Durchlaufzeit

Durchlaufzeit (DLZ) ist eine lineare Zeitspanne für die Auftragsbearbeitung oder Prozessabläufe innerhalb von Unternehmen. Sie kann sowohl planmäßige als auch ergänzende/zusätzliche Zeitabschnitte umfassen. Die Erfassung und Auswertung der Durchlaufzeit (Durchlaufzeitanalyse) dient dem Zeitgewinn für die Auftragserfüllung oder Realisierung von Prozessen.  

Durchlaufzeitanalyse
Die Vorteile einer Durchlaufzeitanalyse liegen im Erkennen von Umfang und Ursachen nicht-wertschöpfender Vorgänge, d.h. sie ermöglicht ein systematisches Aufdecken von Verschwendung. Die Datenerhebung für Planung und Steuerung kann zur Reduzierung von Beständen, Flächen oder Lieferzeiten genutzt werden. Sie ist weiterhin eine wichtige Messgröße zur Bewertung der Leistungsfähigkeit von Prozessen und Arbeitssystemen und dient damit auch der Bildung von Kennzahlen. Auch bei einer erwünschten Beschleunigung zur Einführung neuer Produkte (time to market) kann eine Durchlaufzeitanalyse hilfreich sein.

Die Durchführung der Analyse beinhaltet folgende zeitliche Erhebungen:

  • Durchführungszeit: Summe aller Ablaufabschnitte zur Durchführung der Auftragsbearbeitung (oder Aufgabenbearbeitung) im Arbeitssystem
  • Zusatzzeit: Summe aller außerplanmäßig auftretenden Ablaufabschnitte im System
  • Transportzeit: Summe aller Ablaufabschnitte zur Weitergabe an nachfolgende Systeme, z.B. Fertigteiltransportzeit vom Montagebereich ins Lager
  • Liege- und Wartezeit: Summe der Liegezeiten von Auftragsabschnitten zwischen zwei Arbeitssystemen, z.B. Einzelteile, die auf Montage warten.
  • Lagerungszeit: Summe der Lagerungszeiten von Teil-, Halb- und Fertigfabrikate eines Auftrags (Zwischen- und Endlagerung)

Methoden zur Durchführung von Durchlaufzeitanalysen:

  • IST-Zeiterfassung (z.B. durch selbständiges Ermitteln oder Multimoment-Häufigkeitszählverfahren)
  • Planzeiten erstellen (z.B. Festlegung von Einflussgrößen, Erstellung von Zeittabellen, Aufstellung von Zeitformeln)
  • SOLL-Zeiten bestimmen (z.B. REFA-Zeitvorgabezeitbestimmung, Berücksichtigung von Leistungsgraden, Schätzungen und Vergleiche)

Bildquelle: DAA


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Der Untergang der Titanic aus Sicht der Systemischen Führung (Teil 1)

Der Untergang der Titanic aus Sicht der Systemischen Führung (Teil 1)

Beitrag auf LeanPublishing
am 16. 01. 2020 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Die Titanic bricht am 10. April 1912 zu ihrer Jungfernfahrt von Southampton nach New York auf. Vier Tage später am 14. April 1912 stößt die Titanic im Atlantik mit einem Eisberg zusammen. Das...

Mit der Kata zielgerichtete Veränderungsinitiativen mit hoher und nachhaltiger Mitarbeitermotivation erreichen

Mit der Kata zielgerichtete Veränderungsinitiativen mit hoher und nachhaltiger Mitarbeitermotivation erreichen

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 08. 03. 2018 um 01:00 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Für die Karl Knauer KG eignet sich die Verbesserungs- und Coaching-Kata in idealer Weise zur Führung orientiert an klaren Zielen und der damit einhergehenden Förderung und Entwicklung ihrer...

Kreidekreis

Eintrag im LeanLexicon
ERP-MousePad

ERP-MousePad

Fan-Artikel auf LeanAroundTheClock
Preis: 5,50 €
(inkl. 19% MwSt: 0,88 €)

Das ERP-MousePad für jeden Excel-Freak und ERP-System-Entwickler!

Big Room Concept

Eintrag im LeanLexicon
Design for Six Sigma (DfSS) im Produktentwicklungsprozess

Design for Six Sigma (DfSS) im Produktentwicklungsprozess

Event auf LeanEvents
Methoden, Tools & Co.

Praktische Methoden und Werkzeuge für bessere Produkte und Dienstleistungen – Einen durchgängigen Produktentstehungsprozess schaffen, von der Entwicklung über die Fertigungsüberleitung bis in die Produktion und Qualitätssicherung, um Kundenanforderungen in überprüfbare Produktmerkmale umzusetzen.

The day after tomorrow – Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt

The day after tomorrow – Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 08. 03. 2018 um 01:00 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Wir leben in exponentiellen Zeiten … so die Erkenntnis einer Vielzahl an Publikationen, Buchbeiträgen und Veranstaltungen, die sich mit der Auswirkung von Digitalisierung und dem nahezu...

Griff in die Methodenkiste: Lean Coffee

Griff in die Methodenkiste: Lean Coffee

Beitrag auf LeanPublishing
am 07. 09. 2016 um 02:00 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Offener Austausch einfach und unkompliziert!