Dekarbonisierung

Dekarbonisierung bezieht sich auf den Prozess der Reduzierung oder Beseitigung von Kohlenstoffemissionen, insbesondere von CO2-Emissionen, die durch menschliche Aktivitäten, wie die Verbrennung fossiler Brennstoffe, verursacht werden. Das Ziel der Dekarbonisierung besteht darin, den Ausstoß von Treibhausgasen zu reduzieren, um den Klimawandel zu bekämpfen und die globale Erderwärmung zu begrenzen.

Dekarbonisierung kann auf verschiedene Weise erreicht werden, wie zum Beispiel durch die Nutzung erneuerbarer Energien wie Solarenergie, Windenergie oder Wasserkraft, die Steigerung der Energieeffizienz, die Umstellung auf Elektromobilität oder durch die Umstellung auf kohlenstoffarme oder kohlenstofffreie Technologien wie Wasserstoff oder Kernenergie.

Die Dekarbonisierung ist ein wichtiger Bestandteil von Klimaschutzstrategien auf globaler, nationaler und regionaler Ebene, um den Klimawandel einzudämmen und die Pariser Klimaziele zu erreichen.

Zum Weiterlesen: https://www.umweltbundesamt.de/themen/wirtschaft-konsum/klimaschutz-dekarbonisierung-im-industriesektor



Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen