24 Work Hacks - auf die wir bei sipgate gerne früher gekommen wären.

24 Work Hacks - auf die wir bei sipgate gerne früher gekommen wären.

Wie läuft der Recruiting-Prozess ab, wenn nicht mehr die Chefs entscheiden, wer eingestellt und wer gekündigt wird? Verschwendet ein Unternehmen nicht irrsinnig viel Geld für Fortbildungen, wenn es kein Budget gibt und eigentlich jeder machen kann was er will? Scrum in der Softwareentwicklung klingt sinnvoll, aber wie soll agiles Arbeiten in der Buchhaltung, bei HR oder dem hauseigenen Restaurant funktionieren? Diese und andere Fragen beschäftigen uns bei sipgate auf der Suche nach neuen Formen der (Zusammen)Arbeit. Aus unseren Antworten entsteht nicht nur ein großartiges Arbeitsumfeld für die 130 Kollegen, das von Selbstverantwortung, Angstfreiheit und Respekt geprägt ist. Vielmehr schaffen wir schnell Wert für unsere Kunden - frei von unnötigem Ballast, den niemand will und niemand bestellt hat. In diesem Talk stellt Jacqueline 12 Work Hacks vor, die das Arbeiten bei sipgate revolutioniert haben. Ganz im leanen Sinne “fail fast, fail early” gibt es als kleine Zugabe drei Dinge, die wir probiert haben, damit aber grandios gescheitert sind.

#leanmagazin
Video-Artikel, am 08. 03. 2018 in LeanMagazin



Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Weitere Inhalte