Der Tag wird kommen ... Folge 182

Der Tag wird kommen ... Folge 182

oder ... "(Sed) Pecunia non (?) olet ..."

#WMIA
Podcast, am 28. 04. 2020 um 05:30 Uhr in Interview mit Dr. h.c. Any Nemo von Kurt August Hermann Steffenhagen


Wenn die Großmutter früher vor dem Schlafengehen auf der warmen Ofenbank in ihrem alten, kleinen, rosa angestrichenen Dorfhaus Märchen erzählte, dann saßen die Kinder dicht zusammen.

Gruselig waren die Geschichten und alle warteten auf das gute Ende, dass Rotkäppchen gerettet wurde und die Welt wieder so war wie … ja, wie … na ja, wie Kinder es sich wünschen.

Geschichten erzählen hat seit Menschgedenken Tradition, es ist ein vielleicht sogar wesentlicher Teil unseres Seins, jedenfalls solche Geschichten, denen alle glauben.

Sie sind schließlich wahr, so wahr wie die Geschichte vom Spinat, den die Kinder zu essen genötigt wurden, weil Popeye dadurch stark wurde … der Traum kleiner Jungens übrigens, unabhängig von ihrem Alter.

Schließlich könnte man auf die Idee kommen, dass die Wurzeln der Wahrheit sich nicht qualitativ erklären lassen, sondern quantitativ … aber, wir werden sehen …

In Konzernen, die ja meist verschiedene Unternehmen umfassen, gibt es sogenannte >>Cashcows<<. Das sind diejenigen, deren Erträge gleich nach dem Gelddrucken kommen.

WMIA Incorporated ist auch dabei Marktführer … mit seinem Versicherungsunternehmen Trucco S.A.

Meeting im Vorstandsbüro. Anlass: Sturzflug der Aktien und damit der Ausschüttungen von Trucco S.A. und Verluste der Kunden in Billionenhöhe.

Interviewer: "Was ist das Geschäftsmodell Ihrer Versicherungen?"

Nemo: "Unsere Angebote gründen sich auf Berechnungen unserer Mathematiker. Daraufhin bestimmen wir die Beiträge und so sichern wir die Zukunft unserer Kunden …"

Interviewer: "Kurz gefasst, beinhaltet Ihr Geschäftsmodell vier Worte, nämlich: "Der Tag wird kommen!" Woher nehmen Sie Ihre Gewissheit?"

Nemo: "Wir erfassen Daten und wir interpretieren sie aufgrund unserer Algorithmen."

Interviewer: "Dann ist das Entscheidende die Interpretation. Da kann man ja auch andere Interpretation haben …"

Nemo: "Ja, leider …"

Interviewer: "Andere Interpretationen stören …?"

Nemo: "Ja, die stören. Wir müssen alle an einem Strang ziehen, sonst bricht das Gebäude zusammen!“

Interviewer: "Welches Gebäude?"

Nemo: "Das Gebäude unserer Interpretation! Wir können keine Unruhe gebrauchen … das ist wie am Aktienmarkt … der ist hoch psychologisch ... wir haben dafür Experten!"

Fortunata, die natürlich wie immer zugegen ist, zieht an ihrer selbst gedrehten Zigarette.

Fortunata: "Experten? Sind das die, die uns nachher erklären, weshalb ihre Prognose nicht funktionierte?"

"Der Tag wird kommen" steht übrigens über dem Portal des Versicherungsunternehmens gegenüber vom Verwaltungssitz von WMIA Incorporated … irgendwoher kennt man das …

Der Mönch Andrea ist auch zugegen, er füllt sich gerade vom köstlichen "Chateau Petrus" Nemos etwas Messwein ab …

Andrea: "Der Tag wird kommen …. und wenn die Welt voll Teufel wär und wollt uns gar verschlingen, so fürchten wir uns nicht so sehr, es soll uns doch gelingen."

Nemo muss zum nächsten Termin.

Der Interviewer und Elvira sitzen in ihrer Lieblingsbar.

Interviewer: "Ich freue mich auf den Tag, an dem alles wieder gut ist."

Elvira: "Liebling, lass uns jetzt so leben als gäbe es kein Morgen … Tomorrow never comes …"

Nun, es gibt immer ein Morgen  … und wie das ausschaut bei WMIA Incorporated, das erfahren wir - wie immer - am nächsten Dienstag …


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.