Enterprise-Resource-Planning (ERP)

Enterprise-Resource-Planning (ERP)

Enterprise Resource Planning (ERP) bezieht sich auf einen Software-Typ, den Unternehmen zur Verwaltung der täglichen Geschäftsaktivitäten verwenden, wie z. B. Buchhaltung, Beschaffung, Projektmanagement, Risikomanagement und Compliance sowie Supply Chain-Operationen. Eine vollständige ERP-Suite umfasst außerdem Enterprise Performance Management, eine Software, die hilft, die finanziellen Ergebnisse eines Unternehmens zu planen, zu budgetieren, vorherzusagen und zu berichten.

ERP-Systeme führen eine Vielzahl an Geschäftsprozessen zusammen und ermöglichen den Datenfluss zwischen diesen Prozessen. ERP-Systeme erfassen gemeinsame transaktionale Daten eines Unternehmens aus mehreren Datenquellen, sodass doppelte Daten vermieden und Datenintegrität über eine einzige verlässliche Datenquelle bereitgestellt wird.


Zusammenfassung: 

In diesem Lehrvideo erkunden wir das Enterprise Resource Planning (ERP), eine integrierte Systemanwendung, die entscheidende Unternehmensprozesse miteinander verbindet. Wir werfen einen exemplarischen Blick auf SAP, um zu verstehen, wie ERP Finanzwesen, Personalwesen, Fertigung, Logistik und mehr abdeckt.

Selbst die grundlegendste ERP-Software vereint diese Prozesse in einem einheitlichen System, ermöglicht Datenaustausch und wird oft als das "Aufzeichnungssystem" eines Unternehmens bezeichnet. Wir betrachten Erweiterungen wie Qualitätsmanagement, Produktkonfiguration und andere, die je nach Bedarf hinzugefügt werden können.

Das Video hebt sechs Schlüsselvorteile von ERP hervor: höhere Produktivität durch Optimierung und Automatisierung, gesteigerte Transparenz durch Beseitigung von Informationssilos, schnelleres Reporting und Entscheidungsfindung, geringeres Risiko durch maximale Transparenz und Kontrolle, einfachere IT durch eine gemeinsame Datenbank und höhere Agilität durch effizientere Abläufe und Zugriff auf Echtzeitdaten.

Zusätzlich beleuchten wir die Ziele von Enterprise Planning, darunter die Unterstützung und Automatisierung von Geschäftsprozessen, die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit durch Echtzeitdaten-basierte Entscheidungen und die Verkürzung von Durchlaufzeiten. Die beschriebenen Vorteile erstrecken sich auf höhere Termintreue, optimale Kapazitätsauslastung, geringere Lagerbestände, erhöhte Flexibilität und verbesserte Qualität bei gleichzeitiger Kostenreduktion.

Es sei jedoch angemerkt, dass dieses Video nicht als Werbung für den Erwerb eines ERP-Systems gedacht ist, sondern als informative Darstellung der Vorteile eines einheitlichen Enterprise Resource Planning und der Möglichkeiten, die Unternehmen haben, um wettbewerbsfähiger zu werden, wenn sie ihre Daten unter Kontrolle haben.

Weitere Inhalte