First Pass Yield (FPY)

FPY steht für First Pass Yield und beschreibt die Anzahl der Bauteile oder Baugruppen, die nach dem ersten Fertigungsdurchlauf – also ohne Reparaturschritte – fehlerfrei sind.

Sie wird auch als "Ausbeute" z.B. in der Halbleiterproduktion bezeichnet.

Existieren fünf aufeinanderfolgende Prozesse, bei welchen jeweils 2% Ausschuss entstehen, so liegt das FPY bzw. die Ausbeute vom Gesamtprozess bei 0,98 x 0,98 x 0,98 x 0,98 x 0,98 = 0,904.

Quelle: in Anlehnung an: (Hopp & Spearman, 2011)


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Lean Management im Handwerk – Teil 5

Lean Management im Handwerk – Teil 5

Beitrag auf LeanPublishing
am 26. 04. 2017 um 10:10 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Im fünften und letzten Teil der Serie über Lean Management im Handwerk geht es um Führungsaspekte und die Elemente, die im Handwerk besonders wichtig sind.

Wertschöpfung steigern: Ergebnisse der Datenerhebung über die Verbreitung und Ausgestaltung von Methoden zur Prozessoptimierung in der Produktion mit besonderem Fokus auf die Wertstrommethode

Wertschöpfung steigern: Ergebnisse der Datenerhebung über die Verbreitung und Ausgestaltung von Methoden zur Prozessoptimierung in der Produktion mit besonderem Fokus auf die Wertstrommethode

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Allgemein

von Dieter Spath

Im Dienste der Menschheit ... Folge 161

Im Dienste der Menschheit ... Folge 161

Podcast auf LeanPublishing
am 15. 10. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

oder ... "Et nisi mortui sunt ..."

Lean Production vs. Planwirtschaft

Lean Production vs. Planwirtschaft

Podcast auf LeanPublishing
am 10. 06. 2018 um 18:49 Uhr
Kanal: LATCSpeakerInterview

Zur Zeit beobachte ich, dass es in verschiedenen Firmen, die eigentlich „Lean" sein wollen, einen Trend zurück zur Planwirtschaft gibt. Aktuell reden wir bei uns sogar wieder von 5...

Die Balanced Scorecard und ihre Fallstricke…

Die Balanced Scorecard und ihre Fallstricke…

Beitrag auf LeanPublishing
am 17. 02. 2016 um 08:23 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Die Balanced Scorecard (BSC) wurde von David Norton und Robert Kaplan zu Beginn der 1990 entwickelt. Das Ziel war es, mit monetären und nicht monetären Kennzahlen die Aktivitäten...

Effizient vs. Effektiv

Effizient vs. Effektiv

LernModul auf LeanOnlineAcademy
30 Punkte
Kaegorie: Vorträge - Impulse

Warum machen wir eigentlich Lean? Allein die Frage ist ein möglicher Hinweis darauf, dass die betreffende Person, die diese Frage stellt, nicht hinreichend erfasst hat, was Lean eigentlich bedeutet...

Modul 3: Anwendung des Viable System Model (VSM)

Modul 3: Anwendung des Viable System Model (VSM)

LernModul auf LeanOnlineAcademy
30 Punkte, 250 Credits
Kaegorie: Viable System Model (VSM)

Anwendung des Modells am Beispiel eines Dienstleisters (z.B. für Beratungen, Agenturen und ähnliche Serviceanbieter)

Zeig her, was Du hast, wer Du bist und was Du kannst!

Zeig her, was Du hast, wer Du bist und was Du kannst!

Beitrag auf LeanPublishing
am 16. 05. 2019 um 11:23 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Von uns, also dem LeanAroundTheClock, hast Du schon gehört, oder? Nicht, na dann ist Dir vielleicht schon einmal der Hashtag #LATC über den Weg gelaufen. Auch nicht?! Gut, dann wird es Zeit, dass...