Fließfertigung

Bei der Fließfertigung werden Fertigungsprozesse ohne Unterbrechung (Flussorientierung) ausgeführt. Die Flussorientierung zielt darauf ab, einen durchgängigen, reibungs- und verschwendungsarmen Fluss von Arbeitstakten, Materialien, Waren und Informationen über die gesamte Wertschöpfungskette zu ermöglichen. Dieses Ziel zeigt sich räumlich in der Anordnung von Arbeitsplätzen, Betriebsmitteln und Maschinen/Robotik, die nacheinander in für das Produkt benötigte Arbeitsschritte angeordnet und zeitlich aufeinander abgestimmt werden. Die Produktionsabläufe werden langfristig festgelegt, die Fließfertigung ist somit auch Teil der Ablauforganisation. Die Fließfertigung eignet sich für Massenprodukte mit hoher Stückzahl und geringen Variationen.

Vorteile der Fließfertigung:

  • Raum- und Flächenersparnis
  • mögl. Kostenvorteile durch Arbeitsteilung
  • hohe Produktivität
  • Verringerung der Durchlaufzeit
  • verkürzte Transportwegeverringerte Transportkosten
  • Probleme/Verschwendungen werden sichtbar
  • Hohes Potential zur Automatisierung Einsatz von Roboter bzw. Automaten möglich
  • Vermeidung von Zwischenlagerung/Zwischenlagern

Arten der Fließfertigung

Fließbandfertigung
Die Fließbandfertigung ist die älteste Form der Fließfertigung, die bereits im 15. Jahrhundert in Venedig im Schiffbau eingesetzt wurde. Entgegen der Vermutung, dass das Fließband zuerst mit Henry Ford in die amerikanischen Automobilbranche Eingang fand, wurde Fließbandfertigung mit erhöhten Transportbändern ab 1865 in Schlachthöfen (u.a. Chicago) zur Zerteilung von Schweinen eingesetzt. Die sogenannten „disassembly lines“ teilten den Schlachtprozess in einzelne Arbeitsschritte, bei denen jeder einzelne Schlachter nur wenige Handgriffe zur Zerteilung der Tiere brauchte. Kennzeichen der Fließbandfertigung ist die Vorgabe der Zeit und Geschwindigkeit der Fertigung durch das Fließband.

Reihenfertigung
Bei der Reihenfertigung gibt es zwar eine räumliche Kopplung der Arbeitsschritte, aber keine festgelegte Zeitvorgabe wie bei der Fließbandfertigung. Nach Abschluss eines Produktionsschrittes, werden die Produkte an die nächste Arbeitsstation weitergeleitet und dort weiterbearbeitet.

 Bildquelle: TCW


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Eine kleine 5S Geschichte (2)

Eine kleine 5S Geschichte (2)

Beitrag auf LeanPublishing
am 29. 11. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

5S ist eine der beliebtesten Methoden für Firmen das Thema Lean Management im Unternehmen zu etablieren. Die Frage ist, ob es im Rahmen von KVP-Maßnahmen immer ein großer 5S-Workshop mit externer...

Immer Ärger mit den Mitarbeitern

Immer Ärger mit den Mitarbeitern

Podcast auf LeanPublishing
am 06. 06. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanCast

Einsicht ist die unabdingbare Voraussetzung für Veränderung.Allerdings: es reicht nicht aus, Mitarbeitende zu überzeugen und die Bereitschaft für Veränderungsprozesse zu wecken. Häufig sind es...

#004 | Dominanzverhalten in Teams & Organisationen

#004 | Dominanzverhalten in Teams & Organisationen

Podcast auf LeanPublishing
am 07. 11. 2018 um 10:30 Uhr
Kanal: New Work, Lean & Pommes

Das „Wie“ entscheidet! Denn wenn Besprechungen und Diskussionen aufgrund von Dominanzgebaren von der sachlichen auf die persönliche Ebene gehoben werden, führen sie nicht zu...

Wie Dr. Nemo die Selbstreflexion versteht - Folge 65

Wie Dr. Nemo die Selbstreflexion versteht - Folge 65

Podcast auf LeanPublishing
am 10. 06. 2018 um 16:40 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

„Wo waren wir nochmal vor der Urlaubspause stehengeblieben?“, fragte der Interviewer Elvira, die ihn lächelnd und mit sanftem, fast unauffällig gebräuntem Teint empfing....

Edward Lee Thorndike

Eintrag im LeanLexicon
Ein paar Gedanken zu Corporate Social Responsibility

Ein paar Gedanken zu Corporate Social Responsibility

Beitrag auf LeanPublishing
am 22. 08. 2016 um 20:50 Uhr
Kanal: LeanMagazin

In diesem Beitrag möchte ich ein paar Denkanstöße zum Thema Corporate Social Responsibility (CSR) geben. Zunächst werfe ich einen kurzen Blick auf den Verantwortungsbegriff, um...

Komplexität mittels Vertrauen handhaben

Komplexität mittels Vertrauen handhaben

Beitrag auf LeanPublishing
am 23. 02. 2017 um 12:03 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Der hauptsächliche Grund, der allem Scheitern von Projekten und Vorhaben zu Grunde liegt, ist aus meiner Sicht teilweise im Titel dieses Beitrages verankert: Es wird einander zu wenig...

Betriebsdatenerfassung (BDE)

Eintrag im LeanLexicon