Kundenwert

Folgende drei Aspekte charakterisieren den Kundenwert:

  1. Standardaspekte zur Lösung des Kundenproblems (jobs-to-be-done);
  2. Begeisterungsaspekte, die über die Standardfunktionen hinaus das Kundenproblem umfassender lösen (gains) und
  3. Beruhigungsaspekte, die über die Standardfunktionen hinaus das Kundenproblem risikoärmer  lösen (pains).

In Analogie zum KANO-Diagramm und dem Value Proposition Design von Osterwalder werden die o.g. drei Aspekte unterschieden. Die Visualisierung von Alexander Osterwalder bietet eine gute Basis, um zuerst das Kundenproblem, seine Begeisterungsfaktoren und Risiken zu sammeln. Diese Sammlung ist Vorort beim Kunden zu validieren, damit das mögliche Produkt bestmöglich die Probleme der spezifischen Kundengruppe löst.


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Mir geht es nicht um Lean oder Agil!

Mir geht es nicht um Lean oder Agil!

Video-Beitrag und Podcast auf LeanPublishing
am 16. 12. 2017 um 13:17 Uhr
Kanal: LeanTalkTV

"Mir geht es nicht um Lean oder Agil!" sagt Martin Hoffmann, Geschäftsführer der ISEKI Maschinen GmbH in unserer Sendung zum Thema Lean, Agil, Selbstorganisation, etc.

Learning Factory

Learning Factory

Organisation auf LeanMap

Methoden büffeln und frei interpretiert anwenden, kann jeder – Geschäftsprozessorganisation benötigt mehr als nur methodisches Handwerkszeug(s).

Lean Development muss gelebt werden

Lean Development muss gelebt werden

Beitrag auf LeanPublishing
am 15. 12. 2016 um 13:42 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Eine Studie des VDMA und der Staufen AG zeigt, dass neben dem entsprechenden Konzept seine konsequente Umsetzung und ein grundlegender Kulturwandel mindestens ebenso wichtig sind.

Spökenkiekerei *), die sich Zukunftsforschung nennt

Spökenkiekerei *), die sich Zukunftsforschung nennt

Beitrag auf LeanPublishing
am 12. 05. 2017 um 15:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Der Begriff Zukunft klingt verheißungsvoll. Man darf hinter die Kulissen blicken und erfährt etwas, was andere noch nicht wissen. Jemand, der heute in den diversen Zukunftsbüchern...

Der Tag wird kommen ... Folge 182

Der Tag wird kommen ... Folge 182

Podcast auf LeanPublishing
am 28. 04. 2020 um 05:30 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

oder ... "(Sed) Pecunia non (?) olet ..."

Kundentakt

Eintrag im LeanLexicon
TWI – Eine Wurzel des Lean Managements und trotzdem wichtig für dessen Zukunft

TWI – Eine Wurzel des Lean Managements und trotzdem wichtig für dessen Zukunft

Beitrag auf LeanPublishing
am 20. 12. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Wenn man sich mit der Zukunft des Lean Management beschäftigen will, ist es durchaus nützlich und wertvoll, auch einen Blick in die Vergangenheit zu werfen und die Herkunft des Lean Management zu...

Frischzellenkur Selbstorganisation? Ein häufiges Missverständnis und seine Konsequenzen

Frischzellenkur Selbstorganisation? Ein häufiges Missverständnis und seine Konsequenzen

Beitrag auf LeanPublishing
am 11. 05. 2020 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Als mich Ralf Volkmer dazu eingeladen hat, für leanbase.de einen Artikel oder sogar eine Kolumne zu schreiben, habe ich das Themenanliegen auf Twitter weiter gegeben, um allgemeines Interesse...