Einführung in die BOSCH Systematik von Verbesserungsarbeit im Produktionsumfeld

Einführung in die BOSCH Systematik von Verbesserungsarbeit im Produktionsumfeld

Diese Veranstaltung umfasst Inhalte, die darauf abzielen verschiedenen Aspekten der Produktionsoptimierung zu beleuchten. Unter anderem wird das Arbeiten mit Wertstromaufnahmen und Zielbildern von Wertströmen behandelt. Dies beinhaltet die Analyse und Visualisierung aktueller Prozesse sowie die Erstellung idealer Zielzustände. Zudem erfolgt eine Einführung in verbrauchsgesteuerte Systeme, wobei die Konzepte von Push- und Pull-Systemen erläutert werden.

  • 1

Termine & Anmeldung

04. November 2024 um 09:00 Uhr
bis 05. November 2024 um 18:00 Uhr
Mannheim
noch 16 freie Plätze
25. November 2024 um 09:00 Uhr
bis 26. November 2024 um 18:00 Uhr
Mannheim
noch 16 freie Plätze
20. Januar 2025 um 09:00 Uhr
bis 21. Januar 2025 um 18:00 Uhr
Mannheim
noch 16 freie Plätze

Kein passender Termin dabei? Als registrierter Nutzer kannst Du Dich über neue Termine benachrichtigen lassen.

Veranstalter LeanBase
Preis 1.950,00 € (zzgl. 19% MwSt.)
Dauer 2 Tage
Kategorie Seminare und Weiterbildung
Zielgruppen Fach- und Führungskräfte, Prozessplanung, Unternehmensentwicklung, Produktion, Sonstige Zielgruppen


Beschreibung

Ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf der Identifikation von Handlungsfeldern in der systematischen Verbesserungsarbeit. Hier lernen die Teilnehmer, wie sie gezielt Bereiche mit Optimierungspotenzial erkennen und priorisieren können. Dazu gehört auch das Arbeiten mit Kennzahlen, KPI-Bäumen und die Ableitung von Zielzuständen, was eine datengetriebene faktenbasierte Entscheidungsfindung ermöglicht.

Die standardisierte Arbeit ist ein weiteres zentrales Thema, das die Bedeutung einheitlicher Prozesse und Abläufe betont. Die Zudem werden die Grundlagen der Prozessanalyse werden vermittelt, um den Teilnehmern das nötige Handwerkszeug zur Untersuchung und Verbesserung von Produktionsprozessen zu geben.

Im Bereich der Führung in der Produktion werden Leadership Tools vorgestellt, darunter Führungsroutinen, die A3-Systematik und die Prozessbestätigung. Diese Instrumente unterstützen Führungskräfte dabei, effektiv zu führen und kontinuierliche Verbesserungen zu fördern.

Abgerundet wird das Seminar durch das Lean Forum, in dem zwei Showcases mit Problemstellungen aus dem Teilnehmerkreis präsentiert und diskutiert werden. Dies bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, praktische Lösungen zu erarbeiten und von den Erfahrungen ihrer Kollegen zu lernen.

Zum Hintergrund des BOSCH Produktionssystems: 

Das Bosch Produktionssystem (BPS) wird seit Ender der 1990er Jahren von der Robert Bosch GmbH entwickelt und implementiert. Es basiert auf den Prinzipien des Lean Manufacturing und der kontinuierlichen Verbesserung und wurde als Antwort auf die steigenden Anforderungen an Effizienz, Qualität und Flexibilität in der Produktion entwickelt. Seit seiner Einführung hat sich das BPS zu einem integralen Bestandteil der Produktionsphilosophie von Bosch entwickelt und wird kontinuierlich weiterentwickelt, um den sich verändernden Anforderungen des Marktes gerecht zu werden.

Die Teilnehmer

  • verstehen die Anwendung von Lean Prinzipien und Bausteine zur Gestaltung eines verbesserungsfähigen Systems
  • verstehen, wie man Schwerpunktthemen identifiziert und Wertströme systematisch und zielgerichtet weiterentwickelt
  • verstehen die Wichtigkeit der Eindeutigkeit im Verbesserungsprozess
  • kennen die Ableitung von Zielzuständen aus internen und externen Rahmenbedingungen sowie aus Beobachtungen vor Ort im Wertstrom ("GEMBA")
  • verstehen Führungsansätze im täglichen Verbesserungsprozess und kennen die Rollen und Verantwortlichkeiten von Führungskräften im Lean Production Management, um Verbesserungsarbeit im Wertstrom nachhaltig voranzutreiben

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Führungskräfte im Produktionsumfeld & Lean-Manager mit mehrjähriger Erfahrung im Wertstrom.

Referenten der Veranstaltung sind zwei erfahrene Trainer von Bosch, Martin Bräucker und Martin Johannes Trumpf.

Diese Veranstaltung bieten wir auch als Inhouse-Veranstaltung an. Bei Interesse gerne eine E-Mail an mail@leanbase.de. Wir setzen uns mit Dir in Verbindung.

Weitere Inhalte

Kennst Du schon LeanGreen?

  • Mit LeanManagement zu mehr Nachhaltigkeit
  • praxisorientiertes Event plus Wissenschaft, Medien und Politik
  • Impulse für Deine Nachhaltigkeitsstrategie
Lean & Green Industrie
Lean & Green Industrie

Nachhaltigkeit hat drei Dimensionen – Umwelt, Wirtschaft und Soziales. Ressourceneffizienz ist die bekannteste, aber nur eine von zahlreichen und auch vielfältigen Möglichkeiten, nachhaltig zu handeln und sich für die Zukunft zu rüsten.