Mit Wertstromdesign der Verschwendung auf der Spur!

Mit Wertstromdesign der Verschwendung auf der Spur!

Unbestritten ist das Lieblingsfeld der deutschen Ingenieurskunst die detaillierte Optimierung von einzelnen Produktionsprozessen hinsichtlich Qualität, Zuverlässigkeit und Ausstoß. Dies ist für den Unternehmenserfolg notwendig, allerdings ist technologische Kompetenz im Wettbewerb alleine nicht ausreichend. In unserem Workshop „Wertstromdesign“ zeigen wir Ihnen live, was beim Aufzeichnen, Analysieren und Entwerfen eines Wertstroms zu beachten ist.


Termine & Anmeldung

16. April 2024 09:00 Uhr
bis 16. April 17:00 Uhr
Mannheim
noch 10 freie Plätze
21. Juni 2024 09:00 Uhr
bis 21. Juni 17:00 Uhr
Mannheim
noch 10 freie Plätze

Kein passender Termin dabei? Als registrierter Nutzer kannst Du Dich über neue Termine benachrichtigen lassen.

Veranstalter Learning Factory
Preis 175,00 € (zzgl. 19% MwSt.)
Dauer 1 Tag
Kategorie Seminare und Weiterbildung
Zielgruppen Mitarbeitende auf dem Shopfloor, Materialwirtschaft und Logistik, Prozessplanung, Personalwesen und HR, Produktion, Handwerk


Beschreibung

Auszug aus dem Inhalt:

  • Wertstromdesign – Grundlagen
  • Aufnehmen und Zeichnen eines ganzheitlichen IST-Wertstroms
  • Analyse des IST-Zustands: Schwachstellen und Verschwendung aufdecken
  • Roadmap zur Implementierung des SOLL-Wertstroms erarbeiten

Wertstromdesign und Wertstromanalyse sind zwei Methoden, die im Lean Management verwendet werden, um Geschäftsprozesse zu verbessern. Die Wertstromanalyse konzentriert sich auf die Erfassung und Visualisierung des aktuellen Zustands eines Wertstroms. Sie analysiert detailliert die verschiedenen Aktivitäten, Materialflüsse, Wartezeiten und Engpässe. Ziel ist es, Verschwendungen zu identifizieren und Verbesserungspotenziale zu finden.

Im Gegensatz dazu bezieht sich das Wertstromdesign auf die Gestaltung eines optimierten, zukünftigen Zustands des Wertstroms. Es baut auf den Ergebnissen der Wertstromanalyse auf und nutzt die identifizierten Engpässe, Verschwendungen und Verbesserungsmöglichkeiten, um den Fluss der Aktivitäten effizienter zu gestalten. Durch die Umsetzung des Wertstromdesigns können Durchlaufzeiten verkürzt, die Qualität verbessert und die Kundenzufriedenheit gesteigert werden.

Die Wertstromanalyse bildet somit die Grundlage für das Wertstromdesign. Sie identifiziert Problembereiche und bietet Einblicke in Verschwendungen und Engpässe. Das Wertstromdesign nutzt diese Erkenntnisse, um konkrete Verbesserungen zu entwickeln und umzusetzen. Zusammen dienen Wertstromanalyse und Wertstromdesign als Instrumente, um kontinuierliche Verbesserungen in Geschäftsprozessen zu erreichen und die Effizienz eines Unternehmens zu steigern.

Weitere Inhalte

Kennst Du schon LeanAroundTheClock?

  • größtes LeanEvent im deutschsprachigen Raum
  • Szenetreffen der deutschsprachigen LEANcommunity
  • ohne Namensschild und Hierarchie – come as you are