William James Reddin

William James Reddin (1930-1999) kam zu der Erkenntnis, dass es keinen generell guten Führungsstil gibt. Zur Differenzierung der Führungsstile wird ihr Einsatz an den situativen Ausprägungen nach zwei verschiedene Dimensionen unterschieden: Aufgaben- und Beziehungsorientierung. Nun fügte Reddin noch eine dritte Dimension ein, die „Effektivität“ und erhält damit acht Führungsstile. Je Ausprägung der jeweiligen Dimensionen sind nach Reddin die folgenden Führungsstile effizienter als andere:

  • Verfahrensstil: Verwalter effizienter als Bürokrat
    (Aufgabenorientierung niedrig; Beziehungsorientierung niedrig)
  • Aufgabenstil: Macher effizienter als Autokrat
    (Aufgabenorientierung hoch; Beziehungsorientierung niedrig)
  • Beziehungsstil: Förderer effizienter als Gefälligkeitsapostel
    (Aufgabenorientierung niedrig; Beziehungsorientierung hoch)
  • Integrationsstil: Integrierer effizienter als Kompromissler
    (Aufgabenorientierung hoch; Beziehungsorientierung hoch)

Effektivität wird dann erreicht, wenn einerseits das Führungsverhalten der Führungskraft den Situationsanforderungen an diese entspricht und andererseits die Ergebnisse (Ziele), die zu erreichen sind, genau definiert sind. Jeder Führungsstil ist also dahingehend zu bewerten, ob dieser den Anforderungen (Ziele) der Organisation entspricht und ob dieser in der Situation und/oder der Position angemessen ist oder nicht.

Neben dem effektiven Führungsstil für eine Organisation ist noch die persönliche Effektivität zu betrachten. Die persönliche Effektivität beschreibt das Ausmaß, in dem eine Führungskraft ihre eigenen persönlichen Ziele erreicht. Kritisch wird es, wenn sich Führungskräfte (unbewusst) nicht auf die Ergebnisse (Ziele) der Organisation, in der sie tätig sind, konzentrieren, sondern auf die „Durchsetzung" ihrer persönlicher Anliegen.

Quelle: in Anlehnung an (Reddin, 1970)


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Was haben Teams und Heringe gemeinsam?

Was haben Teams und Heringe gemeinsam?

Beitrag auf LeanPublishing
am 14. 07. 2021 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Heringe leben in Schwärmen von teilweise mehreren Millionen Tieren. Solche Schwärme bilden und erhalten sich ausschließlich aufgrund abgestimmten Verhaltens der Mitglieder - ganz ohne Führung,...

Modul 4.1: Methods & Tools (1)

Modul 4.1: Methods & Tools (1)

LernModul auf LeanOnlineAcademy
200 Punkte, 600 Credits (6,00 €)
Kategorie: Six Sigma White Belt

Although being definitely more that just is tool box, Six Sigma also relys strongly on a vast variety of tools of which several will be presented in this and the next video.

Ohne Glauben ist keine Sinnkopplung möglich

Ohne Glauben ist keine Sinnkopplung möglich

Beitrag auf LeanPublishing
am 04. 03. 2020 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Gebhard Borck, ein Begleiter auf meiner Reise des Verstehens, thematisiert in seinem Blog und gleichnamigen Buch Affenmärchen – Arbeit frei von Lack und Leder unter anderem die Sinnkopplung. Hier...

Digitalisierung ist ein Langstreckenlauf

Digitalisierung ist ein Langstreckenlauf

Beitrag auf LeanPublishing
am 26. 01. 2021 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Ungeduld wird bei Führungskräften oft als Schwäche genannt, wenn diese auf hinderliche Aspekte in ihrem Arbeitsalltag angesprochen werden. Gleichzeitig ist Ungeduld nicht unbedingt eine Schwäche,...

SWOT-Analyse

Eintrag im LeanLexicon
Total Productive Maintenance (TPM) - 8 Stufen

Total Productive Maintenance (TPM) - 8 Stufen

LernModul auf LeanOnlineAcademy
25 Punkte, kostenlos
Kategorie: Methoden & Tools

TPM steht im Original für Total Productive Maintenance. Heute wird TPM auch als Total Productive Manufacturing oder Total Productive Management im Sinne eines umfassenden Produktionssystems...

Controlling-Kennzahlen – Key Performance Indicators: Zweisprachiges Handbuch Deutsch/Englisch

Controlling-Kennzahlen – Key Performance Indicators: Zweisprachiges Handbuch Deutsch/Englisch

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Allgemein

von Hans-Ulrich Krause

DoJo

Eintrag im LeanLexicon