Unternehmenssimulation | Fabrik im Seminarraum (FiS)

Unternehmenssimulation | Fabrik im Seminarraum (FiS)

Ohne theoretischen Ballast erlernen die Teilnehmenden Verschwendungsfallen zu erkennen und Gesamtzusammenhänge im Unternehmen zu verstehen. Spielerisch wird das Prozessverständnis vertieft und unternehmerisches Denken wird entwickelt.

#leanmagazin
am 01. 12. 2017 um 09:21 Uhr in LeanMagazin von LKB


Im Gegensatz zu vielen anderen Entwicklungskonzepten setzt die Unternehmenssimulation Fabrik im Seminarraum (FiS) beim aktiven Tun an und verzichtet dabei bewusst auf die klassische Form der Vermittlung von Inhalten. Dadurch werden die Teilnehmer unmittelbar für die Teilprozesse und die damit verbundenen Herausforderungen sensibilisiert.

Alle Teilnehmenden optimieren darüber hinaus einen kompletten Geschäftsprozess selbst und erleben in ihren Rollen die Zusammenhänge vom Lieferanten bis zum Kunden.

Ralf Volkmer – Aspekte und Aussagen zur Fabrik im Seminarraum (FiS)


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.