Monitoring Lean Production

Monitoring Lean Production

Lean Production und Kostenrechnung - das scheint nicht zusammenzupassen. Während Lean Production eine flussorientierte Produktion anstrebt, suchen die klassisch Kostendenkende stets den wirtschaftlichen Vorteil. Was vernünftig scheint, führt aber nicht zur Vision. Außerdem werden viele Kosten von der klassischen Kostenrechnung nicht erkannt und Instrumente der Amortisationsrechnung führen oftmals in die Irre.

  • 1

Termine & Anmeldung

13. August 2024 um 09:00 Uhr
bis 14. August 2024 um 17:00 Uhr
Düsseldorf
noch 15 freie Plätze
15. Oktober 2024 um 09:00 Uhr
bis 16. Oktober 2024 um 17:00 Uhr
Mannheim
noch 15 freie Plätze
12. November 2024 um 09:00 Uhr
bis 13. November 2024 um 17:00 Uhr
Köln
noch 15 freie Plätze

Kein passender Termin dabei? Als registrierter Nutzer kannst Du Dich über neue Termine benachrichtigen lassen.

Veranstalter LeanBase
Preis 1.450,00 € (zzgl. 19% MwSt.)
Dauer 2 Tage
Kategorie Seminare und Weiterbildung
Zielgruppen Mitarbeitende auf dem Shopfloor, Fach- und Führungskräfte, Beratung und Consulting, Materialwirtschaft und Logistik, Prozessplanung, Administration und Verwaltung, Unternehmensentwicklung, Produktion


Beschreibung

Ziel der Verantaltung ist es, die Teilnehmer zu befähigen, eine lean-konforme Kosten- und Investitonsrechnung aufzubauen und KPIs zu entwickeln, die von Shop Floor Management und Finanzcontrolling gemeinsam verstanden werden. Damit sollen sich Lean Manager und Controller auf Augenhöhe begegnen.

Inhalte

  • Die wahren Kosten der Verschwendung bestimmen - von der Kostenstellen- zur Kostenursachenrechnung
  • Low Cost Automation vs. ROI - Overengineering vermeiden und den Nutzen von Investitionen richtig rechnen
  • Die Erfolge von Lean in Jahresabschluss und Bilanz sichtbar machen
  • Von Zielvorgaben, Benchmarks sowie anderen Irrtümern und wie man sie vermeidet
  • KPIs für Shop Floor Management und C-Level 

Zusätzlich erhalten die Teilnehmer exklusiv eine Vielzahl an Rechen- und Kalkulationstools für ihre tägliche Arbeit. Damit werden Sie in der Lage sein, Potentiale und Erfolge von Lean Production schnell zu ermitteln und für Dritte sichtbar machen.

Referent dieser Veranstaltung ist Prof. Dr. Andreas Syska

Die Faszination für Produktion begleitet Prof. Dr. Andreas Syska sein gesamtes Berufsleben. Nach seinem Maschinenbaustudium und Promotion an der RWTH Aachen war der Forscher, Autor und Speaker bei der Robert Bosch GmbH tätig, zuletzt als Produktionsleiter. Gegenwärtig ist Andreas Syska Professor für Produktionsmanagement an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach und gibt seinen Studenten und Industriepartnern ein größtmögliches Stück dieser Faszination weiter.

Diese Veranstaltung bieten wir auch als Inhouse-Veranstaltung an. Bei Interesse gerne eine E-Mail an mail@leanbase.de. Wir setzen uns mit Dir in Verbindung.

Weitere Inhalte