Lean, Kaizen, KVP & Co. – Begriffe voller Missverständnisse

Lean, Kaizen, KVP & Co. – Begriffe voller Missverständnisse

In diesem Workshop geht es um die Begriffe hinter Lean, KVP, Kaizen, Kata, Shopfloor Management, SixSigma, etc.
Es wird die Historie dieser Begriffe behandelt und dargestellt, welche Missverständnisse und Gefahren auftreten können und welche typischen Fehler gemacht wurden und heute noch gemacht werden.


Termine & Anmeldung

26. Juni 2024 um 09:00 Uhr
bis 26. Juni 2024 um 17:00 Uhr
Mannheim
noch 10 freie Plätze

Kein passender Termin dabei? Als registrierter Nutzer kannst Du Dich über neue Termine benachrichtigen lassen.

Veranstalter Learning Factory
Preis 175,00 € (zzgl. 19% MwSt.)
Dauer 1 Tag
Kategorie Seminare und Weiterbildung
Zielgruppen Mitarbeitende auf dem Shopfloor, Materialwirtschaft und Logistik, Prozessplanung, Unternehmensentwicklung, Produktion, Handwerk


Beschreibung

Auszug aus dem Inhalt:

  • Kaizen, Lean, KVP, & Co. – Begriffe und ihre Bedeutung
  • Vision, Strategie, Zielzustände
  • Kulturelle Konsequenzen für Mitarbeiter, Führungskräfte und Stakeholder
  • Wie sinnvoll sind Standards und Regeln

Lean, Kaizen, KVP & Co. werden oft missverstanden und falsch interpretiert. Dies geschieht aus verschiedenen Gründen. Oftmals erfolgt lediglich eine oberflächliche Betrachtung, ohne das zugrunde liegende Konzept oder die Philosophie dahinter vollständig zu verstehen. Dadurch entsteht eine vereinfachte oder falsche Interpretation.

Ein weiterer Aspekt ist das Fehlen einer Kultur der kontinuierlichen Verbesserung in Unternehmen. Lean, Kaizen und KVP erfordern eine Denkweise, bei der kontinuierliche Verbesserung im Mittelpunkt steht und die in der gesamten Organisation verankert sein sollte. Wenn diese Kultur nicht vorhanden ist, werden die Konzepte möglicherweise nur als vorübergehende Initiativen betrachtet und nicht als langfristiger Ansatz zur Optimierung.

Ein weiteres Missverständnis liegt darin, dass sich Organisationen zu sehr auf die Anwendung spezifischer Werkzeuge oder Methoden konzentrieren, anstatt die zugrunde liegende Philosophie und Denkweise zu internalisieren. Die Werkzeuge sind nur Mittel zum Zweck und sollten im Kontext der Gesamtphilosophie betrachtet werden.

Weitere Inhalte