Der LEAN-Gedanke besticht!

Der LEAN-Gedanke besticht!

In der Wertschöpfungskette sind alle Schritte optimal aufeinander abgestimmt.
Sie sind im Flow, alles Überflüssige entfällt.

#leanmagazin
am 16. 01. 2019 um 08:45 Uhr in LeanMagazin von Christiane Amini


So erreichen Sie das Ideal einer schlanken Organisation:
Wirkliches SEHEN und VERSTEHEN ist bei allen Beteiligten und nach allen Seiten vorhanden.

  • Wie: Sieht und versteht die Organisation tiefgehend, was der Kunde braucht?
  • Wie: Sehen und Verstehen die Mitarbeitenden wirklich, was die Ziele des Unternehmens sind?
  • Wie: Sieht und versteht die Führung, was die Mitarbeitenden anzieht und was sie blockiert?

Es gelingt, wenn wir den Kunden mit einbeziehen.

  • Es gelingt, wenn Mitarbeiter mehr als den Namen ihrer Kollegen und Kolleginnen kennen sondern auch wissen, was ihr  Gegenüber bewegt.
  • Es gelingt, wenn die Ziele des Unternehmens bekannt sind und transparent kommuniziert werden.
  • Es gelingt, wenn die Führung mit den Mitarbeitenden im Dialog ist und eingefahrene Denkmuster aufgegeben werden.

Wir Menschen sind geneigt zu glauben, dass jeder so denkt wie wir denken und ebenso agieren würden. Oft projizieren wir unsere Art des Denkens und Handelns auf unser Gegenüber und erwarten entsprechende Umsetzung. Dabei sind Teams komplexe Systeme, in denen Menschen in ständiger Wechselbeziehung stehen.
Über die Art ihrer Zusammenarbeit bestimmen sie die Ergebnisse und damit den Erfolg der Organisation. Prallen ihre Unterschiede immer wieder aufeinander, verhindern sie eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Und das, obwohl wir Menschen gerne wissen wollen, was andere Menschen wirklich denken, fühlen oder planen.

Wertschätzung ist die Grundlage.

Denn: Nachhaltige Veränderung wird via Anerkennung erreicht. Statt ums Einordnen geht es um besseres Verstehen durch präzise Beobachtung, durch intuitive Wahrnehmung.

Denn: Begegnet uns ein Mensch, suchen wir sofort nach Bekanntem. Unser Gehirn scannt das Gegenüber. Bewertung, Hypothesen und Annahmen teilen in Bruchteilen von Sekunden unseren Kontakt in sympathisch oder unsympathisch ein. Dabei übergehen wir unbedacht unsere Intuition, anstatt der universellen Sprache zu vertrauen. Wir bleiben verschlossen für das, was deutlicher als Worte spricht.

Unterliegen wir dem Irrtum der Offensichtlichkeit?

Denn: Klassische psychologische Experimente weisen auf die Filter in unserer Sichtweise auf Wahrnehmung, Urteilsvermögen und sogar die menschliche Natur hin. Die alternative Interpretation dieser Experimente besagt, dass das, wonach die Menschen suchen bestimmt, was offensichtlich ist. Offenheit wird erarbeitet und fordert mehr als das, was wir nur betrachten.

Selbstbilder Diskrepanzen

  • Selbst real – wie man sich selbst sieht
  • Selbst ideal – wie man selbst sein möchte
  • Fremd ideal – wie man von anderen wahrgenommen werden möchte
  • Fremd gefordert – wie ich glaube, dass andere mich wahrnehmen möchten
  • Fremd real – wie man glaubt, von anderen wahrgenommen zu werden

Der Weg zu Sehen & Verstehen führt über Selbstreflexion und Wahrnehmung.

Denn: Die Erfahrung zeigt, dass eine souveräne Führung dann gelingt, wenn wir aufmerksam mit uns selbst und anderen sind. Selbstbewusst und aufrichtig. Beginnen wir den Weg mit der Beantwortung der fünf Fragen der Selbstbild Diskrepanzen:
„Stimmt meine Eigenwahrnehmung mit dem überein, wie ich von anderen Menschen wahrgenommen werde, oder gibt es hier starke Widersprüche?“


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Nachricht von Margareta & Ingrid Jäger an uns!

Nachricht von Margareta & Ingrid Jäger an uns!

Beitrag auf LeanPublishing
am 20. 03. 2020 um 06:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Was uns in den letzten Tagen von Euch allen an Zuspruch, Mut und Verständnis entgegengebracht wurde, ist für uns überwältigend! Was uns Margareta & Ingrid Jäger von Jäger & Jäger GmbH...

Lean Logistics: Schaeffler success story with K.Hartwall

Lean Logistics: Schaeffler success story with K.Hartwall

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 01. 04. 2016 um 21:37 Uhr
Kanal: LeanMagazin

See all the benefits of using the K. Hartwall Lean Dollies and Adaptor Pallets at each stage of the Supply Chain from the Tier-2 supplier to the OEM.

43. Episode

43. Episode

Podcast auf LeanPublishing
am 30. 08. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanTransformation

Wir können die Zukunft nicht komplett voraussehen… Aber wir können unsere Organisationen, Denkweisen, Systeme „evolutionstauglicher“ gestalten.

How to eat an elephant… eine Bemerkung an die Naivität im Umgang mit Kaizen

How to eat an elephant… eine Bemerkung an die Naivität im Umgang mit Kaizen

Beitrag auf LeanPublishing
am 16. 03. 2016 um 15:39 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Um es vorwegzunehmen: Einen Elefanten isst man nicht in einem Stück und nicht alles ist für jeden Magen essbar. Man schneidet sich eine kleine Scheibe ab, dann wieder eine…

Vertraue mir - Folge 45

Vertraue mir - Folge 45

Podcast auf LeanPublishing
am 10. 06. 2018 um 15:55 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

Es gibt Fragen, die so alt sind wie die Menschheit und sie sind jeden Tag und immer wieder aktuell.Eine davon ist die Frage nach dem Vertrauen.In manchen Bereichen des Lebens ist sie, auch ohne...

Prozess- und teamorientierte Arbeitsformen: Selbststeuerung – Vertrauen – Wandlungsfähigkeit

Prozess- und teamorientierte Arbeitsformen: Selbststeuerung – Vertrauen – Wandlungsfähigkeit

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Lean Tools & Methoden

von Andrea Kruse-Bitour & Thomas Hardwig

Viable System Model – Komplexität & Organisation

Viable System Model – Komplexität & Organisation

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 09. 02. 2017 um 01:00 Uhr
Kanal: LATCReviews

Was bedeutet eigentlich Viable?

Denkrahmen Wertstrom

Denkrahmen Wertstrom

Podcast auf LeanPublishing
am 14. 03. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: Connys Gedanken zu ...

Prämissen im Denken, die wir uns Menschen selbst auferlegen, konditionieren unsere Art und Weise zu denken und damit auch die Art und Weise was wir als Problem ansehen und wie wir dieses dann...