Heijunka-Box

Die Heijunka-Box ist ein Werkzeug, um die Schwankungen in der Produktion zu glätten, indem Kanban-Karten gleichmäßig über feste Intervalle verteilt werden. Jede Reihe erzeugt damit einen getakteten Material- und Informationsfluss.

Das dargestellte Bild zeigt eine typische Heijunka-Box. Jede horizontale Zeile (A bis E) steht für einen Produkttypen (eine Bauteilvariante, eine Produktvariante, eine Dienstleistungsart). Jede vertikale Spalte steht für identische Zeitintervalle (20 Minuten beginnend ab 7:00 Uhr) für die getaktete Entnahme der enthaltenen Kanban-Karten.

Alle 20 Minuten wird nun der Prozessbeauftragte (z.B. für die Versorgung einer Produktionslinie mit Material könnte es der Materialversorger sein) die in der Spalte vorhandenen Kanban nehmen und die entsprechenden Produkttypen aus dem Lager an die Montagelinie bringen. Am Zielort (hier Montagelinie) wird dann der entsprechende Prozess gestartet, je nach Informationen auf dem Kanban. Auf den Kanban-Karten des gleichen Produkttyps (in der gleichen Zeile) steht jeweils die gleiche Menge der zu produzierenden Teile, damit die Arbeitslast am Zielort (hier Montagelinie) in jedem Zeitintervall gleich hoch ist.

Eine Heijunka-Box nivelliert die Arbeitslast der schwankenden Kundennachfrage in gleiche und möglichst kleine Zeitintervalle. Die Aufteilung in kleine Zeiteinheiten reguliert die Arbeitslast besser als wenn der Produktionseinheit die komplette Arbeitslast  / Produktionsmenge für die Schicht, den Tag oder einen Monat übergeben wird.

Quelle: in Anlehnung an (Shook & Marchwinski, 2014); Bildquelle: eigene Darstellung in Anlehnung an (Shook & Marchwinski, 2014, S. 30)


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Lean – Wie organisieren sich Chef und Assistentin?

Lean – Wie organisieren sich Chef und Assistentin?

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 25. 02. 2016 um 01:00 Uhr
Kanal: LATCReviews

Eine Assistentin entlastet ihren Chef, damit dieser seinen eigentlichen Aufgaben nachkommen kann.

Six Sigma – Kompakt und praxisnah: Prozessverbesserung effizient und erfolgreich implementieren

Six Sigma – Kompakt und praxisnah: Prozessverbesserung effizient und erfolgreich implementieren

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Lean Tools & Methoden

von Almut Melzer

Esoterische Quacksalberei in Training und Coaching

Esoterische Quacksalberei in Training und Coaching

Beitrag auf LeanPublishing
am 16. 06. 2017 um 12:14 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Man wird sie wohl nicht so schnell vergessen, die quirlige, 2011 verstorbene, multithematische Trainerin Vera Birkenbihl. Sie hatte ihr Angebot als ‚Psychologischen Supermarkt‘...

Normierung, Normung und Normalisierung

Normierung, Normung und Normalisierung

Beitrag auf LeanPublishing
am 29. 09. 2016 um 17:21 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Wenn wir an Macht denken, liegt unser Fokus meistens auf Personen. Macht kann sich aber in vielfältiger Form zeigen und ist häufig in Systeme und Instrumente eingeschrieben.

Die Kunst im Management - Folge 75

Die Kunst im Management - Folge 75

Podcast auf LeanPublishing
am 10. 06. 2018 um 16:59 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

So selten ist es nicht, dass CEOs von großen Unternehmen eine Künstlerin an ihrer Seite haben.Schauspielerinnen, Sängerinnen und bei Dr. Nemo, dem CEO des größten...

Wie eine Genossenschaft eine GmbH übernimmt

Wie eine Genossenschaft eine GmbH übernimmt

Beitrag auf LeanPublishing
am 02. 09. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LATCSpeakerInterview

Interview von Stefan Röcker mit Dr. Michael Gebhart | Vorstandsmitglied der iteratec nurdemteam eG sowie Projektbereichsleiter innerhalb der iteratec GmbH und Speaker auf der #NKNA20 und dem #LATC2020

Ihre organisationale Struktur: für eine unvorhersehbare Zukunft gerüstet?

Ihre organisationale Struktur: für eine unvorhersehbare Zukunft gerüstet?

Beitrag auf LeanPublishing
am 11. 02. 2019 um 09:49 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Längst stecken wir mitten drin in einer Hochgeschwindigkeitswirtschaft, die Zukunft rückt quasi im Zeitraffer an. Permanente Vorläufigkeit wird zur Normalität. Überleben...

Why not change? - Folge 60

Why not change? - Folge 60

Podcast auf LeanPublishing
am 10. 06. 2018 um 16:21 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

Heute ist der Tag des Meetings mit den Beratern von WMIA Incorporated.Dr. Nemo hat ja - wie wohl etliche seiner Kollegen - ein Problem mit Rezepten von Beratern. Das Problem liegt darin, dass die...