ValueStreamer® – immer wissen was läuft

ValueStreamer® – immer wissen was läuft

Der ValueStreamer® wurde zur Digitalisierung der papiergebundenen Shopfloor- Methodik entwickelt. Diese analoge Methodik hat sich in den vergangenen Jahren etabliert, um Abläufe direkt am Ort des Geschehens zu steuern. Jedoch stößt die papiergebundene Methodik gerade bei standortübergreifenden Prozessen schnell an ihre Grenzen. Es entsteht zusätzlicher manueller Aufwand für Routinetätigkeiten, zudem fehlen eine hierarchieübergreifende Transparenz sowie eine Historie.

#leanmagazin
am 24. 11. 2017 um 09:12 Uhr in LeanMagazin von Uwe Presler


Bei unserem Referenzkunden Marquardt entstand nach Einführung von papiergebundenem Shopfloor-Management die Frage, wie Informationen schnell und einfach über verschiedene Standorte und Länder verfügbar gemacht werden können.

Aus dieser Notwendigkeit heraus entstand ValueStreamer®.

Unsere Kooperationspartner führen die Shopfloor-Management-Methodik in die Unternehmen ein und unterstützen die Kulturveränderungen innerhalb der Organisation. Dabei wird ganz gezielt Wissen aus dem Shopfloor-Management als Führungsinstrument erlernt. Mit diesem erlernten Wissen und der Nutzung von ValueStreamer® sind Unternehmen gerade im zunehmenden Wettbewerb gerüstet, schnell auf veränderte Rahmen- und Marktbedingungen zu reagieren.

Einsatz von ValueStreamer®

Mit dem Einsatz von ValueStreamer® wird die klassische Shopfloor-Management-Methode optimal ergänzt. Durch schlanke Managementprozesse und die transparenten Informations- und Projektvisualisierungen werden Ressourcen optimal genutzt und bei standortübergreifenden und komplexen Projektgeschäften die richtigen Entscheidungen getroffen. Das digitale Informationssystem erlaubt die effiziente Planung, Steuerung und Kontrolle auch von hierarchisch aufgebauten Projekten. Egal ob Top-down oder Bottom-up: Informationen werden zur Entscheidungsfindung an genau die Stellen transportiert, an der sie gebraucht werden. Aufgaben und Prozesse werden für Teams und Projekte definiert. Der aktuelle Zielerreichungsgrad wird anhand von Kennzahlen festgehalten und automatisch berechnet. Übersichtliche Visualisierungen zeigen Handlungsbedarfe oder Probleme im Handumdrehen. Maßnahmen können schnell ergriffen oder mit wenigen Klicks delegiert werden. Aufträge, Prozesse und Projekte unterliegen dadurch einer vollen Transparenz und Qualitätskontrolle.

Mit ValueStreamer® wird die Transparenz über alle Hierarchieebenen hinweg deutlich verbessert. Durch die Software werden Medienbrüche beseitigt und dank der zentralen Datenhaltung sind Informationen jederzeit und global verfügbar.

Den Kunden im Fokus

Eine erfolgreiche Einführung von Softwarelösungen in Unternehmen baut auf einem erfahrenen Netzwerk auf. Bei ValueStreamer® greifen wir auf Partner zurück, die bereits viele Jahre Erfahrung mit Shopfloor-Management haben. Unsere Partner begleiten den Kunden und seine Mitarbeiter aktiv bei der Einführung sowie bei Fragestellungen zur Nutzung von ValueStreamer®.


Kommentare

Bisher hat niemand einen Kommentar hinterlassen.

Kommentar schreiben

Melde Dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Hier findest Du weitere Inhalte zu dem von Dir gewählten Thema. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich um eine Auswahl an Inhalten, welche wir insgesamt für Dich auf der LeanBase zur Verfügung stellen.

Hoshin Kanri falsch verstanden

Hoshin Kanri falsch verstanden

Beitrag auf LeanPublishing
am 13. 02. 2016 um 17:54 Uhr
Kanal: LeanMagazin

In den ersten Jahren von Lean-Aktivitäten in einem Unternehmen sind immer deutliche Erfolge erkennbar. Wenn man in einen ungeordneten Zustand Strukturen und eine gewisse Logik einbringt (z.B....

Lean Stammtisch Offenburg (Baden) ((in Gründung))

Lean Stammtisch Offenburg (Baden) ((in Gründung))

Beitrag auf LeanStammtisch
am 04. 08. 2018 um 20:08 Uhr
LeanStammtisch Offenburg

Getreu der Überschrift und des Mottos meines Vortrages beim LATC19 "Lean aber ohne lean" soll auch dieser Stammtisch gestaltet werden - wir werden sehen, was geschieht und das ist dann das...

#JanineFragtNach bei Michael Vetter

#JanineFragtNach bei Michael Vetter

Podcast auf LeanPublishing
am 24. 09. 2018 um 17:01 Uhr
Kanal: JanineFragtNach

#JanineFragtNach bei Michael Vetter, Datenliebhaber und Geschäftsführer der Iodata GmbH in Karlsruhe

Der evolutionäre Weg zu einer selbstgesteuerten Organisation

Der evolutionäre Weg zu einer selbstgesteuerten Organisation

Video-Beitrag auf LeanPublishing
am 08. 03. 2018 um 01:00 Uhr
Kanal: LATCReviews

Generationenwechsel, kurz darauf meldet die produzierende Schwesterfirma Insolvenz an. Im Wandel verlassen Schlüsselmitarbeiter die Firma. Mit ihrem Know-how und den Kontakten eröffnen...

#006 | 7 Tipps, um Selbstorganisation erfolgreich in den Sand zu setzen.

#006 | 7 Tipps, um Selbstorganisation erfolgreich in den Sand zu setzen.

Podcast auf LeanPublishing
am 11. 12. 2018 um 11:39 Uhr
Kanal: New Work , Lean & Pommes

Wer Selbstorganisation nicht wirklich im Unternehmen einführen möchte, sondern Eigenverantwortung und Selbstbestimmung nur soweit zulassen will, wie sie der eigenen Meinung und den...

Connys Gedanken zu ...

Connys Gedanken zu ...

Channel auf LeanPublishing

Conny Dethloff, Division Manager BI Agile Product bei der OTTO GmbH & Co KG, ist dafür bekannt, dass er nicht nur stark selbstreflektiert ist, sondern auch dafür, dass er seinen Gedanken...

Das Shopfloor Board

Das Shopfloor Board

LernModul auf LeanOnlineAcademy
12 Punkte
Kaegorie: Methoden & Tools

Der wichtigste Platz zur Information und Kommunikation im Shopfloor stellt das Shopfloor Board dar. Hier sind alle relevanten und sinnvollen Kennzahlen mit Trends und Zielen in einfacher und...

Was ist Poka Yoke?

Was ist Poka Yoke?

LernModul auf LeanOnlineAcademy
10 Punkte
Kaegorie: Methoden & Tools

Ausgangsbasis für Poka Yoke ist die Erkenntnis, dass kein Mensch und auch kein System in der Lage ist, unbeabsichtigte Fehler vollständig zu vermeiden. Mit Poka Yoke wird meist durch einfache und...