Was Nemo nicht kennt ... - Folge 78

Was Nemo nicht kennt ... - Folge 78

Dies ist das Protokoll der 78. Begegnung mit einem Mann, dessen Name Dr. h.c. Any Nemo und dessen Rolle die des CEO des größten Unternehmens der Welt ist.
Es ist ein Privileg, ihn zu treffen, mit ihm zu sprechen und einen Einblick in eine Welt zu erlangen, deren Zugang dem normalen Zeitungsleser und Gehaltsempfänger nicht nur durch fünf Vorzimmer erschwert ist, sondern auch letztlich dadurch, dass Herr Dr. Nemo vielleicht selbst neben seiner, im Organigramm ausgewiesenen Stellung nur einen marginalen Zugang zu dem hat, wer er ist …

#WMIA
Podcast, am 10. 06. 2018 um 17:04 Uhr in Interview mit Dr. h.c. Any Nemo von Kurt August Herrmann Steffenhagen


Es ist ein Privileg, ihn zu treffen, mit ihm zu sprechen und einen Einblick in eine Welt zu erlangen, deren Zugang dem normalen Zeitungsleser und Gehaltsempfänger nicht nur durch fünf Vorzimmer erschwert ist, sondern auch letztlich dadurch, dass Herr Dr. Nemo vielleicht selbst, neben seiner im Organigramm ausgewiesenen Stellung nur einen marginalen Zugang zu dem hat, wer er ist … und so ist sein Name oder wie es lateinisch heißt, sein Nomen auch ein Omen. Sein Blatt der Selbstreflexion, von eigener Hand mit der mühseligen Tinte des Sinnierens geschrieben, ist weitgehend leer. Allerdings, ein „Niemand“ ist er nicht, auch der Mensch, der nicht um sich weiß, schwenkt eine Fahne, zeigt ein Gesicht … Ein Niemand in dem Sinne, dass Dr. Nemo totally dedicated wäre, seiner Aufgabe, einem Höheren, was auch immer das sei, sich jedenfalls einem edlen Zwecke ergibt im wahrsten Sinne des Worts, die Waffen, die die Welt zerteilen, ablegt so wie ein Mönch, der sein Ego opfert, um zu dienen … davon sind wir weit entfernt in der Welt der Großen Jungs … und nicht nur da. Das sei für den Fall gesagt, dass jemand über ihn richten möchte …

Das Setting, die erlauchte Szene ist wie gehabt. Vorstandsbüro. Elvira, der Interviewer und Dr. Nemo.
Nemo nimmt den Faden des letzten Gesprächs wieder auf. Es ging um Inspiration.

Nemo: „Was meinst Du mit Inspiration?“

Elvira: „Nemo, Du hast bislang nur gelernt. Das ist es nicht, was ich meine. Inspiration ist etwas anderes. Davon steht nichts im Lehrbuch.“

Nemo: „Was dagegen? Wir sind eine >>Learning Organisation<<, jeder lernt … wir haben Datas, wir geben unser Wissen weiter.“

Es scheint so, als hätte Nemo den letzten Satz Elviras überhört.

Elvira: „Nein alles gut. Aber vielleicht lässt du mit Deinen ganzen Programmen etwas aus.“

Nemo: „Was lasse ich aus, den Menschen meinst Du? Da irrst Du. Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt. Lies mal in unseren Werten nach.“

Nun, so denkt der Interviewer, das sagen alle, das mit dem Menschen im Mittelpunkt.

Elvira: „Nemo, wieviel ist eins und eins?“

Nemo: „Du schweifst ab!“

Elvira: „Ich meine ein Mensch und ein Mensch.“

Nemo: „Ja ich weiß, das ist vielleicht mehr als zwei, alter Kalauer… was nun?“

Elvira: „Eins und eins gilt bei Menschen nicht!“

Nemo: „Ja meinetwegen … allerdings, ich glaube nicht an diesen Hokuspokus!“

Elvira: „Und was ist mit dem Zwischenraum zwischen Menschen?“

Nemo: „Was meinst Du damit?“

Elvira: „Das ist das, was entsteht, wenn sich zwei Menschen begegnen.“

Nemo: „Verstehe ich nicht.“

Elvira: „Ich habe auch nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen … Aber man kann ja mal anders denken, sich loslösen von deinem HR-Gedöns, die Menschen nach Köpfen zählt und glaubt, dass jeder eine Ressource sei. Inspiration entsteht aus Beziehung, aus dem Raum zwischen den Menschen.“

Interviewer: „Muss man denn so weit ausholen? Das ist doch Philosophie.“

Nemo: „Genau dafür haben wir keine Zeit und solange alles gut geht, müssen wir nicht unsere Weltbilder infrage stellen.“

Elvira: „Müssen nicht, aber könnten … ?!“

Nemo muss wie immer zum Termin.

Elvira und der Interviewer gehen zum Fahrstuhl.

Interviewer: „Das mit den Räumen zwischen den Menschen, das ist interessant.“

Elvira: „Ja, erzählen Sie das mal Dr. Nemo.“

Nemo hat sich natürlich mit diesen Gedanken beschäftigt.
Was dabei herauskam, erfahren wir wie immer nächsten Dienstag …


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Modul 4: Scrum – Welche Artefakte gibt es dabei?

Modul 4: Scrum – Welche Artefakte gibt es dabei?

LernModul auf LeanOnlineAcademy
0 Punkte, 250 Credits
Kaegorie: Scrum

Womit arbeitet man eigentlich bei Scrum? Bei Scrum gibt es drei Artefakte, seltsamer Begriff, oder? Artefakte steht für einzelne Fragmente von einem größeren Ganzen, die in sich...

Denken dringend erwünscht!

Denken dringend erwünscht!

Beitrag auf LeanPublishing
am 21. 08. 2017 um 11:05 Uhr
Kanal: LeanMagazin

„Unser time-to-market ist fatal.“„Wir finden keine Fachkräfte, die Azubi-Stellen bleiben unbesetzt.“„Neue, aggressive Mitbewerber fluten den...

KATA: Verbesserung zur Routine machen

KATA: Verbesserung zur Routine machen

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Verbesserungs- und Coachingkata

von Alexandra Lindner & Tilo Schwarz

Unternehmensdemokratie. Zukunft der Arbeit oder Witz der Woche?

Unternehmensdemokratie. Zukunft der Arbeit oder Witz der Woche?

LernModul auf LeanOnlineAcademy
0 Punkte
Kaegorie: Vorträge - Impulse

Können Unternehmen überhaupt eine demokratische Veranstaltung sein oder lähmen gemeinsame Entscheidungsprozesse nicht und führen zur Insolvenz? Schließlich brauchen wir...

Die Lean-Methode im Krankenhaus: Die eigenen Reserven erkennen und heben

Die Lean-Methode im Krankenhaus: Die eigenen Reserven erkennen und heben

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Lean Hospital

von Andreas Scholz

Motivation der Mitarbeiter

Motivation der Mitarbeiter

Beitrag auf LeanPublishing
am 28. 09. 2016 um 17:14 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Wenn die Entscheidung zur Einführung von Lean Management gefallen ist, sollen möglichst alle begeistert mitziehen. Leider ist das ein ziemlich frommer Wunsch der verantwortlichen...

17. Episode

17. Episode

Podcast auf LeanPublishing
am 20. 08. 2018 um 13:27 Uhr
Kanal: LeanTransformation

Die kleineren Übel sind meist von längerer Dauer

Lean verstehen und umsetzen: Der Weg zum nachhaltig schlanken Unternehmen

Lean verstehen und umsetzen: Der Weg zum nachhaltig schlanken Unternehmen

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Lean Management

von Harald Balzer und Axel Tome