Durchlaufzeit

Durchlaufzeit (DLZ) ist eine lineare Zeitspanne für die Auftragsbearbeitung oder Prozessabläufe innerhalb von Unternehmen. Sie kann sowohl planmäßige als auch ergänzende/zusätzliche Zeitabschnitte umfassen. Die Erfassung und Auswertung der Durchlaufzeit (Durchlaufzeitanalyse) dient dem Zeitgewinn für die Auftragserfüllung oder Realisierung von Prozessen.  

Durchlaufzeitanalyse
Die Vorteile einer Durchlaufzeitanalyse liegen im Erkennen von Umfang und Ursachen nicht-wertschöpfender Vorgänge, d.h. sie ermöglicht ein systematisches Aufdecken von Verschwendung. Die Datenerhebung für Planung und Steuerung kann zur Reduzierung von Beständen, Flächen oder Lieferzeiten genutzt werden. Sie ist weiterhin eine wichtige Messgröße zur Bewertung der Leistungsfähigkeit von Prozessen und Arbeitssystemen und dient damit auch der Bildung von Kennzahlen. Auch bei einer erwünschten Beschleunigung zur Einführung neuer Produkte (time to market) kann eine Durchlaufzeitanalyse hilfreich sein.

Die Durchführung der Analyse beinhaltet folgende zeitliche Erhebungen:

  • Durchführungszeit: Summe aller Ablaufabschnitte zur Durchführung der Auftragsbearbeitung (oder Aufgabenbearbeitung) im Arbeitssystem
  • Zusatzzeit: Summe aller außerplanmäßig auftretenden Ablaufabschnitte im System
  • Transportzeit: Summe aller Ablaufabschnitte zur Weitergabe an nachfolgende Systeme, z.B. Fertigteiltransportzeit vom Montagebereich ins Lager
  • Liege- und Wartezeit: Summe der Liegezeiten von Auftragsabschnitten zwischen zwei Arbeitssystemen, z.B. Einzelteile, die auf Montage warten.
  • Lagerungszeit: Summe der Lagerungszeiten von Teil-, Halb- und Fertigfabrikate eines Auftrags (Zwischen- und Endlagerung)

Methoden zur Durchführung von Durchlaufzeitanalysen:

  • IST-Zeiterfassung (z.B. durch selbständiges Ermitteln oder Multimoment-Häufigkeitszählverfahren)
  • Planzeiten erstellen (z.B. Festlegung von Einflussgrößen, Erstellung von Zeittabellen, Aufstellung von Zeitformeln)
  • SOLL-Zeiten bestimmen (z.B. REFA-Zeitvorgabezeitbestimmung, Berücksichtigung von Leistungsgraden, Schätzungen und Vergleiche)

Bildquelle: DAA


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Was ist Shopfloor Management?

Was ist Shopfloor Management?

LernModul auf LeanOnlineAcademy
15 Punkte
Kategorie: Methoden & Tools

Shopfloor Management unterstützt das konsequente Entwickeln der Prozesse und Abläufe am Ort des Geschehens. Durch die Präsenz der Führungskräfte in den Produktionsbereichen und deren Fokussierung...

Digitales Wertstrom Management

Digitales Wertstrom Management

LernModul auf LeanOnlineAcademy
0 Punkte
Kategorie: LeanLiveStreamingDays

Da der digitale Wertstrom Teil einer kollaborativen Unternehmensplattform sein soll, möchten wir in diesem Live-Stream unsere Erfahrungen, die größten Herausforderungen und die Fallstricke bei der...

Es war einmal das #Lean - Was kleine Organisationen einfach anders machen.

Es war einmal das #Lean - Was kleine Organisationen einfach anders machen.

Beitrag auf LeanPublishing
am 30. 09. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LATCSpeakerInterview

Interview von Janine Kreienbrink mit dem #LATC2020-Speaker Stephan Löttgen, Leader of Lean Development bei der Stommel Haus GmbH, auf dem #LATC2020 /der #NKNA20 am 19. + 20. März 2020 in Mannheim.

Briefkästen sind Ideenvernichter

Briefkästen sind Ideenvernichter

Podcast auf LeanPublishing
am 10. 06. 2018 um 17:59 Uhr
Kanal: LeanCast

Fatalerweise nehmen sich Unternehmen noch immer (viel) zu wenig Zeit, um das vorhandene Ideenpotential aufzuspüren.Um jedoch zu zeigen, dass man an den Ideen der Mitarbeiter interessiert ist,...

Führung: Wertschöpfung statt Verschwendung

Führung: Wertschöpfung statt Verschwendung

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Allgemein

von Holger Möhwald, Holger Regber und Klaus Zimmermann

Lean Hospitals: Improving Quality, Patient Safety, and Employee Engagement

Lean Hospitals: Improving Quality, Patient Safety, and Employee Engagement

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Lean Hospital

von Mark Graban

Lean and Connectivity - Complementing or Contradiction?

Lean and Connectivity - Complementing or Contradiction?

Podcast auf LeanPublishing
am 10. 06. 2018 um 19:09 Uhr
Kanal: LATCSpeakerInterview

Wie können Lean und Industry 4.0 (co-) existieren? Stehen diese Themen einander im Wege oder können diese sich sinnvoll ergänzen? Willkommen im Zeitalter der Digitalisierung und des...

Wahrscheinlichkeits-Schaum und effektives Management

Wahrscheinlichkeits-Schaum und effektives Management

Beitrag auf LeanPublishing
am 02. 02. 2017 um 16:37 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Dies ist der Auftakt einer Serie von Geschichten zur Einführung in das Viable System Model