. Für ein paar Stunden...

Turm und Steine

Turm und Steine

Beitrag auf LeanPublishing
am 16. 10. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

„Immer dann, wenn man etwas Neues gelernt hat, ist dies gleich einem neuen Baustein."

48. Episode

48. Episode

Podcast auf LeanPublishing
am 04. 10. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanTransformation

Auf dem Weg zu einem ganzheitlichen Supply-Chain Verständnis

Kanban-Einführung: Das effiziente, kundenorientierte Logistik- und Steuerungskonzept für Produktionsbetriebe

Kanban-Einführung: Das effiziente, kundenorientierte Logistik- und Steuerungskonzept für Produktionsbetriebe

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Lean Tools & Methoden

von Rainer Weber

The big Player - Dr. Nemo - Folge 58

The big Player - Dr. Nemo - Folge 58

Podcast auf LeanPublishing
am 10. 06. 2018 um 16:19 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

Der Gedanke, dass die Großen dieser Welt gelegentlich schön sind, dass manche sogar sexy erscheinen, einige in der „Hall of Fame“ gastieren und Auserwählte sogar im...

#LEANkinderleichtErklärt – Folge 4

#LEANkinderleichtErklärt – Folge 4

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 14. 02. 2017 um 11:29 Uhr
Kanal: Leankinderleichterklärt

Es geht mal wieder um ein Diagramm, welches es in anderer Form auch mit Tomatensoße gibt… und mit Käse.Mit dem Diagramm kann man den Verbrauch von Bewegung darstellen.