Carbon Footprint / CO2-Fussabdruck

Carbon Footprint (auf Deutsch auch "CO2-Fußabdruck") bezeichnet die Menge an Treibhausgasemissionen, die durch eine Person, Organisation, Veranstaltung, ein Produkt oder einen Prozess verursacht werden. Der Carbon Footprint wird in der Regel in Tonnen CO2-Äquivalenten (tCO2e) gemessen und bezieht sich auf die Emissionen von Kohlenstoffdioxid (CO2) sowie anderer Treibhausgase wie Methan (CH4), Lachgas (N2O) und Fluorkohlenwasserstoffe (FKW).

Ein Carbon Footprint kann für verschiedene Zwecke berechnet werden, zum Beispiel für die Messung der Umweltauswirkungen von Produkten, für die Bewertung der Nachhaltigkeit von Unternehmen oder für die Entwicklung von Klimaschutzstrategien.

Die Berechnung des Carbon Footprint beinhaltet in der Regel die Erfassung der direkten und indirekten Emissionen. Direkte Emissionen entstehen durch die Verbrennung von fossilen Brennstoffen wie Gas, Öl oder Kohle in Gebäuden, Fahrzeugen oder Maschinen. Indirekte Emissionen entstehen durch die Produktion und den Transport von Produkten, die Verwendung von Strom und Wärme, den Betrieb von Lieferketten und andere Aktivitäten, die mit der Tätigkeit in Zusammenhang stehen.

Ein Carbon Footprint kann als Ausgangspunkt dienen, um die eigenen Emissionen zu reduzieren und damit einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Indem Unternehmen und Einzelpersonen ihren Carbon Footprint reduzieren, können sie dazu beitragen, die globale Erderwärmung zu verlangsamen und die Umwelt zu schützen.



Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Weitere Inhalte

Kennst Du schon LeanAroundTheClock?

  • größtes LeanEvent im deutschsprachigen Raum
  • Szenetreffen der deutschsprachigen LEANcommunity
  • ohne Namensschild und Hierarchie – come as you are
5S in der Praxis
5S in der Praxis

Unsere insgesamt aufeinander aufbauende 12 Online-Lern-Module mit einer Dauer von über zwei Stunden inkl. der verwendeten Vortragsfolien bieten Dir eine innovative Herangehensweise an die 5S-Methode, welche dem ehemaligen Toyota-Chef Takashi Osada zugesprochen wird, um die Denkweise bei allen Beteiligten zu etablieren.