Delphi-Analyse

Der Einsatz der Delphi-Analyse wird typischerweise für Einschätzung von Entwicklungen (z.B. Technologieentwicklungen), Prognosen oder Trends verwendet. Sie bietet sich bei komplexen Problemstellungen an, die durch einen langen zeitlichen Horizont (oft >10 Jahre) gekennzeichnet sind.

Ziel einer Delphi-Analyse (auch: Delphi-Studie, Delphi-Verfahren, Delphi-Befragung) ist es, zukünftige Entwicklungen durch Einschätzung und Bewertung von Experten vorherzusagen. Der Name ist an das „Orakel von Delphi“ aus der griechischen Antike angelehnt, welches Ratschläge für die Zukunft erteilte.

Die Delphi-Analyse basiert auf einem mehrstufigen Befragungsprozess. In diesem wird Wissen gesammelt und filtriert, um daraus heuristische Entscheidungen zu treffen.

Ablauf:
Ausgewählte Experten werden per Fragebögen werden zu ihrer Einschätzung zu einem Sachverhalt befragt (anonyme Durchführung). Nach Auswertung der Antworten werden sie als Basis für eine weitere Befragungsrunde zusammengefasst. In der folgenden Runde überprüfen die Experten ihre prognostizierten Aussagen und schätzen sie evtl. neu ein. Eventuelle starke Abweichungen können in dieser Runde begründet werden. Es können weitere Befragungsrunden durchgeführt werden bis eine signifikante Übereinstimmung der Aussagen und damit eine Gruppenmeinung sichtbar wird.


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Schweigen ist Gold ... Folge 139

Schweigen ist Gold ... Folge 139

Podcast auf LeanPublishing
am 14. 05. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

oder ... "Narratio argentea, silentium vero aureum est."

Modul 1 - Teil 1: Viable System Model (Grundlagen)

Modul 1 - Teil 1: Viable System Model (Grundlagen)

LernModul auf LeanOnlineAcademy
30 Punkte, kostenlos
Kategorie: Viable System Model (VSM)

In diesem Modul werden die Grundlagen des Viable System Model (VSM) vermittelt: Was ist die Ausgangssituation der heutigen Zeit? Welche Herausforderungen müssen gemeistert werden? Welcher Umgang...

Vorgabezeit

Eintrag im LeanLexicon
Customer Journey Mapping trifft auf den internen Kunden - die "Kollegen Map"

Customer Journey Mapping trifft auf den internen Kunden - die "Kollegen Map"

Beitrag im LeanStammtisch Düsseldorf
am 11. 06. 2020 um 11:30 Uhr

 Am 4. Juni 2020 fand der erste virtuelle LeanStammtisch Rheinland statt. Neben der Vorstellung der „Kollegen Map“ - Customer Journey Mapping & der interne Kunde - und deren Anwendung bei der ORNUA Deutschland GmbH gab es auch im digitalen Raum Zeit für Austausch unter den 22 Teilnehmern (Zoom-Breakout-Sessions sei Dank!). Wer mich kennt, weiß, dass mir dieser persönliche Austausch sehr...

James P. Womack

Eintrag im LeanLexicon
Systeme vorbestimmter Zeiten (SVZ)

Systeme vorbestimmter Zeiten (SVZ)

LernModul auf LeanOnlineAcademy
0 Punkte, kostenlos
Kategorie: Prozessdatenmanagement

Systeme vorbestimmter Zeiten ist ein Verfahren mit deren Hilfe durch die Analyse eines Bewegungsablaufes die Zeit, die hierfür erforderlich ist, direkt als Sollzeit hergeleitet wird. Bei der...

Sehen Lernen: Mit Wertstromdesign die Wertschöpfung erhöhen und Verschwendung beseitigen

Sehen Lernen: Mit Wertstromdesign die Wertschöpfung erhöhen und Verschwendung beseitigen

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Wertstrommanagement

von Mike Rother

Worauf wir in unserem Arbeitsalltag nicht verzichten sollten

Worauf wir in unserem Arbeitsalltag nicht verzichten sollten

Beitrag auf LeanPublishing
am 28. 08. 2017 um 11:22 Uhr
Kanal: LeanMagazin

In der heutigen Zeit sind alle Bereiche in einem Unternehmen einem ständigen Effizienzdenken unterworfen. Unter der ökonomischen Brille geht es zumeist darum, Einsparungspotenziale zu finden und...