LeanSpeedDating in der Friendsfactory in Düsseldorf

LeanSpeedDating in der Friendsfactory in Düsseldorf

Am 5. September traf sich der Lean Stammtisch Rheinland in den neu eröffneten Räumen der Workspace Community Friendsfactory in Düsseldorf zum bundesweit ersten LeanSpeedDating.

am 11. 09. 2019 um 12:05 Uhr

Singles, Azubis, Arbeit- oder Wohnungssuchende nutzen Speeddatings, um schneller an einen Partner, eine Ausbildungsstelle oder an eine neue Wohnung zu kommen. Beim LeanStammtisch Rheinland haben wir diesen Trend für das Lean Management in Unternehmen abgewandelt. 14 Teilnehmer, vier Fragen und fünf Minuten, die Stoppuhr lief. So lange hatte jeder Zeit, um sich mit seinem Gegenüber über Lean-Prozesse auszutauschen. Dann wurde gewechselt.

Ganz im leanen Sinne haben wir am Anfang Standards festgelegt, um diese dann anhand eines PDCA-Zyklus im Laufe des Abends zu überprüfen. Auf Post-its notierten die Teilnehmer während dem Networking interessante Aussagen und Themen. Diese haben wir dann am Ende an einer Glaswand zusammengebracht und mögliche Themen für kommende Stammtische abgeleitet, z. B. Mitarbeiterschulungen im Umfeld Lean, systemische Herangehensweise von Lean Management, Lean Construction und welchen Einfluss funktionierende oder nicht funktionierende Mitarbeiterbeziehungen auf Lean Einführungen haben.

Hier ein paar Teilnehmerstimmen: 
‚Dieses Lean Speed Dating war Networking in reinster Lean Form: effizient und frei von jeglicher Verschwendung. Lean Management braucht die Begeisterung aller Mitarbeiter in einer Organisation über alle Hierarchie Ebenen. Nur so können wir unsere Prozesse optimieren, Potenziale heben und unsere Arbeitsplätze ständig verbessern.“ Sandra Paul, Head of Quality Assurance and Quality Management, CMC Technologies GmbH & Co. KG.

„Wir haben vor ca. 3 Jahren begonnen eine schlanke Kultur der kontinuierlichen Verbesserung zu leben, da wir uns alle mitten in einem enormen gesellschaftlichen und ökonomischen Wandel befinden. Der LeanStammtisch ist für uns ein wertvoller Austausch mit anderen Organisationen, die praktische Erfahrungen in dieser Herausforderung haben. Beim Speeddating konnte ich tatsächlich das erste Mal alle Teilnehmer des Abends kennen lernen. Das war eine echt großartige Idee!“ Stephan Löttgen, Leader of Lean Development bei der Stommel Haus GmbH 

“Mit Lean Management steht der Mensch im Mittelpunkt. Methoden und Tools sind gut um die Effizienz und Produktivität in der Organisation zu verbessern. Am Ende ist es aber ein soziales Miteinander was eingeübt und vorgelebt werden sollte. Lean SpeedDating - faszinierend, wie sich die Themen und Probleme ähneln, egal welche Branche und Unternehmensgrösse. Ein spannender Abend mit Gleichgesinnten- immer wieder” Peter Adenäuer, Leiter Geschäftsprozess- und Lean Management, Ed. ZÜBLIN AG Direktion Bayern

„ Gute Zusammenarbeit und neue Tools und Methoden für die Zusammenarbeit in Unternehmen in allen Funktionen von Produktion, Logistik, Marketing, Vertrieb, Verwaltung, Produktentwicklung bis hin zu HR oder Construction beschäftigt ganz unterschiedliche Menschen. Der Austausch dieser crossfunktionalen und branchenübergreifenden Menschen am Lean Stammtisch ist sehr inspirierend und hilft beim Denken outside of the box. Warum Lean Speed Dating? Oft sprechen in großen Gruppen immer ähnliche Leute miteinander. Beim Speeddating hilft das Zufallsprinzip mehr Menschen und damit mehr Inspiration und Kontakte zu knüpfen, die man dann auf einer anderen Veranstaltung wieder aufnehmen und vertiefen kann.“
Peter Pries, b2b academy, Managing Director

Ich bedanke mich bei allen kommunikativen Teilnehmern für ihren Spaß am Geschwindigkeitsnetworking. Mein ganz besonderer Dank geht an Alexandra Schliebitz, Standortleiterin der Workspace Community Friendsfactory am Seestern. Sie stellte uns einen großen Raum in dem gerade eröffneten Standort der Workspace Community mit über 3.500 Quadratmetern samt Sportclub und Terrassenflächen zur Verfügung. Mit viel Charme und Popcorn stellte sie unser Wohl während des Stammtisches sicher. Wir kommen gerne wieder! Außerdem bedanke ich mich bei Julian Glaser für den kreativ-konstruktiven Input in der Ausarbeitungsphase. Ich würde sagen, der Abend an der längsten Theke der Welt hat sich gelohnt. 

Der nächste Stammtisch findet am 7. November 2019 im ehemaliger "Schlecker", jetzt Sipgate, auf der Wupperstraße 46 in Düsseldorf statt. Jörn Steinbeck vom ifp – Institut für Produktivität KG wird einen Impulsvortrag zum Status des Managements der Anlagenproduktivität (Overall Equipment Effectiveness = OEE) in deutschen Unternehmen halten. Wie kann man die OEE mit einfachen Mitteln und ohne Investition verbessern? Er wird außerdem einen Blick in die digitale Zukunft des OEE-Managements mit Wearables, künstlicher Intelligenz und Co. werfen. Doch auch der Mensch kommt an diesem Abend nicht zu kurz. Wie gelingt es, denn Menschen zu produktivem Verhalten zu motivieren und kann man vielleicht sogar Elemente von Computerspielen übernehmen, um die Arbeit zu „Gamifizieren“? Über diese Punkte wird Jörn Steinbeck mit uns diskutieren. Hier geht es zur Anmeldung.


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Die Lean-Reise des Ravensburger Spieleverlag

Die Lean-Reise des Ravensburger Spieleverlag

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 08. 04. 2019 um 05:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Videomitschnitt des Vortragsslot von Daniel Frick auf dem #LATC2019 Auf dem Weg zu einem Unternehmen ohne Verschwendung

Lean Administration – Wie gelingt KVP im Shared Service Center?

Lean Administration – Wie gelingt KVP im Shared Service Center?

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 22. 07. 2016 um 16:20 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Shared Service Center Organisationen sind mit ihrem internen Outsourcing-Geschäftsmodell bekannt für zentralisierte, konsolidierte und kostengünstige Prozesse.

Training Within Industry (TWI)

Eintrag im LeanLexicon
KATA im Großunternehmen – gute Coaches als Mulitplikatoren

KATA im Großunternehmen – gute Coaches als Mulitplikatoren

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 01. 06. 2016 um 12:00 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Wie entwickeln wir bei BMW schnell eine große Anzahl an guten Coaches?Wie messen wir den Entwicklungsgrad der Coaches?

Lean Hospital in 15 Minuten

Lean Hospital in 15 Minuten

Beitrag auf LeanPublishing
am 20. 04. 2021 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Lean Hospital in 15 Minuten gibt Ihnen einen komprimierten und praxisnahen Einblick in die Methode und die Philosophie von Lean Management im Krankenhaus. Wir schauen uns die Patientenperspektive...

Was Sie schon immer wissen wollten … Folge 175

Was Sie schon immer wissen wollten … Folge 175

Podcast auf LeanPublishing
am 11. 02. 2020 um 01:00 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

oder ... "Mortem effugere nemo potest."

Versteht jemand Autonomation? Ich nicht. Worum es bei Jidoka wirklich geht

Versteht jemand Autonomation? Ich nicht. Worum es bei Jidoka wirklich geht

LernModul auf LeanOnlineAcademy
20 Punkte, 250 Credits (2,50 €)
Kategorie: Talk about Lean mit Mari Furukawa-Caspary

Wer das sogenannte „Lean-Haus“ oder „TPM-Haus“ kennt, weiß sicher, dass es zwei Säulen hat. Die linke Säule ist das Just-in-Time, die rechte Säule das Jidoka. Ursprünglich ein Wortspiel von Taiichi...

Implementing TWI: Creating and Managing a Skills Based Culture

Implementing TWI: Creating and Managing a Skills Based Culture

Buch auf LeanBooks
Kategorie: Training Within Industry

von Patrick Graupp, Robert J. Wrona