Total Productive Maintenance

Total Productive Maintenance (TPM) ist eine Methode, bei der die Leistungsfähigkeit des unternehmensspezifischen Produktion gesichert werden soll, mit dem Ziel:

  • Null Unfälle
  • Null Maschinenausfälle
  • Null Fehler

Eine Besonderheit von TPM ist, dass die Angestellten aller Ebenen einer Firma, vom Top Management bis hin zu Produktionsarbeitern, für Instandhaltungsaufgaben eingebunden werden. Sie führen regelmäßige Instandhaltungen, kleinere Reparaturen, Putztätigkeiten oder Inspektionen durch. Solche Tätigkeiten wurden üblicherweise bis 1971 von spezialisierten Instandhaltungsingenieuren durchgeführt.

1971 wurde Nippondenso (der frühere Name für Denso) vom damaligen japanischen Institut für Werksingenieure (Japan Institute of Plant Engineers, seit 1981: Japan Institute of Plant Maintenance) für ihre umfassenden Instandhaltungsaktivitäten der Produktionsarbeiter ausgezeichnet. Dies prägte den Namen: „Total Productive Maintenance“.

Instandhaltungsaufgaben wurden vor 1971 mit folgenden Bezeichnungen benannt:

  • Bis ca. 1950: Ausfall-Instandhaltung (Breakdown Maintenance)
  • Ab 1950: Präventive / Vorbeugende Instandhaltung (Preventive Maintenance)
  • Ca. 1960: Produktive Instandhaltung (Productive Maintenance)
  • Seit 1971: Ganzheitliche Produktive Instandhaltung (Total Productive Maintenance)

Quelle: in Anlehnung an (Narusawa, 2009); (JIPM)


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Pokerface-Manager sind Ressourcen-Vernichter

Pokerface-Manager sind Ressourcen-Vernichter

Beitrag auf LeanPublishing
am 24. 10. 2016 um 14:15 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Wenn das die verkopften, zahlenfixierten Manager nur endlich verstehen würden: Menschen lassen sich lieber durch Emotionen verführen als durch sachliche Darstellungen, Zahlensalat und...

Teil 1: Aus der Hexenküche eines Interimmanagers

Teil 1: Aus der Hexenküche eines Interimmanagers

Podcast auf LeanPublishing
am 30. 11. 2020 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Ich hatte vor wenigen Wochen eine Anfrage eines Mandanten, ob ich denn helfen könne, denn Umsatz und Gewinn waren rückläufig. Alte Produkte unterlagen einer Preiserosion und die Kunden wollten die...

Masaaki Imai – Definition of KAIZEN

Masaaki Imai – Definition of KAIZEN

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 13. 01. 2016 um 16:43 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Masaaki Imai, Founder of KAIZEN Institute talks about the Definition of KAIZEN

Warum Sushi essen systemrelevant ist.

Warum Sushi essen systemrelevant ist.

Beitrag auf LeanPublishing
am 18. 09. 2020 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Von Systemen, Nachhaltigkeit und Thunfisch. Und! Pizza soll sein, genau so wie elektronische Produkte, Beziehungen oder Entscheidungen: nachhaltig.

Change Manager: Gängige Eigenschaften – Top oder Flop?

Change Manager: Gängige Eigenschaften – Top oder Flop?

Beitrag auf LeanPublishing
am 01. 02. 2018 um 16:38 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Über Change Management wurden wahrscheinlich zig Tausend Bücher und Millionen an Beiträgen im Internet geschrieben. Dennoch wird eine Facette kaum je richtig berührt.Was sind...

Kostenfreies Buchexemplar 'Einfacher und erfolgreicher arbeiten mit der 5S-Methode'

Kostenfreies Buchexemplar 'Einfacher und erfolgreicher arbeiten mit der 5S-Methode'

Belohnung auf LeanOnlineAcademy
350 Punkte
Steigerung der Anlagenproduktivität durch OEE-Management: Definitionen, Vorgehen und Methoden – von manuell bis Industrie 4.0

Steigerung der Anlagenproduktivität durch OEE-Management: Definitionen, Vorgehen und Methoden – von manuell bis Industrie 4.0

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Lean Tools & Methoden

von Markus Focke & Jörn Steinbeck

Lean Management: in seinen besten Jahren oder in die Jahre gekommen?

Lean Management: in seinen besten Jahren oder in die Jahre gekommen?

Beitrag auf LeanPublishing
am 23. 12. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Wie aktuell ist Lean Management vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um Digitalisierung der Geschäftsprozesse, Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge?