EMAS II

EMAS II ist eine Überarbeitung des ursprünglichen EMAS-Systems, das im Jahr 1995 von der Europäischen Union verabschiedet wurde. EMAS II trat im Jahr 2001 in Kraft und hatte zum Ziel, die Anforderungen an das Umweltmanagementsystem von Unternehmen zu verschärfen und die Effektivität von EMAS zu steigern.

Im Vergleich zum ursprünglichen EMAS-System legt EMAS II mehr Gewicht auf die kontinuierliche Verbesserung der Umweltleistung von Unternehmen und auf die Beteiligung von Mitarbeitern, Kunden und anderen Interessengruppen. EMAS II umfasst auch neue Anforderungen an die Umweltprüfung und Berichterstattung.

Eine der wichtigsten Änderungen von EMAS II ist die Einführung von Umweltleistungskennzahlen (Environmental Performance Indicators, EPIs). EPIs sind Messgrößen, die Unternehmen verwenden können, um ihre Umweltleistung zu bewerten und zu überwachen. EMAS II verlangt von Unternehmen, dass sie ihre EPIs im Rahmen ihrer Umwelterklärung offenlegen und sie regelmäßig aktualisieren.

EMAS II verlangt auch von Unternehmen, dass sie ihre Umweltprüfung regelmäßig aktualisieren und ihre Umweltleistung kontinuierlich verbessern. Unternehmen müssen ihre Umwelterklärung alle drei Jahre aktualisieren und sich alle fünf Jahre einer erneuten Überprüfung durch einen Umweltgutachter unterziehen.

EMAS II ist ein anspruchsvolles Umweltmanagementsystem, das Unternehmen dabei unterstützt, ihre Umweltleistung zu verbessern und ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Es bietet einen Rahmen für die Identifizierung und Kontrolle von Umweltauswirkungen sowie für die kontinuierliche Verbesserung der Umweltleistung.

Mehr Infos: https://www.emas.de/



Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Weitere Inhalte

Kennst Du schon LeanAroundTheClock?

  • größtes LeanEvent im deutschsprachigen Raum
  • Szenetreffen der deutschsprachigen LEANcommunity
  • ohne Namensschild und Hierarchie – come as you are

Weitere Inhalte auf LeanLexicon