Wir tun doch alles ... Folge 214

Wir tun doch alles ... Folge 214

... oder "Res ipsa loquitur."

#WMIA
Podcast, am 09. 02. 2021 um 05:30 Uhr in Interview mit Dr. h.c. Any Nemo von Kurt August Hermann Steffenhagen


Es ist ja nicht so, dass bei WMIA Incorporated alles wie geschmiert läuft. Irgendwo hakt es immer, das ist der Lauf der Dinge.

Die Frage allerdings ist, wie man damit umgeht und oft landen solche Fragen auf dem Schreibtisch des höchsten Hüters des Erfolges, des CEO, dessen Stuhl gleich neben dem Zufall steht.

Der Lauf der Dinge hakt. Die Zahlen schmieren ab. Und wenn einem nix mehr einfällt, ruft man ein Meeting auf höchster Ebene ein.

Solchen Meetings in solchen Situationen eilen Presseinformationen voraus, in denen natürlich vorsorglich darauf hingewiesen wird, dass man alles tun wird, jedoch nicht alles in der Hand hat… aber das Einberufen eines solchen Meetings beruhigt den schlichten Aktionär und die Presse hat was zu berichten.

Zugegen sind die Verantwortlichen aller mit dem Problem befassten Geschäftsbereiche.

Hier ist die Anwesenheitsliste: Der Chef der Produktion, Herr Dipl.-Ing. Tutto A. Posto, der Chef der Qualitätssicherung, Herr Dr. Contafagioli, der Chef der Organisationsabteilung, Herr Dr. Strabico, der Marketingchef und der Chef des Verkaufs. Die Namen der letzten beiden lohnen der Erwähnung nicht, weil sie … na ja, wir werden sehen.
Fortunata und Elvira sind natürlich auch dabei und das nicht nur wegen der Frauenquote.

Nemo: "Die Frage, die mich umtreibt, ist die, wie wir den Verkauf des Produktes wieder flottbekommen?!"

Elvira flüstert zu Fortunata: "Nemo hat neues Vokabular … jetzt treiben ihn die Fragen um … der schaut zu viele Politikerinterviews".

Fortunata hat sich wie immer eine Zigarette gedreht, pafft den Rauch vor sich hin und stellt die große Frage: "Was soll also geschehen?"

Der Marketingchef konstatiert: "Wir müssen mehr Geld in die Hand nehmen!"

Der Chef des Verkaufs ergänzt: "Wir brauchen bessere Schulungen des Verkaufspersonals!"

Nemo: "Wir haben vielleicht die falschen Leute?!"

Herr Dr. Strabico: "Wir müssen grundsätzlich umstrukturieren, neue Strukturen schaffen!"

Elvira schmunzelt: "Klingt nach dem Song "Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben, dam, dam, dam ...!"

Der Verlauf des Meetings, das übrigens länger dauert als terminiert, ist im Wesentlichen inhaltlich unwesentlich … und wie auch immer oder weiß der Teufel.

Schließlich kommt man überein, den Marketing- und den Verkaufschef freizustellen. Eine nette Umschreibung für einen goldenen Handschlag.

Man wollte sich gerade erheben und zum Tagesgeschäft zurückkehren, da erscheint Umbra, der Bruder Nemos, der sich als Clown verkleidet … und dessen narrenhafte Bemerkungen … wir werden sehen.

Umbra: "Worum geht's, Ihr Lieben!"

Die Bezeichnung "Ihr Lieben" ist nicht ganz frei von Spott, jedenfalls für den, der das Haifischbecken Topmanagement kennt.

Umbra wartet die Antwort nicht ab. Das mag unhöflich erscheinen, sei ihm aber verziehen.

Umbra: "Ist das Problem, das ihr seht, das Problem?"

Daraufhin folgt ein geistiges Handgemenge.

Nemo muss zum nächsten Termin.

Elvira und der Interviewer nehmen noch einen Apero.

Interviewer, der ja bekanntlich in Elvira verliebt ist: "Elvira, ich tue alles für Dich!"

Elvira: "Danke, tu nur manchmal das, was ich brauche!"

Was das für WMIA Incorporated bedeuten könnte und wie es weitergeht, erfahren wie immer am nächsten Dienstag ...


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.