3. Treffen am 14.02.2019

3. Treffen am 14.02.2019

Anhand eines Heijunka Planspieles wurde die Auftragsglättung- und Nivellierung simuliert.

am 17. 02. 2019 um 17:04 Uhr

Das 3. Treffen des LeanStammtisch Warstein fand wieder im Plückers Hoff in Warstein statt. Nach einer kurzen Vorstellung der Teilnehmer starteten wir direkt mit dem Heijunka Planspiel.

Stefanie Radine und Holger Ehlert von der Infineon AG in Belecke stellten das Simulationsspiel vor und führten die Gruppe durch die einzelnen Spielrunden.

Es galt 6 verschiedene Produkte in unterschiedlichen Stückzahlen in optimalen Losen zu fertigen um so  tägliche Abrufe durch Kunden zu bedienen.

Zuerst wurden in der Gruppe einige Parameter bestimmt und berechnet:

  • Die Ermittlung der EPEI für jedes Produkt
  • Die Auslegung des Heijunka-Boards
  • Die Dimensionierung des Fertigwarenlagers (Supermarkt)

Dabei wurden folgende Fragen diskutiert:

  • Wie groß muss mein Fertigwarenlager sein, damit ich die Kundenbedarfe befriedigen kann?
  • Wie oft möchte ich den Maximalbedarf des Kunden unmittelbar hintereinander bedienen können?
  • Welche Wiederbeschaffungszeit des Produktes habe ich?

Dann wurden die Aufgaben und Funktionen unter den Teilnehmern verteilt:

  • Kunde
  • Lager und Versand
  • Transport
  • Kanban-Beauftragter
  • Produktion
  • Produktionsplanung

Nun ging es los:

Die Kundenabrufe wurden durch würfeln vorgegeben. Somit ergab sich für jeden Tag ein neues Produktsortiment welches über die Kanbanfertigung produziert und ausgeliefert werden musste. Es galt dabei die Fertigung möglichst optimal über das Heijunka-Board auszulasten. Zudem mussten einige Regeln beachtet werden:

  • Produziere nie mehr als den durchschnittlichen Bedarf/Tag
  • Stecke überflüssige Kanbans in den Overflow
  • Fülle das Heijunka-Board mit Kanbans aus dem Overflow wenn weniger als der durchschnitts Bedarf/Tag abgerufen wird.
  • Vergebe bei Nichtauslastung Slots zB für Schulung, Wartung etc.

Jede Spielrunde wurde bewertet. Dabei wurde die Liefertreue, die Liefermenge und die Auslastung gemessen.

Nach 10 Spielrunden  wurden die Ergebnisse in der Gruppe diskutiert. 

Das Planspiel hat viele Erkenntnisse gebracht und das Zusammenspiel von Losgrößen, Beständen und Produktionsauslastung deutlich gemacht. Es hat durch seinen professionellen Aufbau absolut beeindruckt!

Vielen Dank an Stefanie Radine und Holger Ehlert für ihre Bereitschaft, dieses Stammtisch-Treffen mitzugestalten!

Als Termin für das nächste Treffen haben wir den 17.04.2019 bestimmt.

Das Thema ist dann der Aufbau eines Produktionscockpits und eine Diskussion über Kennzahlen zur Bestimmung der betrieblichen Leistung.

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme!

Beste Grüße Klaus Rodehüser


Kommentare

Klaus Rodehüser
Klaus Rodehüser, vor 2 Jahre
Leider fällt der geplante Termin am 17.04.2019 aus!
Voraussichtlich findet das nächste Treffen im Juni statt.


Beste Grüße
Klaus Rodehüser

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Warum alte Eliten offene Netzwerke hassen

Warum alte Eliten offene Netzwerke hassen

Beitrag auf LeanPublishing
am 16. 07. 2016 um 15:36 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Es ist zum Verzweifeln: In den Führungsetagen von vielen Unternehmen und in Beraterkreisen gibt es die Mitmach-Kultur des Netzes höchstens als Schlagwort. Statt Innovationen zu nutzen,...

Größe und Wahnsinn ... Folge 124

Größe und Wahnsinn ... Folge 124

Podcast auf LeanPublishing
am 17. 12. 2018 um 15:52 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

Die Großen dieser Welt - seien es die Großen, weil sie mächtig sind, wie unser Dr. h.c. Any Nemo … oder große Künstler - haben eines gemeinsam. Die...

3P

Eintrag im LeanLexicon
50% Rabatt für das LeanBoardGame

50% Rabatt für das LeanBoardGame

Belohnung auf LeanOnlineAcademy
150 Punkte
Design for Six Sigma (DfSS) im Produktentwicklungsprozess

Design for Six Sigma (DfSS) im Produktentwicklungsprozess

Event auf LeanEvents
Methoden, Tools & Co.

Praktische Methoden und Werkzeuge für bessere Produkte und Dienstleistungen – Einen durchgängigen Produktentstehungsprozess schaffen, von der Entwicklung über die Fertigungsüberleitung bis in die Produktion und Qualitätssicherung, um Kundenanforderungen in überprüfbare Produktmerkmale umzusetzen.

In your eyes only - Folge 85

In your eyes only - Folge 85

Podcast auf LeanPublishing
am 10. 06. 2018 um 17:12 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

Viele reden vom Erfolg. Nur wenige haben ihn, den großen Erfolg, von dem alle träumen. Einer von diesen ist der CEO von WMIA Incorporated des größten Unternehmens der Welt,...

Denkarbeit

Denkarbeit

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Lean Administration

von Ingo Körner

Lean

Eintrag im LeanLexicon