Lean, Kaizen, KVP: Gefangen in der Methodenfalle

Lean, Kaizen, KVP: Gefangen in der Methodenfalle

Das Denken und Handeln von gestern und heute ist mit den Herausforderungen von Morgen in weiten Teilen nicht kompatibel. Bei den Themen Lean, Kaizen und Co. ist diese Tatsache besonders deutlich sichtbar.

Videomitschnitt des Vortrags von Dr. Mario Buchinger über Unternehmen gefangen in der Metodenfalle auf dem V. Symposium Change to Kaizen in Mannheim

#leanmagazin
Video-Beitrag, am 09. 11. 2016 um 17:01 Uhr in LeanMagazin


Viele bisher dokumentierte Vorgehensweisen versuchen zu erklären, was herausragende Unternehmen (z.B. Toyota) erfolgreich gemacht hat. Das geschieht in den meisten Fällen auf einer reinen Methodenebene. Doch das ist ein fataler Irrweg. Führungskräfte und Mitarbeiter haben Bedenken, die bekannten und etablierten Wege in Frage zu stellen und gegebenenfalls zu verlassen. Die Angst einen falschen Weg zu beschreiten hindert viele Entscheider daran, neue Wege auszuprobieren, anstatt die gewonnenen Erkenntnisse als Möglichkeit zur eigenen Verbesserung zu nutzen.

Die gängigen Methoden aus der „Lean-Welt“ waren und sind meist Lösungsergebnisse eines Problems, das jemand, zumeist bei oder im Umfeld von Toyota, in den letzten Jahrzehnten hatte. Über das klassische Vorzeigebeispiel Toyota hinaus gibt es eine Vielzahl an Unternehmen, die Grundlagen geschaffen haben um langfristig erfolgreich zu sein. Die Frage ist also nicht, „wie funktioniert eine Methode?“, sondern vielmehr „welches Denken, Fühlen und Handeln bringt einen Menschen in die Situation, die richtigen Lösungen für ein bestimmtes Problem zu finden?“. Viele Unternehmen scheitern hier bereits an der Frage nach „der richtigen Lösung“, denn oft ist eine klare Zielrichtung nicht erkennbar.

Es gibt niemals den „Königsweg“. Kein Vorgehen kann generalisiert werden. Alle noch so guten Beispiele sind Möglichkeiten, zu lernen, aber niemals grundsätzlich kompatibel zu Ihren Herausforderungen. Viele Berater versprechen und viele Führungskräfte wünschen sich die „eierlegende Wollmilchsau“, mit denen man den anstehenden Herausforderungen begegnen kann. Doch diese Ansätze gibt es nicht. Eine Kultur kann niemals methodisch entwickelt oder implementiert werden.


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

#LEANkinderleichtErklärt – Folge 9

#LEANkinderleichtErklärt – Folge 9

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 14. 07. 2017 um 12:47 Uhr
Kanal: Leankinderleichterklärt

In diesem Video – Folge 9 von #LEANkinderleichtErklärt – geht es um ein Logistikkonzept, welches einer der Eckpunkte bei Toyota ist.

45. Episode

45. Episode

Podcast auf LeanPublishing
am 13. 09. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanTransformation

Qualität ist kein Zufall. Es gehören Intelligenz und Wille dazu, um ein Ding besser zu machen.(John Ruskin)

Gefangen in der Methodenfalle

Gefangen in der Methodenfalle

Beitrag auf LeanPublishing
am 14. 08. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Wenn man Leute aus dem Umfeld von Toyota fragt, ob und wie sie „Lean“ anwenden, dann wird man aller Wahrscheinlichkeit nach von der Antwort sehr verwundert sein. Denn diese Leute nutzen den Begriff...

The Toyota Way To Lean Leadership

The Toyota Way To Lean Leadership

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 01. 08. 2017 um 11:11 Uhr
Kanal: LeanMagazin

This is the keynote talk given by Jeffrey Liker at the Canadian Manufacturers & Exporters Lean conference in Winnipeg, Manitoba, Canada on June 7, 2012.

Warum die Unwucht Stabilität erzeugt

Warum die Unwucht Stabilität erzeugt

Beitrag auf LeanPublishing
am 27. 04. 2017 um 10:17 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Unwucht-Kybernetik kann den Wandel eines Unternehmens begleiten. Indem es die Fesseln eines vermeintlich stabilen Systems löst. Nach dem Tsunami der Destabilisierung ziehen Stabilität und...

Der Change von Alpha zu Beta - Ein Erfahrungsbericht

Der Change von Alpha zu Beta - Ein Erfahrungsbericht

Beitrag auf LeanPublishing
am 20. 06. 2016 um 17:35 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Der Kreativität im Rahmen von Organisationsveränderungen sind heute keine Grenzen gesetzt: Feelgoodmanagement, Kickertische, kostenlose Getränke, basisdemokratische Entscheidungen...

Lean Management durch Spielen lernen!

Lean Management durch Spielen lernen!

Beitrag auf LeanPublishing
am 15. 12. 2017 um 09:36 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Wie fit sind Sie in Sachen Lean?

Toyota Kata Culture: Building Organizational Capability and Mindset through Kata Coaching

Toyota Kata Culture: Building Organizational Capability and Mindset through Kata Coaching

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Verbesserungs- und Coachingkata

von Gerd Aulinger & Mike Rother