Sag mir wo die Blumen sind ... Folge 119

Sag mir wo die Blumen sind ... Folge 119

Dies Lied von Marlene Dietrich fällt dem Interviewer ein,
als er im Treppenhaus Bella sieht.

Bella Semplice, ihres Zeichens die Putzfrau, die Nummer Siebenundsechzigtausendundvier, wenn man ihrer Personalnummer in ihrem Arbeitsvertrag bei WMIA Incorporated folgt und noch weiter, wenn man sie als solche sehen will …

#WMIA
Podcast, am 11. 11. 2018 um 17:28 Uhr in Interview mit Dr. h.c. Any Nemo von Kurt August Herrmann Steffenhagen


Und wer es womöglich anders sieht, der sieht da eine Blume, einen Menschen, wehrlos vom Management an seinen Haaren auf das Hochglanzpapier der Wertefibel gezogen, angesichts derer das Wort Pharisäer nochmals erfunden werden müsste … ein Mensch, der sich in Buchstaben nicht beschreiben und (eben doch) nicht erfassen lässt.
Ein Wesen, eine Bella Semplice, einfach wunderbar …

Aber der Reihe nach – oder um in der Diktion dieser Kolumne zu bleiben – wir werden sehen …

Bella sitzt auf der Treppe, sie zittert, ihr Anblick fühlt sich wie eine welke Rose an. Und wenn die Wände des Flurs zum Vorstandsbüro fühlen könnten, sie teilten ihre Gefühle wie die feine edle Trauer der schwarzen Gondeln von Venedig über die Wellen der Canali della Vita gleitet.
Immerhin ist Bella Italienerin und denen wohnt schon per se eine Melancholie inne, die letztlich immer in ein Lied mündet, das verbindet und wohl deshalb tröstet … wie Celentanos „Questa è la storia Di uno di noi“.

Elvira, die auf dem Weg des Dr. Nemo zu seinen Sitzungen immer so eine Art emotionaler Vorhut bildet, eine sanfte Schönheit, die sich wie ein Pflug durch den harten Acker der Großkopferten zieht … also Elvira, um in der Szene zu bleiben, geht auf Bella zu, setzt sich neben sie und hält inne. Es sieht so aus, als atmete sie im gleichen Atem mit Bella.
Jedenfalls ist die Anima, das lateinische Wort für Atem und Seele … das, was wir alle gemeinsam haben … und Bella spürt das mit Erleichterung.

Diejenigen, die das für esoterisch halten – übrigens das Label, das die Naiven gerne der Weisheit geben – nun, die mögen weiter in dem Bestseller stöbern, der da heißt „Wertschätzung und Mitgefühl: Eine Anleitung zum Umgang mit Mitarbeitern“ und nach natürlich nur in ihren Horizont passenden Rezepten suchen.

Aber wir schweifen (wieder einmal) ab …

Dr. Nemo kommt vorbei … Wie gesagt, er erscheint immer einige Schritte hinter dieser atmenden Episode in der Geschichte ihrer Lover, eben Elvira, und natürlich hat er mitbekommen, was da geschah.

Elvira steht auf und begleitet Nemo.

Nemo: „Was hast Du Bella gesagt?“

Elvira: „Ich habe nichts gesagt. Manchmal ist Schweigen und einfach da sein, nahrhafter als die Leier der Wertschätzungssprüche … die Traurigkeit will nur gehört werden … sie braucht der Antwort nicht … sie gebiert sie von allein … Das Sein schweigt, die Welt ist in solchen Momenten still und das begreift nur jemand, der die Stille nicht mehr verstehen will … allerdings, mein lieber Nemo, existiert die Stille nicht im Management, sie kommt nicht vor, weil sie nicht zählbar ist.“

Nemo: „Was meinst Du mit Stille?“

Elvira schweigt und nimmt den Dr. Nemo, den CEO des größten Unternehmens der Welt – welcher Welt eigentlich? – in den Arm.

Elvira: „Die Stille ist wie das Weiß des Lichts, das alle Farben des Lebens beinhaltet, sie ist die Quelle der Achtsamkeit unter Menschen.“

Nemo war nach diesen Worten Elviras wortlos. Na ja, immerhin, Wortlosigkeit ist ja eine – wenn auch nur sehr entfernte – Verwandte der Stille.

Nun, der Interviewer sieht das zwar und ist berührt und das Einzige, das ein solcher Kerl dazu sagen kann, ist dies berühmte „Mmmh …!“ und sein Schweigen adelt ihn. Jedenfalls flüstert ihm das seine Geliebte, jene Elvira, später ins Ohr, als sie seine Hand nahm. Und, na gut … wir schweifen (erneut) ab.

Wie es weitergeht mit WMIA Incorporated, mit Dr. Nemo und überhaupt … das erfahren wir – wie immer – nächsten Dienstag.

Doch halt! Die ersten Zeilen des Liedes von Marlene könnte man neu schreiben: „Sag mir, wo die Blumen sind … wer wird sie wohl sehen?“


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

"Wir müssen uns aus der Normalitätstrance befreien." Prof. Dr. Andreas Syska und Jörg Gottschalk über Lean Health

"Wir müssen uns aus der Normalitätstrance befreien." Prof. Dr. Andreas Syska und Jörg Gottschalk über Lean Health

Beitrag im LeanStammtisch Düsseldorf
am 16. 05. 2021 um 13:57 Uhr

Lean Health - inwieweit Toyotas Produktions-Prinzipien das Gesundheitswesen verbessern (können) –mit Prof. Dr. Andreas Syska hatte ich zu diesem Thema einen Vertreter aus der Industrie und mit Jörg Gottschalk einen Experten aus dem Gesundheitssystem eingeladen. Zusammen sind wir der Frage nachgegangen, wie sich die beiden Bereiche befruchten und voneinander lernen können. Über 30...

Was ist Hoshin Kanri?

Was ist Hoshin Kanri?

LernModul auf LeanOnlineAcademy
20 Punkte, kostenlos
Kategorie: Methoden & Tools

Hoshin bedeutet so viel wie „Kompassnadel“ und Kanri bedeutet so viel wie „Management“ beziehungsweise „Steuerung“. Folglich kann man den Begriff Hoshin Kanri frei mit „Management von Zielen und...

Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!

Führung – Wertschöpfung statt Verschwendung!

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 07. 01. 2021 um 04:30 Uhr
Kanal: LATCReviews

Stellen Sie sich vor, es gäbe dreißig Prozent Verbesserungspotenzial in Ihrem Unternehmen. Potenzial, das Sie ohne größere Investitionen realisieren könnten. Noch dazu in einer überschaubaren Zeit...

Heraus aus dem Schattendasein

Heraus aus dem Schattendasein

Beitrag auf LeanPublishing
am 24. 06. 2016 um 17:49 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Personaler haben mit den unterschiedlichsten Vorurteilen zu Kämpfen. Dass Ihnen oft nicht die nötige Wertschätzung zu Teil wird, liegt jedoch nicht zuletzt an den fehlenden oder...

Training Within Industry – TWI

Training Within Industry – TWI

Angebot im LeanMarketplace

Die Wurzel des Lean Management & des Toyota Production System. Die wichtigsten Bedürfnisse von Führungskräften an der Basis erfüllen: Die Fähigkeit zur Schaffung von Arbeitsstandards, zur Schaffung guter Arbeitsbeziehungen und kontinuierlichen Verbesserung – Praxisorientiert & bewährt

Total Productive Maintenance

Eintrag im LeanLexicon
Process Mining

Process Mining

Podcast auf LeanPublishing
am 16. 02. 2019 um 14:58 Uhr
Kanal: Industrie 4.0

Rudolf Kuhn ist Gründer und Chief Process Engineer von ProcessGold. Mit seiner Lösung werden z.B. SAP-Prozesse automatisch visualisiert und analysiert.

Aufruf von Birgit Bronder zum #LeanSolidaritätsFonds

Aufruf von Birgit Bronder zum #LeanSolidaritätsFonds

Podcast auf LeanPublishing
am 30. 03. 2020 um 11:45 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Auf dem LeanAroundTheClock habe ich in den letzten Jahren eine ganz tolle LeanCommunity und viele nette Leute kennenlernen dürfen. […] Wir merken die aktuelle Situation alle gerade sehr deutlich,...