Ergonomie einfach und praxisnah betrachtet

  • Warum macht Ergonomie wirklich Sinn?
  • Gibt es nicht ergonomische Bewegungen?
  • Ist es Fakt das Ergonomie immer mit hohen Kosten verbunden ist?
  • Wie nachhaltig ist Ergonomie?
  • Steht Ergonomie contra zum Lean - Gedanken?
  • Gibt es die eine Ergonomische Arbeitshöhe?
  • Wie nützlich sind Greifraumtabellen?
  • Wie wirkt sich Ergonomie auf den Mitarbeiter aus?

Alle diese Fragen werden in dem Vortrag aus verschiedensten Blickwinkeln betrachtet. Mir ist es wichtig die Einfachheit der Umsetzung aufzuzeigen. Jeder Mitarbeiter ist es wert, geschützt und gesund gehalten zu werden. Natürlich muss am Ende des Tages die Arbeit getan sein. Aber wie so oft, gibt es viele Wege und Hilfsmittel dieses Ziel zu erreichen. Ich würde Sie gerne auf eine Reise durch die Welt der Ergonomie begleiten, und ihnen zeigen, dass die kein Buch mit 7 Siegeln ist. Ganz im Gegenteil, denn jeder von Ihnen besitzt das wichtigste Instrument, um Ergonomie zu bewerten und um sie zu verbessern (Ihr eigner Körper). Denn wenn wir auch noch so unterschiedlich sind, eint uns der Menschliche Körper. Natürlich mit dem einen oder anderen Unterschied. Es sind doch viel weniger Unterschiede als man denkt. So ist der Größenunterschied einzelner Personen meist nicht das größte Problem. Wir alle haben Mechanismen an unserem Körper die diese kleinen Unterschiede wunderbar ausgleichen. Wir nennen diese Gelenke. Viel wichtiger ist es darauf zu achten diese Gelenke nicht zu überstrapazieren. Und dabei kommt es nicht immer auf die Gewichte, an die wir bewegen, sondern wie oft und in welchem Winkel wir etwas tun. Aber lassen sie uns mal ganz unten anfangen. Bei den Füßen!
Richtiges und vor allem angepasstes Schuhwerk ist die Grundlage für ergonomisches Arbeiten. Und jetzt arbeiten wir und langsam über Knie, Hüfte, Rücken, Schultern Richtung Kopf. Und zwischendurch setzen wir uns auch auf den einen oder anderen Stuhl ...

Kann ich in meinem Unternehmen Ergonomie Umsetzen? (Ja, jede Verbesserung zählt)

Teilen

Christoph Veitlbauer
Geschäftsführer
NeoLog GmbH