Wertstromanalyse und -design

Wertstromanalyse und -design

Die Wertstromanalyse ist eine Methode, um den Ist-Zustand eines Prozesses übersichtlich darzustellen.
Die Wertstromanalyse ist die Basis, auf der durch Verringern von Verschwendung ein Prozess optimiert wird.


Zusammenfassung: 

In diesem Lernvideo geht es um Wertstromanalyse und des Wertstromdesigns – zwei entscheidende Schritte in der Wertstromplanung, um die Abläufe in Unternehmen zu verstehen und zu optimieren.

Wir beginnen mit der Wertstromanalyse, bei der wir den aktuellen Zustand klar und objektiv darstellen. Du wirst lernen, wie du vor Ort gehst, mit den Mitarbeitern sprichst und den Ist-Zustand mit Papier und Bleistift visualisierst. Hierbei betonen wir, dass dies eine Aufgabe für lokale Führungskräfte ist, um ihren Bereich besser zu verstehen und zu hinterfragen. Wir zeigen auch auf, wie Unternehmen regelmäßig ihre Analysen aktualisieren und hinterfragen.

Als nächstes widmen wir uns dem Wertstromdesign, welches den Zielzustand repräsentiert. Du erfährst, wie wichtig es ist, die Perspektive des Kunden einzunehmen und zu planen, wie du dorthin gelangen kannst. Wir gehen auf internationale Symbole ein, die in Wertstromanalysen und -designs verwendet werden, erklären aber auch, dass es erlaubt ist, eigene Symbole zu entwickeln, um spezifische Bedürfnisse abzudecken.

Für Unternehmen außerhalb der Produktion, wie Versicherungen oder Banken, betrachten wir spezielle Methoden wie die Swimlane-Analyse. Hier lernst du, wie Informationen durch verschiedene Abteilungen fließen und warum es wichtig ist, die Häufigkeit von Rückfragen zu berücksichtigen.

Einheitliche Symbole und klare Darstellungen sind entscheidend, damit alle Beteiligten verstehen, worüber gesprochen wird. Diese Darstellungsweisen sind nicht nur Mittel zur Analyse, sondern auch Grundlage für Verbesserungsmaßnahmen. Du erfährst, wie Transparenz und Identifikation von Verbesserungsmöglichkeiten, basierend auf Kundenbedürfnissen, leicht abgeleitet werden können.