Der sinnvolle Einsatz der DISG Profile im Unternehmen

Der sinnvolle Einsatz der DISG Profile im Unternehmen

Viele Firmen setzen sehr erfolgreich Typologien ein, unter anderem auch die DISG Profile von Wiley.

Es ist kein Geheimnis, dass engagierte Mitarbeiter die Zukunft eines Unternehmens bedeuten, denn Produkte und Dienstleistungen sind zunehmend vergleichbar, lediglich die Menschen machen den Unterschied!  Und der kann gewaltig sein!

am 04. 09. 2020 um 10:00 Uhr in StreamAroundTheClock von Georg Dauth


Viele Firmen setzen sehr erfolgreich Typologien ein, unter anderem auch die DISG Profile von Wiley. Sie sind in über 30 Sprachen verfügbar und jeweils in der Landessprache validiert.

Manche Psychologen und auch viele Berater kritisieren die Typologien, weil sie wissenschaftlich nicht abgesichert seien.
Das trifft sicherlich auf einige der Anbieter zu, jedoch nicht auf die DISG Profile von Wiley. Mit über einer Million Nutzer pro Jahr können Daten sehr gut ausgewertet und die Fragebögen verfeinert werden. Durch die Umstellung auf Likert-Skala sind die Messungen 30% genauer als bisher. Wer sich dafür näher interessiert kann sich gerne das „Everything DISG Manual“ bei Amazon bestellen, dort sind die Messdaten aufgeführt.

Weshalb macht es Sinn, DISG einzusetzen?
DISG ist ein Kommunikationstool um Beziehungen zu gestalten und Kommunikation zu verbessern. Und damit ist es überall da nutzvoll, wo Menschen miteinander reden und sich austauschen.

Wenn Sie 8-10 Stunden pro Tag beruflich mit vielen Menschen kommunizieren, dann bleiben Missverständnisse und Konflikte nicht aus.

DISG ist ein Instrument, das Menschen hilft einander besser zu verstehen und aufeinander besser einzugehen, so dass Reibungsverluste ausbleiben und die Produktivität steigt. Ein gutes Miteinander ist Voraussetzung für optimale Leistungen.

Musterberichte zum Download:

Everything DISG® Arbeitsplatzprofil, hier
Everything DISG® Führungsprofil, hier

Wie Sie das Engagement Ihrer Mitarbeiter fördern und erhalten!

Es ist kein Geheimnis, dass engagierte Mitarbeiter die Zukunft eines Unternehmens bedeuten. Produkte und Dienstleistungen sind zunehmend vergleichbar, lediglich die Menschen machen den Unterschied und der kann gewaltig sein.

Sie haben sich sicherlich schon mal ein Auto oder ein anderes hochpreisiges Produkt gekauft.

Die Erwartungen an Mitarbeiter beim Kauf und Service sind entsprechend hoch, denn sie investieren Geld für das Sie eventuell sehr lange arbeiten mussten. Die Art und Weise, wie man Sie behandelt, die Stimmung die Sie aufnehmen, wenn Sie mit Mitarbeitern reden, all das und noch viel mehr hat einen immensen Einfluss auf Ihr Kaufverhalten.

Das ist nur ein Beispiel wie Mitarbeiter mit ihrer inneren Haltung Wirkung erzeugen oder Leistung erbringen.

Engagierte Mitarbeiter leben für ihren Job und für ihre Firma.

Sie identifizieren sich direkt damit und tun alles, dass dies auch so bleibt. Die Arbeit vermittelt ihnen Sinn und Freiheit für ihr Leben. Wer solche Mitarbeiter sucht und haben möchte, der muss manches dafür tun. Denn von alleine wird das nicht passieren. Es gibt Voraussetzungen, die dies möglich machen.


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Einführung in das Prozessdatenmanagement

Einführung in das Prozessdatenmanagement

Event auf LeanEvents
Methoden, Tools & Co.

Viele Unternehmen verwenden Zeitdaten längst vergangener Zeiten und Technologien. Die Verwunderung ist meistens sehr groß, wenn große Einsparpotenziale mit sehr geringem Aufwand geborgen werden können. Wie messen Sie die Zeiten, welche Zeitarten gibt es? Überlassen Sie die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter nicht dem Zufall.

#JanineFragtNach bei Marc Wagner

#JanineFragtNach bei Marc Wagner

Podcast auf LeanPublishing
am 03. 04. 2018 um 14:40 Uhr
Kanal: LeanMagazin

#JanineFragtNach bei Marc Wagner, Mitglied des Management Boards der Detecon International GmbH und New Work Experte

Der Trick ... Folge 133

Der Trick ... Folge 133

Podcast auf LeanPublishing
am 02. 04. 2019 um 06:30 Uhr
Kanal: Interview mit Dr. h.c. Any Nemo

oder ... "Noli turbare circulos meos." Es gibt sie doch, die Schönheit der Welt, die orangenen Sonnenaufgänge am Meer, das Spiel der Farben der Frühlingsblüten, sich im mittäglichen Wind...

Das Ishikawa-Diagramm

Das Ishikawa-Diagramm

LernModul auf LeanOnlineAcademy
12 Punkte, kostenlos
Kategorie: Methoden & Tools

Das Ishikawa-Diagramm oder Ursache-Wirkungs-Diagramm ist eine hervorragende Methode, um die potentiellen Ursachen für ein Problem zu sammeln. Die Ishikawa-Analyse dient dazu, innerhalb des Teams in...

Industrie 4.0: Weniger Maschinenstillstände durch Augmented Reality in Service- und Instandhaltung

Industrie 4.0: Weniger Maschinenstillstände durch Augmented Reality in Service- und Instandhaltung

Beitrag auf LeanPublishing
am 17. 05. 2021 um 04:30 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Im Servicefall hilft der virtuelle Schulterblick - Smarter Realtime-Support kann Industrieanwender mit schnellen Ferndiagnosen und effizienten Echtzeit-Behebungen bei möglichen Maschinen- und...

Ralf Volkmer

Ralf Volkmer

Nutzer auf LeanMap

Wer besser werden will, braucht Zeit um besser zu werden. Wer keine Zeit hat wird halt nicht besser!

Chemnitzer Unternehmer gründet NetWorkUp: Direkthilfe für andere Unternehmen

Chemnitzer Unternehmer gründet NetWorkUp: Direkthilfe für andere Unternehmen

Beitrag auf LeanPublishing
am 08. 04. 2020 um 14:00 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Unbedingt jetzt handeln, das gab für André Türpe, Inhaber von projecDo den Ausschlag, aus ganz Deutschland Kollegen aus Beratung, Training und Coaching für NetWorkUp zusammen zu holen. Aus seiner...

Taiichi Ohno on the Toyota Production System

Taiichi Ohno on the Toyota Production System

Beitrag auf LeanPublishing
am 14. 10. 2019 um 09:44 Uhr
Kanal: LeanMagazin

Fundstück!